Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt

Mitglieder

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W   X    Y    Z

ADKA Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V., vertreten durch Dr. Thomas Vorwerk und Rudolf Bernard

Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker ADKA e.V. versteht sich als Fachgesellschaft für Klinische Pharmazie und Krankenhauspharmazie. Er vertritt zurzeit etwa 1.800 Apotheker in deutschen Krankenhäusern, von denen 1.700 als Mitglieder organisiert sind. Wesentliche Ziele der ADKA sind die Pflege und Weiterentwicklung der Krankenhauspharmazie auf hohem wissenschaftlichen und praktischen Niveau sowie die Förderung der beruflichen Interessen der Krankenhausapotheker.
www.adka.de

AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gGmbH, vertreten durch Alexander Dettmann

AGAPLESION ist ein bundesweiter Verbund von mehr als 80 christlichen Gesundheits- und Pflegedienstleistern. Die Bethanien Diakonie, seit über 125 Jahren in Berlin in der Kranken- und Altenpflege aktiv, ist Mitinitiatorin dieses Verbundes und betreibt in Berlin mehrere Einrichtungen für Senioren: Zwei Residenzen für Betreutes Wohnen, zwei Tagesstätten sowie drei vollstationäre Pflegeeinrichtungen. Zudem unterhält das gemeinnützige Unternehmen zwei Pflegeheime für chronisch psychisch kranke Menschen und ist an zwei Diakonie-Stationen für ambulante, häusliche Pflege beteiligt.
www.bethanien-diakonie.de

ajb GmbH, vertreten durch Karin Hirdina

Die ajb gmbh - Gemeinnützige  Gesellschaft für Jugendberatung und psychosoziale Rehabilitation - ist ein anerkannter Träger der Jugendhilfe, der gemeindepsychiatrischen Versorgung, der Berufsorientierung sowie der Beschäftigung und Qualifizierung. Menschen mit einem besonderen Förderbedarf, in Krisen, in besonderen Lebenssituationen oder mit psychischen Erkrankungen stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Die ajb GmbH bietet ein ganzheitliches Angebot von Beratung und Therapie, Wohnen und Arbeiten, Lernen und Begegnung. Dabei setzen wir an den vorhandenen Erfahrungen und Kompetenzen an und erarbeiten gemeinsam neue Perspektiven. Wichtig ist ein Klima gegenseitigen Respekts, aktiver Beteiligung und Akzeptanz kultureller, sozialer und persönlicher Individualität.
www.ajb-berlin.de

Albatros gemeinnützige Gesellschaft für soziale und gesundheitliche Dienstleistungen mbH, vertreten durch Friedrich Kiesinger

Die Albatros gGmbH bietet in Berlin ein breites Angebot zur sozialen und gesundheitlichen Förderung von psychisch- und suchtkranken Menschen, Pflegebedürftigen, Senioren und Wohnungslosen sowie in der beruflichen Bildung und Erziehung. Spezialisierte Beratungsstellen, darunter Frauen- und Mädchen Beratung, leisten Hilfe für Menschen in psychosozialen Krisen. Wohn-, Arbeits- und Integrationsprojekte gehören ebenso zur umfangreichen Projektliste der gemeinnützigen Gesellschaft.
www.albatrosggmbh.de  

Alexianer GmbH, vertreten durch Andreas Barthold

Die Alexianer gehören zu den größten katholischen Trägern von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen in Deutschland. Bundesweit betreibt der Verbund insgesamt 50 Einrichtungen, vor allem Krankenhäuser sowie Pflege- und Wohnheime. 2009 ist die Alexianer GmbH als neue Dachgesellschaft aller Alexianer gegründet worden.
www.alexianer.de/home

ALM - Akkreditierte Labore in der Medizin e. V., vertreten durch Cornelia Wanke und Dr. Michael Müller

Prof. Dr. Dietrich Andresen

Prof. Dr. med. Dietrich Andresen ist Experte für Herz-Kreislauferkrankungen. Er arbeitet in einer Gruppe hoch-spezialisierter Kardiologen am Evangelischen Krankenhaus Hubertus, die sowohl ambulante als auch stationäre Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen versorgen. Der Mediziner ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.
www.herzmedizin.berlin

AOK Bundesverband, vertreten durch Martin Litsch

Die AOK-Gemeinschaft besteht aus 15 selbstständigen AOKs und dem AOK-Bundesverband mit Sitz in Berlin. Kernaufgabe des Bundesverbands, der seit 1.1.2009 als Gesellschaft bürgerlichen Rechts agiert, ist die Interessenvertretung gegenüber der Bundespolitik, dem GKV-Spitzenverband und den Vertragspartnern der AOK auf Bundesebene.
www.aok-bv.de

Apothekerkammer Berlin, vertreten durch Dr. Björn Wagner

Hermann-Josef Arentz

Hermann-Josef Arentz ist Gründer der Beratungsgesellschaft Arentz Consulting (AC). Seit 2005 analysiert der Berater politische Trends und versteht sich als Netzwerker zwischen Gesundheitswirtschaft und Politik. Bis 2005 war Arentz CDU-Landtagsabgeordneter in NRW und Vorsitzender des CDU-Bundesfachausschuss für Sozial- und Gesundheitspolitik.
www.arentz-consulting.de

AVG - AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e.V., vertreten durch Thomas Meißner und Andreas Kröger

Der AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e.V. ist seit seiner Gründung im Sommer 2001 eine starke Berufsstandvertretung privater ambulanter Pflegeeinrichtungen im Land Berlin. Die Mitglieder des AVG erarbeiten gemeinsam Formulierungen von Qualitätsnormen und tragen dazu bei, dass die Qualität in den Einrichtungen ausgebaut wird. So haben die Mitglieder durch den AVG ein Instrument entwickelt, mit dem Transparenz über die eigene Leistungsstruktur darstellbar und messbar wird. Außerdem sieht sich der Verband als kritischer und selbstbewusster Partner von Kostenträgern, Politik, Behörden und Öffentlichkeit, der die Interessen seiner Mitglieder konsequent vertritt. Der AVG verfolgt das Ziel, die Besonderheiten der ambulanten Pflege sowohl aus pflegerischer Sicht, struktureller Sicht genauso wie organisatorisch und in Zusammenarbeit mit anderen Partnern im Gesundheitssystem weiterzuentwickeln und auszubauen.
www.avg.berlin

B

To top

B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH, vertreten durch Herrn Thomas Heiming

Die B·A·D-Gruppe betreut mit mehr als 4.000 Experten in Deutschland und Europa 280.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention, Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und des Gesundheitsmanagements. Zusammen mit den europäischen TeamPrevent-Tochtergesellschaften gehört B·A·D zu den größten internationalen Anbietern von Präventionsdienstleistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie der betrieblichen Gesundheitsvorsorge.
www.bad-gmbh.de

Nicole Bachor

Nicole Bachor ist seit vielen Jahren als Personalberaterin tätig. Sie koordiniert und verantwortet die eigenständige Leitung und Durchführung von Rekrutierungsprojekten mit dem Branchenfokus Health Care, Pharma und Life Sciences. Weiterhin berät sie im Rahmen des Executive NewPlacement Führungskräfte bei der beruflichen Um- und Neuorientierung. Nicole Bachor ist Diplom-Kauffrau (FH) mit den Schwerpunkten Personal und Organisation sowie ausgebildete Mediatorin. Seit sechs Jahren arbeitet sie bei Kienbaum in Berlin.
www.kienbaum.de

Bank für Sozialwirtschaft, vertreten durch Prof. Dr. Harald Schmitz, Enrico Meier und Matthias Ninke

Die Bank für Sozialwirtschaft AG (BFS) konzentriert sich als Universalbank auf das Geschäft mit Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und anderen Organisationen, die in den Bereichen Soziales, Gesundheit und Bildung tätig sind. Eine große Branchenkompetenz, weitgehend individualisierte Finanzierungslösungen und eine umfassende begleitende Beratung zeichnen sie aus. Das 1923 gegründete Kreditinstitut gehört mit einer Bilanzsumme von 9,3 Mrd. Euro (21.12.2014) zu den großen Mitgliedsbanken im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)
www.sozialbank.de

Barmherzige Brüder Trier gGmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Matthias Warmuth

Die BBT-Gruppe arbeitet mit Kompetenz und Nächstenliebe im Dienst für Menschen. Sie zählt mit ihren mehr als 50 Betriebsstätten und Einrichtungen für die medizinische Versorgung, Angeboten für alte Menschen und psychisch Kranke zu den großen christlichen Trägern auf dem deutschen Gesundheits- und Sozialmarkt. Mehr als 11.000 Mitarbeitende setzen sich in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland für jährlich rund 120.000 Patienten stationär, für 247.000 Patienten ambulant, für 700 Menschen in Seniorenzentren und für gut 1.200 Klienten in Sozialdiensten ein. Mit Kompetenz und viel persönlichem Einsatz führen sie fort, was Peter Friedhofen und andere Ordensleute im 19. Jahrhundert mit der Errichtung der ersten Krankenhäuser und Sozialdienste begonnen haben.
www.bbtgruppe.de

Prof. Dr. med. Andreas Bechdolf

Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Vivantes Klinikum Am Urban und am Vivantes Klinikum am Friedrichshain. Zuvor war er Leitender Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Köln und Professor am Centre for Youth Mental Health, University of Melbourne, Melbourne, Australien. Prof. Bechdolfs Anliegen ist es, besonders die Behandlung von jungen Erwachsenen mit beginnenden psychischen Erkrankungen zu verbessern. Zu diesem Zweck wurde am Vivantes Klinikum Am Urban das Frühinterventions- und Therapiezentrum für junge Erwachsene mit beginnenden psychischen Krisen - FRITZ am Urban - gegründet.
www.vivantes.de

Marcus Beck

Becton Dickinson GmbH, vertreten durch Roland Pfleger

Als weltweit tätiges Medizintechnologie-Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Becton, Dickinson and Company (BD) medizinische Einmalartikel, Gerätesysteme und Reagenzien. BD wurde 1897 im US-Bundesstaat New Jersey gegründet und beschäftigt heute weltweit circa 28.000 Mitarbeiter in rund 50 Ländern.
www.bd.com

Beiten Burkhardt Rechtanwaltsgesellschaft mbH, vertreten durch Dr. Thomas Puffe und Dr. Karl-Dieter Müller

Die Beiten Burkhardt Rechtanwaltsgesellschaft ist eine unabhängige, internationale Wirtschaftskanzlei mit einer breiten Expertise. Rund 300 Anwälte arbeiten in fünf deutschen und sieben ausländische Büros. Zu den Mandanten des Berliner Büros zählen Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, aus Retail und Logistik, den Medien und der Immobilienwirtschaft sowie die öffentliche Hand. Neben einer umfassenden Beratung übernimmt die Kanzlei sämtliche Konzeptionen zur Etablierung am Markt, erarbeitet Verträge und klärt alle Fragen zu Genehmigungen und sonstigen Verwaltungsvorschriften, zum Arbeitsrecht, zum gewerblichen Rechtsschutz und zur Informationstechnologie
www.bblaw.com

Berliner Institut für Gesundheitsforschung, vertreten durch Andrea Runow

Im Berliner Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH) bündeln die Charité - Universitätsmedizin Berlin und das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) ihre Stärken. Leitidee ist die translationale Forschung, verschränkt mit dem fächerübergreifenden Ansatz der Systemmedizin. Damit schließen wir eine Lücke zwischen Grundlagenforschung und klinischer Anwendung. Wir wollen diese beiden Welten in einem gemeinsamen Forschungsraum zusammenbringen, denn ein enger Austausch zwischen Forschung und medizinischer Praxis ist zentral, wenn es darum geht, verbesserte diagnostische, therapeutische und präventive Verfahren für die Gesundheit der Menschen zu entwickeln. Unser Ziel ist es, Fortschritte in der lebenswissenschaftlichen Forschung für die Gesundheit der Menschen nutzbar zu machen.
www.bihealth.org

Berliner Sparkasse, vertreten durch Ralf Steinmann und Till Willebrand

Das Geschäftsmodell der Berliner Sparkasse basiert auf den drei Säulen Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft sowie dem Immobiliengeschäft. Im Firmenkundengeschäft ist ein Team von Firmenkundenbetreuern mit umfassender Branchenkompetenz ausschließlich auf die Begleitung von Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft spezialisiert. Zum Kundenkreis gehören Krankenhäuser und Reha-Kliniken, Alten- und Pflegeheime, Krankenkassen, Pharmaunternehmen sowie Unternehmen aus dem Bereich der Medizintechnik.
www.berliner-sparkasse.de

Berliner Volksbank eG, vertreten durch Bernhard Wecker

Die Berliner Volksbank gehört zu den größten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das Unternehmen ist mit einem Vertriebsnetz von zurzeit 171 Filialen und Beratungscentern in der Region Berlin/Brandenburg vertreten und betreut über 648.000 Privat- und Firmenkunden.
www.berliner-volksbank.de

Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V., vertreten durch Andreas Braatz und Dr. Reinald Faß

Mit seinem Beruflichen Trainingszentrum für Menschen mit psychischen Behinderungen in Berlin-Treptow und seinen Standorten in Berlin-Charlottenburg und Mühlenbeck (LK Oberhavel) ist das Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. das regionale Zentrum für berufliche Rehabilitation und Integration. Zu seinen Leistungsangeboten gehören Berufsfindung und Arbeitserprobung, Rehabilitationsvorbereitung und Berufliches Training sowie Qualifizierung. Dadurch werden Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen (körperlich und/oder psychisch) beruflich neu orientieren müssen, in die Lage versetzt, dauerhaft auf den Arbeitsmarkt zurückzukehren. Dies geschieht im Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit den Trägern der beruflichen Rehabilitation der Sozialversicherung.
www.bfw-berlin-brandenburg.de

Prof. Dr. Angelika Bier

Prof. Dr. Angelika Bier war bis 2012 als Universitätsprofessor an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Charité tätig und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Zusammen mit ihrem Mann Prof. Dr. Jürgen Bier gründete sie 2005 die Stiftung Jona, die sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.
www.stiftung-jona.de

BIG direkt gesund (KdöR), vertreten durch Norbert Fina und Dr. Elmar Waldschmitt

BIG direkt gesund ist Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung mit bundesweit über 380.000 Versicherten. 1996 in Dortmund durch die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker gegründet, hat BIG direkt gesund seit 2005 ihren Rechtssitz in Berlin. Hier in Berlin fungiert die BIG auch als Landesverband der Innungskrankenkassen, wirkt bei der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung an den inhaltlichen und politischen Rahmenbedingungen der Gesundheitsversorgung in Berlin mit und schließt einzeln oder in Zusammenarbeit mit weiteren Krankenkassenverbänden Verträge mit Ärzten, Apothekern, Krankenhäusern und anderen Leistungserbringern.
www.big-direkt.de

Barbara Bitzer

Barbara Bitzer (*1970, Berlin) studierte Pharmazie an der Freien Universität in Berlin. Nach der Approbation zur Apothekerin im Jahr 1996 war sie drei Jahre lang in einer Berliner Apotheke tätig, bevor sie sich für eine Aufgabe in der pharmazeutischen Industrie entschied. 1999 begann sie bei der Novo Nordisk Pharma GmbH im Bereich Diabetes und war dort ab 2005 als Regionalleiterin tätig. Sie wechselte dann im Jahr 2014 als Referentin für Gesundheitspolitik und Zertifizierung zur DDG, deren Geschäftsführung sie zum 1. Juli 2017 übernahm.
www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Professor Dr. Erwin Böttinger

Prof. Dr. med. Erwin Böttinger ist Professor und Chair für Digital Health und Personalized Medicine an der gemeinsamen Digital Engineering Fakultät der Hasso-Plattner-Institut (HPI) gGmbH und der Universität Potsdam. Er ist Gründungsdirektor des HPI Digital Health Centers. Von November 2015 bis Juli 2017 war Prof. Böttinger Vorsitzender des Vorstands des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH). Prof. Böttinger gilt als internationaler Experte für Personalisierte Medizin und Digital Health, insbesondere durch seine Leistungen als Gründungsdirektor des des Charles Bronfman Instituts für Personalisierte Medizin an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York, USA, von 2005 bis 2015.
hpi.de/digital-health-center/home.html

 


Brandenburg Klinik Bernau Waldfrieden GmbH BKB & Co. KG, vertreten durch Kai-Uwe Michels

Die Brandenburg Klinik in Bernau, nordöstlich von Berlin, verfügt über die Fachabteilungen Neurologie, Kardiologie, Psychosomatik und Orthopädie mit Schwerpunkt rehabilitative Versorgung. Die Klinik gehört zu den Michels Kliniken und hat eine Aufnahmekapazität von 700 stationären Patienten.
www.brandenburgklinik.de

Maximilian Guido Broglie

Maximilian Guido Broglie leitet seit dem Jahr 2003 die Geschäfte der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM). Die Gesellschaft, gegründet 1882 in Wiesbaden, versteht es als ihren Auftrag, die Interessen der gesamten Inneren Medizin nach außen zu vertreten. Als medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft aller auf dem Gebiet der Inneren Medizin tätigen Wissenschaftler und Ärzte vereint sie sämtliche internistischen Schwerpunkte. Unter der Leitung von Maximilian Broglie konnte sich die Mitgliederzahl der DGIM mehr als verdoppeln. Neben dieser Tätigkeit ist Maximilian Broglie Seniorpartner der Anwaltskanzlei Broglie, Schade & Partner in Wiesbaden, Berlin, München und London . Zu seinen juristischen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Vertragsarzt- und Gebührenrecht, Arzthaftungsrecht, Strafrecht, Standesrecht, Kooperationsverträge, Zivilrecht und Chefarztvertragsrecht. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Fachbücher und -zeitschriften in seinem Gebiet.
www.arztrecht.de

Bundesverband Managed Care e.V. (BMC), vertreten durch Prof. Dr. oec. Volker Amelung und Patricia Ex

Der BMC ist ein bundesweiter Verein für innovative Systementwicklung im Gesundheitswesen. Er versteht sich als Forum für zukunftsfähige, qualitätsgesicherte und patientenorientierte Konzeptionen, die darauf zielen, die Gesundheitsversorgung in Deutschland zukunftsfähig zu gestalten. Der Verein fördert die Kontakte seiner Mitglieder untereinander sowie mit Partnern im deutschen und internationalen Gesundheitsmarkt. Seine Mitglieder repräsentieren nahezu die gesamte Bandbreite aller Akteure des Gesundheitswesens.
www.bmcev.de

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), vertreten durch Bernd Meurer und Bernd Tews

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) wurde 1964 gegründet und bildet heute mit mehr als 8.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Der Verband vertritt fast jede dritte Pflegeeinrichtung in Deutschland und darüber hinaus Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 245.000 Arbeitsplätze und rund 18.900 Ausbildungsplätze. Der bpa ist in 16 Landesgruppen organisiert, die alle Bundesländer abdecken. An der Spitze des 7-köpfigen Präsidiums steht seit 1997 Bernd Meurer.
www.bpa.de

C

To top

CGM – CompuGroup Medical AG, vertreten durch Oliver Bruzek

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apothekern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Kunden in 43 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern.
www.cgm.com

Charité-Universitätsmedizin Berlin, vertreten durch Prof. Dr. Heyo K. Kroemer

Die Charité zählt zu den größten Universitätskliniken Europas. Der Campus verteilt sich auf vier Standorte, zu denen über 100 Kliniken und Institute, gebündelt in 17 Charité-Centren mit insgesamt mehr als 13.200 Mitarbeitern gehören. Jedes Jahr werden an der Charité rund 615.000 ambulante und mehr als 140.000 stationäre Fällen behandelt. Im Jahr 2010 wurde das Universitätsklinikum 300 Jahre alt.
www.charite.de

Cooperative Mensch eG, vertreten durch Ursula Klippel und Georg Dudaschwili

Die Cooperative Mensch eG (gegründet als Spastikerhilfe Berlin eG) ist freier Träger von Einrichtungen und Diensten mit dem Ziel, Menschen mit Behinderungen in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe zu unterstützen. Über 600 Mitarbeiter betreuen und fördern in mehr als 30 Einrichtungen Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bereichen Wohnen, Tagesförderstätten, Integrationskindertagesstätten sowie Kinder- und Jugendambulanzen/Sozialpädiatrische Zentren. Damit gehört die Genossenschaft zu den namhaften Institutionen für die Betreuung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen in Berlin.
www.cooperative-mensch.de

D

To top

D+B Rechtswanwälte Partnerschaft mbB, vertreten durch RA Dr. iur. Ulrich Grau

D+B ist eine Sozietät von Rechtsanwälten, gegründet 1997 in Berlin. Die Sozietät berät in allen Bereichen des Medizinrechts einschließlich der jeweils betroffenen öffentlichrechtlichen, gesellschafts- und wettbewerbsrechtlichen Aspekte. D+B ist bundesweit tätig.
www.db-law.de

DEKRA SE, Bereich Gesundheit und Pflege, vertreten durch Elinor Lorenz-Ginschel

DEKRA SE ist ein international tätiger Prüfkonzern mit einer 80-jährigen Tradition. Der Bereich DEKRA Gesundheit und Pflege bündelt umfassend alle Dienstleistungen für die Klinik über die Arztpraxis bis zum Pflegeheim. Ob es um Gebäude, Technik, Weiterbildung des Personals oder Zertifizierungen von Systemen und Prozessen geht – DEKRA ist bundesweit für seine Kunden da.
www.dekra-gesundheit-pflege.de

Birgit Derwanz-Dahlmann

Frau Birgit Derwanz-Dahlmann ist Geschäftsführerin der Apoforma GmbH, welche sich auf Automatisierungen im Gesundheitswesen spezialisiert hat. Die Apoforma GmbH bietet Apotheken und Kliniken effiziente, vollautomatische Warenlagersysteme auf Basis neuester Technologien an. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet und hat seinen Sitz in Saarmund bei Potsdam.
www.apoforma.com

Deutsche Apotheker- und Ärztebank, vertreten durch Mechthild Coordt und Martin Steinkühler

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) ist ein Finanzdienstleister speziell für die Angehörigen der Heilberufe. Die Produkte der Bank sind in ein betriebswirtschaftliches Beratungskonzept eingebettet. Die apoBank gehört den genossenschaftlichen Sicherungseinrichtungen an.
www.apobank.de

Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. (DGKL), vertreten durch Karin Strempel

Die DGKL ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Laboratoriumsmedizin in Deutschland. Sie repräsentiert, fördert und entwickelt die Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Die DGKL setzt sich als gemeinnützige medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft seit ihrem Bestehen für die Qualitätssicherung in der Laboratoriumsmedizin ein. Sie begreift den von ihren Mitgliedern, den Fachärzten für Laboratoriumsmedizin und Klinischen Chemikern, vertretenen Qualitätsanspruch als einen zentralen Teil ihrer Verantwortung in der Heilkunde.
www.dgkl.de

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN), vertreten durch Julie Holzhausen

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN e.V.) ist die größte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für Fragen der psychischen Erkrankungen in Deutschland. Sie macht sich für eine optimale Versorgung der Patienten stark, entwickelt wissenschaftliche Leitlinien, fördert die Aus-, Fort- und Weiterbildung und engagiert sich in der Erforschung psychischer Erkrankungen zur Weiterentwicklung von Diagnostik und Therapie. Im Zentrum steht dabei die ganzheitliche Sicht auf den Menschen mit allen individuellen psychischen, körperlichen und sozialen Aspekten.
www.dgppn.de

Deutsche Kreditbank AG, vertreten durch Jens Hübler

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Sitz in Berlin wurde 1990 gegründet und ist seit 1995 ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der BayernLB. Die Bank hat einen eigenen Firmenkunden-Bereich und betreut als Direktbank 1,6 Millionen Privatkunden. 2004 wurde die DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement gegründet.
www.dkb.de

Deutsche Rentenversicherung Bund, vertreten durch Gundula Roßbach

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist der größte Träger der deutschen Rentenversicherung. 15.000 Mitarbeiter kümmern sich um die Rentenversicherungs-Angelegenheiten von rund 33 Millionen deutschen Bürgern. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin.
www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Deutsche Schmerzgesellschaft e. V., vertreten durch Prof. Dr. Michael Schäfer, Präsident, sowie Thomas Isenberg, Geschäftsführer

Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist mit rund 3.400 persönlichen Mitgliedern die größte wissenschaftlich-medizinische Fachgesellschaft im Bereich Schmerz in Europa. Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist Mitglied der IASP (International Association for the Study of Pain) sowie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Sie ist zudem die interdisziplinäre Schmerzdachgesellschaft von derzeit 18 mitgliederstarken weiteren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften im Bereich Schmerz. Diese Fachgesellschaften repräsentieren rund 100.000 Mitglieder.
Ihre Mitgliedschaft ist interdisziplinär und interprofessionell und besteht aus Schmerzexperten aus Praxis, Klinik, Psychologen, Pflege, Physiotherapie u. a. sowie wissenschaftlich ausgewiesenen Schmerzforschern aus Forschung, Hochschule und Lehre.
www.dgss.org

Deutsches Herzzentrum Berlin, vertreten durch Prof. Dr. Volkmar Falk, Ärztlicher Direktor und Dr. Rolf Zettl, Kaufmännischer Direktor

1986 gegründet, ist das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) eine Hochleistungsklinik für die Behandlung von Herz-, Thorax- und Gefäßerkrankungen, Kunstherz-Implantationen und Transplantationen von Herz und Lungen. Unter Leitung seines Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Hetzer, erreichte die Klinik schnell eine internationale Spitzenposition. Medizinische Schwerpunkte sind u.a. das weltweit größte Kunstherzprogramm; das Operationsprogramm bei komplexen angeborenen Herzfehlern jeder Altersstufe; eine hoch spezialisierte Herzklappen- und Aortenchirurgie und Behandlungsverfahren im Hybrid-OP.
www.dhzb.de

Deutsches Zentrum für Geriatrie - DZG Berlin Betriebs GmbH & Co. KG, vertreten durch Magdalena Eilers

DP Healthgroup GmbH, vertreten durch Pia Drauschke und Dr. Stefan Drauschke

Die Berliner DP Healthgroup GmbH ist eine mittelständische Holding, die mit verschiedenen Unternehmen im Gesundheitsbereich tätig ist. Dazu gehört die GÖK Consulting AG, ein auf Einrichtungen des Gesundheitswesens im deutschsprachigen Raum spezialisiertes Beratungsunternehmen, die Healthguards AG und die Sportme GmbH, die beide an fünf Standorten in Berlin Primär- und Sekundärprävention aktiv mit dem Fokus auf ambulanter Rehabilitation, Physiotherapie und betrieblichem Gesundheitsmanagement betreiben sowie - assoziiert - die NextHealth GmbH, die als Spezialist für Change-Management und Führung im gesamten deutschsprachigen Raum agiert.
www.dp-healthgroup.com
www.goek-ag.de
www.rehawestend.de
www.physionetz-berlin.de
www.nexthealth.de 

DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V., vertreten durch Gudrun Sturm und Mario Czaja, Senator a.D.

Der DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V. ist einer von 19 Landesverbänden im Deutschen Roten Kreuz. Seit 70 Jahren ist der Landesverband in Berlin tätig, über 120 hauptamtliche Mitarbeiter*innen sind hier beschäftigt. Die acht Kreisverbände mit seinen zahlreichen Förderer und aktiven Ehrenamtlichen sind Mitglieder des Landesverbands, zudem die Stiftung "Pro Menschlichkeit" und das Rotkreuz-Museum Berlin e. V.. Vor allen Dingen im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz sind über 2.000 ehrenamtliche Helfer*innen im Berliner Roten Kreuz in verschiedenen Bereitschaften aktiv, darunter CBRN-Dienst oder auch Fernmeldedienst. Bei Veranstaltungen übernehmen Ehrenamtliche den Sanitätsdienst, an Berliner Seen ist die Wasserwacht aktiv, zudem gibt es Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und Rettungshundearbeit; außerdem bietet das Berliner Jugendrotkreuz vielfältige Angebote für junge Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Auf hauptamtlicher Ebene bietet der Landesverband verschiedene Angebote in den Bereichen Bildung, Alltagshilfen (bspw. Essen auf Rädern, Hausnotruf), Gesundheitsprogramme, Migrationsberatung, den DRK-Suchdienst, Seniorenzentren, Behindertenangebote und vieles mehr. Zudem besteht bei unseren Freiwilligendienste die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. Des Weiteren unterstützt das Berliner Rote Kreuz gemäß den international gültigen Rot Kreuz Grundsätzen Hilfseinsätze deutschland- und weltweit. Als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, Nationale Hilfsgesellschaft und mit eigenständigem Jugendverband ist der Landesverband Teil der nationalen und internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.
www.drk-berlin.de

E

To top

Ecclesia Holding GmbH, vertreten durch Jens Richter

Ecclesia ist ein unabhängiger Versicherungsmakler mit Spezialisierung auf das Gesundheitswesen. Die Holding mit Sitz in Detmold fungiert als Dach für die Ecclesia Gruppe, die mit 1550 Mitarbeitenden zu den größten Maklerhäusern in Deutschland zählt. Die Gruppe bietet Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen marktführende Versicherungslösungen. Das Tochterunternehmen GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH unterstützt Träger seit 1998 bei der Etablierung professioneller Risikomanagement-Systeme. Die Ecclesia Gruppe hat in Berlin eine große Niederlassung.
www.ecclesia-gruppe.de

Elis GmbH, vertreten durch Herrn Götz Gessner

Elis ist Europas führender Experte für Textildienstleistungen. Unser Erfolgsrezept sind mehr als 50.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in 440 Niederlassungen und 28 Ländern, die mit viel Engagement und Expertise zu den Versorgungskonzepten für ca. 400.000 Kunden und einem Jahresumsatz von ca. 3,1 Mrd. Euro beitragen.
In einer immer komplexeren Welt besteht unsere Rolle darin, das Geschäftsleben unserer 400.000 Kunden leichter zu machen und gleichzeitig ein nachhaltiges Wirtschaften zu ermöglichen. Herzstück unserer Dienstleistung ist die Nutzung von Textilien. Durch Instandsetzung, Wiederverwendung und Recycling fördern wir die Kreislaufwirtschaft und tragen dazu bei, den ökologischen Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu werden.
In Deutschland bieten wir aus 40 Betrieben individuelle Lösungen für Berufsbekleidung, Stations-, Steril- und Bewohnerwäsche, Hotel- und Gastronomiewäsche, Wischtextilien, Bodenschutz sowie Reinräume an. Wir stehen Ihnen tagtäglich mit unserem bewährten Fachwissen zur Seite, damit Sie sich auf Ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können. Die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und ihres Arbeitsumfelds, die Förderung Ihres Markenimages sowie die Unterstützung der Pflege Ihrer Kundenbeziehungen sind unsere vorrangigen Anliegen.
Unsere Lösungen schaffen für Sie und Ihre Kunden einen echten Mehrwert. Sie ruhen auf drei Säulen: Kundennähe, Klarheit und Zuverlässigkeit. Damit garantieren wir kurze Bearbeitungswege, eine genaue Erfassung Ihrer Bedürfnisse sowie eine zuverlässige, kostenkontrollierte Servicequalität.
www.elis.com

Ernst & Young AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Ernst & Young ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Risiko- und Managementberatung. Das weltweit tätige Beratungsunternehmen entwickelt Lösungsangebote, um das unternehmerische Potenzial seiner Mandanten zu entfalten. Allein in Deutschland ist E&Y an über 20 Standorten präsent.
www.ey.com

Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, vertreten durch Michael Mielke

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH (KEH) liegt im Berliner Stadtteil Lichtenberg. Das akademische Lehrkrankenhaus der Charité verfügt über neun Fachabteilungen, darunter Behandlungszentren für Epilepsie und Urologie sowie ein Gefäßzentrum. 600 Behandlungsplätze stehen in dem sanierten historischen Gebäude bereit.
www.keh-berlin.de

F

To top

Torsten Feiertag

Steuerberater Torsten Feiertag ist als selbstständiger Steuerberater niedergelassen. Seine Kanzlei befindet sich in Berlin-Friedenau. Er ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen im Gesundheitswesen. Zu seinem Klientel zählen Apotheken, Ärzte, Zahnärzte sowie Heil- und Hilfsmittelerbringer.
www.stb-feiertag.de

Bastian Fiedler

Bastian Fiedler ist Geschäftsführer der m:con – mannheim:congress GmbH. Die m:con ist einer der gefragtesten Partner bei der Durchführung von Kongressen und Tagungen - 115 Mitarbeiter, über 175 erfolgreich durchgeführte Kongresse in den letzten 10 Jahren, nicht nur im Congress Center Rosengarten oder Pfalzbau Ludwigshafen, sondern in über 30 Destinationen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.
www.mcon-mannheim.de

Fliedner Klinik Berlin, vertreten durch Prof. Dr. Mazda Adli

Die Fliedner Klinik Berlin, eingebettet in das historische Ambiente des Gendarmenmarktes, ist als Tagesklinik und Ambulanz für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik seit 1999 auf die Behandlung und Prävention psychischer Störungen spezialisiert. Besondere Schwerpunktstationen gibt es für die Behandlung von Essstörungen, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen, therapieresistenten Depressionen, Angst- und Zwangserkrankungen, komorbidem schädlichen Gebrauch psychoaktiver Substanzen, psychiatrischen Erkrankungen bei HIV-Infektionen sowie für die Psychotherapie älteren Menschen 60+. Nach ihrem Leitbild „Wissenschaftlich, Menschlich, Individuell“ hat die Anwendung neuester medizinischer und psychotherapeutischer Entwicklungen in die Behandlung in der Fliedner Klinik Berlin einen hohen Stellenwert. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik bedeutet das vor allem die Verknüpfung von Verfahren der sog. „Dritten Welle“ der Verhaltenstherapie mit innovativen psychopharmakologischen Ansätzen.
www.fliednerklinikberlin.de

Hedwig François-Kettner

Hedwig François-Kettner ist Expertin im Thema Patientensicherheit sowie in Pflegefachlichen und Pflegepolitischen Aspekten. Durch jahrzehntelange Erfahrungen im Pflegemanagement sowie in zahlreichen Gremien im beruflichen und ehrenamtlichen Kontext ist sie nach wie vor eine gefragte Referentin und Ratgeberin. Für ihr Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet.
www.progewi.de

Freie Allianz der Landes-KVen (FALK), vertreten durch Martin Degenhardt

Die "Freie Allianz der Länder-KVen" (FALK) ist ein Zusammenschluss der Kassenärztlichen Vereinigungen von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern. Ziel der im Mai 2011 gegründeten Allianz ist eine länderübergreifende Kooperation hinsichtlich wichtiger gesundheits- und versorgungspolitischer Themen sowie eine effektive Vertretung der Interessen der Länder-KVen auf Bundesebene.
www.kvb.de

Gerd Freiwerth

Gerd Freiwerth ist Leiter Healthcare und Partner bei der Dr. Heimeier & Partner GmbH, die zu den 10 größten deutschen Personalberatungsunternehmen zählt. Seine Hauptaufgabe ist die Suche und Auswahl von Führungskräften schwerpunktmäßig für Krankenhäuser, Universitätskliniken, große Reha- und Pflegeanbieter, Krankenkassen, (Spitzen-)Verbände sowie für Unternehmen der Medizintechnik und der Pharmaindustrie in ganz Deutschland. Hinzu kommen die Themen Management-Diagnostik und Outplacement / NewPlacement. Zuvor war er u.a. 10 Jahre als Partner und Mitglied der Geschäftsleitung beim Beratungshaus Kienbaum in Berlin, ebenfalls mit dem Schwerpunkt Healthcare. Gerd Freiwerth hat Psychologie und Betriebswirtschaft an der FU Berlin studiert und sich dort auf Eignungsdiagnostik sowie Organisationspsychologie spezialisiert.
www.heimeier.de

Günter B. Freye

Günter B. Freye gründete 1984 die F&V Vermögensverwaltung in Berlin und ist heute deren Aufsichtsratsvorsitzender. Den Grundstein dafür legte Freye in den frühen 70er Jahren, als der gelernte Landmaschinenschlosser und spätere Wirtschaftsingenieur als Selbständiger Anlagen in geschlossene Immobilienfonds des Westberliner sozialen Wohnungsbaus vermittelte.

Dr. Bernhard Frieling

Geschäftsführer der SperaMed GmbH, Hamburg

Martin Fritz

1990 gründete Martin Fritz die Marketing- und Kommunikations-Agentur Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH. Das Leistungsspektrum umfasst: Strategie, Positionierung, SWOT-Analyse, Umsetzung. Für seine Kunden, auch aus dem Gesundheitsumfeld, entwickelt er eine Kernidee, die für den Markterfolg relevant ist, und setzt diese um. Die Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH bietet Lösungen für klassische Print-Projekte ebenso wie für digitale Kommunikation, Bewegtbild und Anwendungen der Augmented Reality im Rahmen kurz-, mittel- und langfristiger Kommunikationsstrategien.
www.fritz-marketing.de 

Funk Hospital Versicherungsmakler GmbH, vertreten durch Mathias Lenschow

Die Funk-Gruppe wurde 1879 in Berlin gegründet und zählt heute zu den größten inhabergeführten und unabhängigen Maklerhäusern Europas. Seit 1970 gehört der Bereich Gesundheit und Sozialwesen zu den Schwerpunkten der FUNK-Gruppe, die über das Tochterunternehmen Funk Health Care Consulting auch RiskConsulting anbietet.
www.funk-gruppe.de

G

To top

Gegenbauer Health Care Services GmbH, vertreten durch Andreas Tetzlaff

Die Unternehmensgruppe Gegenbauer ist ein führender Facility Management-Anbieter mit Servicestandorten in ganz Deutschland, der Hauptsitz befindet sich in Berlin. Das 1925 gegründete Unternehmen sorgt für reibungslose und effiziente Abläufe zwischen medizinischen Kernprozessen und Unterstützungsprozessen.
www.gegenbauer.de

Krankentransport GORRIS GmbH, vertreten durch Olaf Gorris

Die Krankentransport Gorris GmbH zählt heute zu den größten privaten Kranken­transport­unter­nehmen Berlins. Mit knapp 90.000 qualifizierten Kranken­transport­einsätzen jährlich leistet sie einen nicht unerheblichen Beitrag für die zuverlässige medizinische Versorgung in der Haupt­stadt­region. 180 Mitarbeiter sind derzeit für das Unter­nehmen tätig. Ihre Fahrzeug­flotte umfasst aktuell 60 konzessi­onierte Kranken­transport­fahrzeuge, deren Einsätze rund um die Uhr von ihrer Kranken­transport­leitstelle über modernen Datenfunk koordiniert werden.
www.gorris.de

Steffen Grebner

Steffen Grebner ist Vorsitzender der Geschäftsführung des Klinikums Ernst von Bergmann GmbH. Das Klinikum ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung in Potsdam. Zum Klinikum gehören 25 Kliniken und Fachbereiche, darunter ein zertifiziertes Brustzentrum, ein Tumorzentrum und eine Schlaganfall-Spezialeinheit. Mit mehr als 1.000 Betten ist das Klinikum Ernst von Bergmann eines der größten und bestausgestatteten Krankenhäuser in Brandenburg.
www.klinikumevb.de

H

To top

Prof. Dr. Bernd Halbe

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht; Gründer der Kanzlei DR. HALBE – RECHTSANWÄLTE, Köln und Berlin, Beratungsschwerpunkte: Krankenhausrecht, Krankenhausträgerberatung, Kooperationen im Gesundheitswesen, MVZ, Compliance, Selektivverträge; Honorarprofessor an der Universität zu Köln
www.medizin-recht.com

HealthCapital Berlin-Brandenburg, vertreten durch Dr. Kai Uwe Bindseil

Das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital gehört zu den international führenden Standorten in Life Sciences, Gesundheitswirtschaft und Gesundheitsversorgung. Das Clustermanagement liegt bei der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und der ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Es bringt die Vernetzung und den Technologietransfer in der Region voran und unterstützt nationale und internationale Unternehmen, die sich in der Hauptstadtregion ansiedeln wollen.
www.healthcapital.de

Franz Hertl

Franz Hertl ist Experte für Telekommunikation und treibt seit mehr als 20 Jahren die Digitalisierung und sektorenübergreifende Vernetzung des Gesundheitswesens sowie den Einsatz moderner IT-Anwendungen (z.B. Cloud, EPA). Bis zu seinem Ausscheiden in den Ruhestand leitete er das Erprobungsbüro der T-Systems zur Einführung der Telematikinfrastruktur (TI) aus seinem Büro in Berlin-Tegel.
www.telekom-healthcare.com

Prof. Dr. med. Dr. hc. mult. Roland Hetzer

Prof. Dr. Roland Hetzer, Facharzt für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie sowie für Gefäßchirurgie, baute ab 1986 das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) auf. 2004 wurde dort die 50.000. Operation am offenen Herzen durchgeführt (2014: mehr als 76000). Das Deutsche Herzzentrum Berlin bietet das gesamte Spektrum der Herzchirurgie (Koronare Herzkrankheit, Herzklappen, gesamte Aorta etc) an. 1988 richtete Prof. Hetzer eine Abteilung für Kinderkardiologie für Kinder insbesondere im Säuglings- und Kleinkindesalter ein. Diese ist eine der größten in Deutschland geworden mit jährlich mehr als 500 Operationen bei angeborenen Herzfehlern. Eingeschlossen ins operative Programm ist auch die Herztransplantation mit mittlerweile über 1800 Transplantationen, damit das größte in Deutschland und eines der 4-5 größten weltweit. Seit 1987 wurden Implantationen von künstlichen Herzen und Herzunterstützungssystemen (VAD) am DHZB durchgeführt, seit 1990 auch Lungentransplantationen. 1987 gründete Prof. Hetzer die Akademie für Kardiotechnik in Berlin, die erste Ausbildungsinstitution dieser Art in Deutschland. 1990 wurde die Berufsbezeichnung „Kardiotechniker“ staatlich anerkannt. Neben der Ausbildung als Kardiotechniker gibt es seit 2008 in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule den Studiengang „Bachelor of Science Cardiovascular Perfusion“. Prof. Hetzer absolvierte seit 1986 die studentische Lehrverpflichtung für Herzchirurgie am Klinikum Steglitz und Lehrveranstaltungen für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Virchow Klinikum der Charité. 2012 wurde Roland Hetzer als Professor an der Charité emiritiert. 2014 beendete er seine Funktionen am Deutschen Herzzentrum Berlin.

Prof. Dr. Isabella Heuser

Prof. Dr. Isabella Heuser ist Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Das Interesse der Professorin gilt der intensiven Forschung in ihren Fachgebieten der Psychiatrie und Psychotherapie, nicht zuletzt, um die studentische Ausbildung auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Besonders stolz ist sie auf die enormen Behandlungserfolge der letzten Jahre durch moderne psychopharmakologische und psychotherapeutische Konzepte.
psychiatrie.charite.de

Thomas Michael Höhn

Verwaltungsdirektor a.D., Deutsches Herzzentrum Berlin

Dr. Thomas Hopfe

Dr. Thomas Hopfe ist Gesellschafter und Verleger der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft, die er 2005 gründete. Zuvor war der Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin sieben Jahre klinisch und seit 1991 als Programmchef und Geschäftsführer in medizinischen Fachverlagen (zuletzt im Springer-Verlag) tätig.
www.mwv-berlin.de

I

To top

ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA, vertreten durch Daniel Diekmann

Das Berliner Unternehmen ID entwickelt seit 1985 Qualitätswerkzeuge für die medizinische Dokumentation in Kliniken, Praxen, Versicherungen, Berufsgenossenschaften sowie Forschungseinrichtungen. Darüber hinaus realisiert es Gutachten und Forschungsprojekte im Gesundheitswesen. ID ist im deutschen Verband der Hersteller von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen VHitG e.V. vertreten.
www.id-berlin.de

IGES Institut GmbH, Berlin, vertreten durch Prof. Dr. Bertram Häussler

Das IGES Institut wurde 1980 als unabhängiges Institut in Berlin gegründet. Das Institut beschäftigt sich mit Fragen des Zugangs zur Versorgung, ihrer Qualität, der Finanzierung sowie der Gestaltung des Wettbewerbs im Bereich der Gesundheit. In jüngerer Zeit wurde das Spektrum auf die Bereiche Mobilität (Verkehr) und Bildung ausgeweitet.
www.iges.de

Immanuel Albertinen Diakonie, vertreten durch Matthias Scheller

Die Immanuel Albertinen Diakonie ist 2019 aus dem Zusammenschluss vom Albertinen Diakoniewerk in Hamburg und der Immanuel Diakonie in Berlin hervorgegangen. Die Immanuel Albertinen Diakonie betreibt Einrichtungen der stationären Krankenhausversorgung, der Altenhilfe, Hospize und Medizinische Versorgungszentren. Die Betreuung von Menschen mit Behinderungen, die Suchtkrankenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe und die psychosoziale Beratung gehören ebenso zum Leistungsspektrum. Zudem gehören eine Akademie für Aus-, Fort- und Weiterbildung, die Trägerschaft einer themenverbundenen Hochschulausbildung sowie verschiedene Dienstleistungsgesellschaften zum Unternehmen. Die Immanuel Albertinen Diakonie beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen. Sie erwirtschaften in 87 Einrichtungen jährlich einen Umsatz von rund 630 Millionen Euro. 

INSTRUCLEAN GmbH, vertreten durch Klaus Sellinghoff und Dr. Klaus Steinmeyer-Bauer

INSTRUCLEAN ist Deutschlands größter unabhängiger Fachdienstleister für die Aufbereitung von Medizinprodukten. Zu den Leistungen gehören die Beratung zu allen Aspekten der Aufbereitung von Medizinprodukten, die Fortbildung, Schulung und Begleitung von in der Sterilgutversorgung tätigen Mitarbeitern einschließlich der Aus- und Fortbildung in der INSTRUCLEAN Akademie, die Betriebsführung von Sterilgutversorgungsabteilungen und -betrieben, die Bereitstellung betrieblicher Infrastruktur in Kapazitätsnutzungsmodellen, die Aufbereitung von Medizinprodukten im Sinne einer Vollversorgung sowie die Zusammenarbeit in Joint Ventures und anderen Kooperationsformen. Darüber hinaus bietet INSTRUCLEAN auch Leistungen im Medizinproduktemanagement an, darunter insbesondere die Instandhaltung von chirurgischen Instrumenten von der Wiederaufarbeitung der Oberflächen über die Reparatur bis hin zum kompletten Instandhaltungsmanagement der Medizinprodukte in Werterhaltungsprogrammen. INSTRUCLEAN ist ein Unternehmen der VAMED-Gruppe.
www.instruclean.de

J

To top

Dr. Carsten Jäger

Dr. Carsten Jäger ist seit 2015 Inhaber der JGM GmbH, einem Beratungs- und Managementunternehmen im Gesundheitswesen. Der regionale Schwerpunkt liegt in den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die JGM GmbH konzipiert innovative Versorgungskonzepte über die Vertragsverhandlung mit Kostenträgern bis zum operativen Management selektiver Versorgungsverträge nach SGB V und XI. Zudem ist Carsten Jäger Geschäftsführer beim Ärztenetz medizinischer Versorgung Südbrandenburg - MEDIS Management GmbH sowie des Unternehmens Nephroservice GmbH. Von 2015 bis 2019 war er Geschäftsführer des Unternehmens Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg - PIBB GmbH.

Johannesstift Diakonie gAG, vertreten durch Andreas Mörsberger

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Mit der neuen Marke sind die zwei Träger Paul Gerhardt Diakonie und Evangelisches Johannesstift nach ihrer Fusion nun auch nach außen sichtbar zusammengeführt. 8.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 1.200 Ehrenamtliche leisten moderne Medizin und zugewandte Betreuung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen: Krankenhäuser und ambulante Versorgungszentren; Altenhilfe und Hospize; Behindertenhilfe; Kinder-, Jugend- und Familienhilfe; Arbeit, Beschäftigung und Soziales; Bildung sowie Dienstleistungen für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.
www. johannesstift-diakonie.de

Johnson & Johnson Medical GmbH, vertreten durch Dr. Hans-Christian Wirtz

"Für die Welt sorgen … beim Einzelnen beginnen" inspiriert und eint die Menschen bei Johnson & Johnson. Wir begrüßen Forschung und Wissenschaft, die uns innovative Ideen, Produkte und Leistungen bringen, die der Gesundheit und dem Wohle von Menschen dienen. Unsere 132 500 Mitarbeiter in über 250 Teilen der Johnson & Johnson Unternehmensfamilie arbeiten Hand in Hand mit Partnern aus dem Gesundheitswesen, um täglich das Leben von über einer Milliarde Menschen in aller Welt zu erreichen.
www.jnj.com

Dr. Alexandra Jorzig

Dr. Alexandra Jorzig ist Fachanwältin für Medizinrecht. Sie gründete und leitet eine bundesweit tätige medizinrechtliche Kanzlei mit zwei Standorten in Berlin und Düsseldorf. Mit ihrem Team aus weiteren 20 Anwälten berät und vertritt sie Ärzte, Krankenhäuser und sonstige medizinische Leistungserbringer. Die Juristin ist Autorin zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und Referentin auf diversen medizinischen und medizinrechtlichen Tagungen.
www.jorzig.de/dr-iur-alexandra-jorzig

Stiftung Jüdisches Krankenhaus Berlin, vertreten durch Brit Ismer

Das Jüdische Krankenhaus blickt auf eine über 250jährige Geschichte zurück und versorgt als Unfallkrankenhaus heute rund 23 000 Menschen pro Jahr. Das Leistungsspektrum umfasst alle wichtigen Kerngebiete der medizinischen Versorgung und wird durch hoch spezialisierte Zentren wie ein Gefäßzentrum, das Zentrum für Herzinsuffizienz und das Zentrum für die Behandlung der Multiplen Sklerose ergänzt. Das Jüdische Krankenhaus Berlin ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts, zu der auch ein Wohnpflegezentrum gehört.
www.juedisches-krankenhaus.de/

K

To top

Dr. Detlef Kaleth

Dr. Detlef Kaleth ist seit 1988 Facharzt für Orthopädie und besitzt die Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie und Chirotherapie. Seit 1990 ist Dr. Kalteh in eigener Praxis in Berlin niedergelassen. Kaleth hat in Köln und Berlin Medizin studiert, von 1984 bis 1990 war er Assistenzarzt am Oskar-Helene-Heim.
www.kaleth.de

Andreas Kather

Geschäftsführer, Rotkreuz - Institut Berufsbildungswerk im DRK Berlin gGmbH

Katholischer Krankenhausverband Deutschlands e.V., vertreten durch Bernadette Rümmelin

Die Gesundheit von der Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin fördern und Menschlichkeit bewahren. In diesem Sinn versteht sich der kkvd als Anwalt für die Interessen seiner Mitgliedseinrichtungen, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und nicht zuletzt der Patientinnen und Patienten. In der Geschäftsstelle in Berlin führen die Vertreter des kkvd regelmäßig Gespräche mit gesundheitspolitischen Sprechern, parlamentarischen Staatssekretären im Gesundheitsministerium, Bundestagsabgeordneten und Mitgliedern des Gesundheitsausschusses. Parallel hierzu bringt sich der kkvd aktiv in die Gremien und Ausschüsse der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und bei verschiedenen gesundheitspolitisch relevanten Veranstaltungen in der Bundeshauptstadt ein.
www.kkvd.de 

KBS e.V., (Kontakt- und Begegnungsstätte e.V.), vertreten durch Gerd Pauli und Michael Schmude

Der KBS e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und unterhält Einrichtungen für psychisch kranke Menschen: Tageszentren mit Beschäftigungstagesstätten, eine Tagesstätte für Suchtabhängige, eine Beratungsstelle für junge psychisch kranke Erwachsene, einen soziotherapeutischen Bereich, Einrichtungen zur Beschäftigung psychisch kranker Menschen (Zuverdienstfirmen „Die Biber“, „Die Boten“, „pronto“) und ist Träger des Berliner Krisendienstes Region Mitte.
www.kbsev.de

Brigitte Kemper-Bürger

Brigitte Kemper-Bürger ist seit Oktober 2010 Geschäftsführerin der Psychotherapeuten-kammer Berlin. Zuvor war sie als stellvertretende Geschäftsführerin für den Bereich Politik und Unternehmensentwicklung im AOK-Bundesverband tätig. Brigitte Kemper-Bürger hat Sozialwirtschaft und Soziologie an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Bielefeld studiert.
www.psychotherapeutenkammer-berlin.de

K.I.T. GmbH, vetreten durch Willy E. Kausch

K.I.T. Group wurde vor über 20 Jahren mit dem Hauptsitz in Berlin gegründet. Schwerpunkte sind Association Management, Conference Management, Event Management und Technical Management. Als Professional Congress Organizer (PCO) richtet die K.I.T. Group medizinische und wissenschaftliche Veranstaltungen aus.
www.kit-group.org

Krankenhaus Waldfriede e.V., vertreten durch Bernd Quoß

Das freigemeinnützige Akutkrankenhaus Waldfriede ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité und behandelt jedes Jahr rund 13.000 Patienten stationär und 48.000 ambulant. Die medizinischen Kerngebiete Innere Medizin, Chirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe werden ergänzt durch die Spezialisierung als Darm- und Beckenbodenzentrum, dem Zentrum für Hand-/Fußchirurgie sowie dem zertifizierten Brustzentrums. Zudem ist Waldfriede seit September 2013 weltweit das erste Krankenhaus, das genitalverstümmelte Frauen operiert und betreut. Zum Netzwerk Waldfriede gehören die Psychosomatische Privatklinik Nikolassee, ein ambulanter häuslicher Pflegedienst, eine Kurzzeitpflegeeinrichtung, die Akademie für Gesundheits- und Krankenpflege, das Gesundheitszentrum PrimaVita, eine Kindertagesstätte und die Babyklappe. Träger ist die evangelische Freikirche der Adventisten.
www.krankenhaus-waldfriede.de

Klaus Krebs

Geschäftsführer, Unternehmensgruppe Klaus Krebs

Michael Krenz

Michael Krenz ist seit 2005 Präsident der Kammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Land Berlin und arbeitet  niedergelassen als Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in Steglitz-Zehlendorf. Er studierte Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik, Soziologie und Psychologie (Dipl.Psych., Dipl.Päd.) in Braunschweig und Berlin.
www.psychotherapeutenkammer-berlin.de

Kry Deutschland, vertreten durch die DMS Digital Medical Supply Germany GmbH

Kry ist mit rund 3 Millionen durchgeführten Video-Sprechstunden europäischer Marktführer im Bereich digitaler Arztbesuch. Mit einer App ermöglicht Kry Patienten auf unkompliziertem Weg eine professionelle medizinische Diagnose und Beratung durch in Deutschland zugelassene Ärztinnen und Ärzte. Die Patienten können innerhalb weniger Minuten über die App mit einem Arzt sprechen und erhalten bei Bedarf ein Rezept, eine Überweisung oder eine Krankschreibung. Damit ergänzt Kry die medizinische Versorgung vor Ort. Kry ist seit August offiziell bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) registriert und damit auch für gesetzlich Versicherte erstattungsfähig. Das Unternehmen startete 2014 in Schweden und verbindet medizinische Expertise mit neuester digitaler Technologie.
www.kry.de

Hubert Kümper

Hubert Kümper ist von Haus aus Biologe, seit 2017 Leiter des Bereiches Market Access Health Care sowie Direktor bei Brunswick Group GmbH. Er ist seit über 20 Jahren für verschiedene Agenturen in der Gesundheitskommunikation tätig.
www.brunswickgroup.com

L

To top

Labor 28 AG, vertreten durch Dr. med. Michael Müller

Das Labor 28 ist ein Unternehmen für Laboranalytik, das in den Bereichen Medizin, Hygiene, Umwelt- und Nahrungsmittel tätig ist. Neben der medizinischen Labordiagnostik bietet das Labor 28 auch spezialisierte molekularbiologische und humangenetische Analytik. Labor 28 entstand in den 80er Jahren in Berlin.
http://www.labor28.de

Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH, vertreten durch Nina Beikert, Christian Rilz und Dr. Andreas Weimann

Labor Berlin ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH. Das Unternehmen erbringt die gesamte In-Vitro-Diagnostik für mehr als 15.000 Klinikbetten und eine Vielzahl an ambulanten Einsendern. Labor Berlin ist an zwölf Standorten in der Hauptstadt mit eigenen Laboren vertreten und hat am Campus Virchow-Klinikum einen Neubau mit rund 6.000 qm Labor- und Nutzungsfläche errichtet, der 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr Leistungen für Einsender und Partner erbringt.
http://www.laborberlin.com

Landessportbund Berlin e.V., vertreten durch Thomas Härtel

Der Landessportbund Berlin ist die Stimme des Berliner Sports. Er versteht sich als Anwalt und Dienstleister für den gesamten Berliner Sport, für Vereine und Verbände gleichermaßen. Er fördert und unterstützt den Berliner Sport in seiner ganzen Breite, vom Jugendsport, über den Breiten und Freizeitsport, den Gesundheitssport, den Nachwuchsleistungs- und Spitzensport, bis zum Seniorensport.
Die 2.500 Berliner Sportvereine mit ihren 660.000 Mitgliedern besitzen über ihre Fachabteilungen und die 50 Sportfachverbände eine mittelbare Mitgliedschaft im Landessportbund Berlin.
Als demokratisch verfasste und staatlich unabhängige Dachorganisation für den Berliner Sport arbeitet der im Jahre 1949 gegründete Landessportbund Berlin auf Grundlage und im Sinne des Sportfördergesetzes im Land Berlin partnerschaftlich mit dem Senat und insbesondere mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport zusammen.
www.lsb-berlin.de

Erik Lasse

Erik Lasse ist seit 2005 selbständiger Steuerberater in Berlin und Fachberater für Rating und Gesundheitswesen (DStV e.V.). In seiner Kanzlei werden schwerpunktmäßig Selbständige, Praxen von niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten, Apotheken und MVZ´s betreut.
www.arzt-steuerberater-berlin.de

Lebenshilfe gGmbH, vertreten durch Erik Friedrich

Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen, hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter gestalten die Lebenshilfe Berlin. Gemeinsam arbeiten sie daran, die Lebensqualität und die Teilhabechancen jedes Einzelnen weiter zu verbessern. Sie unterstützen Menschen mit Beeinträchtigung in der Vertretung ihrer Interessen. In Bewohnerbeiräten, dem Berliner Rat und weiteren Formen von Interessenvertretung sagen sie ihre Meinung und bestimmen mit. Angehörige engagieren sich im Vorstand, Aufsichtsrat und in Beiräten. Sie bringen sich in Elterngruppen ein und arbeiten ehrenamtlich am Elterntelefon.
www.lebenshilfe-berlin.de

Jens Leveringhaus

Jens Leveringhaus ist seit März 2020 Vorstandsvorsitzender der P.E.G. eG in München. Er arbeitet seit über 25 Jahren im Gesundheitssektor und hat Management Erfahrung im In- und Ausland gesammelt. Er war in den Bereichen Diagnostik, Selbstmedikation, Nahrungsergänzung und Medizintechnik tätig und hat auch im Pharmagroßhandel sowie im Apothekenbereich gearbeitet. Vor seiner Berufung zum Vorstand war er bei Fresenius Medical Care, der Celesio AG, Alliance Healthcare und der Bayer AG in unterschiedlichen Führungspositionen angestellt. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Strategie und Business Development. Seit 2018 ist Herr Leveringhaus Kuratoriumsmitglied im Deutschen Marketing Verband e.V.
www.peg-einfachbesser.de

lindenpartners Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, vertreten durch Dr. Bodo von Wolff

lindenpartners gehört zu den führenden unabhängigen Wirtschaftsrechtskanzleien in Berlin und berät deutschlandweit und international Unternehmen in den Kernbereichen des Wirtschaftsrechts. Besondere Schwerpunkte der Sozietät sind die Begleitung von Gerichts- und Schiedsverfahren sowie die gesellschaftsrechtliche und bank- und kapitalmarktrechtliche Beratung. Zu den Mandanten von lindenpartners gehören Unternehmen jeder Größenordnung einschließlich Krankenhäuser, Pflegeheimbetreiber und Medizinproduktehersteller.
www.lindenpartners.eu

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, vertreten durch Cornelia Yzer

Mit einem umfassenden Angebot in allen wirtschaftlich relevanten Feldern der Rechts- und Steuerberatung ist Luther eine der führenden deutschen Wirtschaftskanzleien. Die Full-Service-Kanzlei ist mit rund 600 Rechtsanwälten und Steuerberatern in zehn deutschen Wirtschaftsmetropolen und mit sechs Auslandsbüros an wichtigen Standorten Europas und Asiens präsent. Besondere Branchenexpertise wird in fünf Industriegruppen, darunter die Industriegruppe Healthcare & Lifescience, abgebildet. Zu den Mandanten zählen große und mittelständische Unternehmen sowie die öffentliche Hand.
www.luther-lawfirm.com

M

To top

Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, vertreten durch Ingo Fehlberg

Mazars bietet neben den klassischen Betätigungsfeldern einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft ein breites Spektrum an unternehmens- und rechtsberatenden Dienstleistungen an. Dazu gehören auch Treuhandaufgaben, Kauf- und Verkauf von Unternehmen sowie Finanzierungsberatung. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin.
www.mazars.de

Medical Park Humboldtmühle GmbH & Co KG, vertreten durch Maximilian Riehl

Mit ihren zehn Kliniken und fünf ambulanten Gesundheitszentren bietet die Medical Park AG modernste medizinisch-therapeutische Verfahren in unterschiedlichen Disziplinen. In Berlin befindet sich eine der weltweit modernsten Fachkliniken für Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung. Die Klinik Medical Park Berlin Humboldtmühle ist Partner der Universitätsklinik der Charité sowie Mitglied der Schlaganfall-Allianz.
www.medicalpark.de

MEDWING GmbH, vertreten durch Johannes Roggendorf

MEDWING wurde 2017 von Johannes Roggendorf und Dr. Timo Fischer gegründet und vermittelt medizinisches Fachpersonal und Fachkräfte aller Fachrichtungen im Gesundheitswesen für Festanstellungen und temporäre Arbeitnehmerüberlassung. Rund 220.000 Kandidaten und rund 15.000 Neuanmeldungen monatlich kann MEDWING verzeichnen. MEDWING arbeitet mit rund 2.500 Einrichtungen im Gesundheitswesen zusammen und beschäftigt 250 Mitarbeiter an sechs Standorten in Deutschland, UK und Frankreich.

MEOCLINIC MEOPRAXEN, vertreten durch Philipp Morsbach

MEOCLINIC MEOPRAXEN vereinen ein Ärztehaus und eine internationale Privatklinik im Herzen Berlins. Mit über 75 Mitarbeitern und rund 40 Belegärzten, aus über 30 verschiedenen Fachgebieten, stellen die MEOCLINIC MEOPRAXEN allen Privatversicherten, Selbstzahlern und Beihilfeberechtigten ihre Leistungen zur Verfügung. Die Privatklinik verfügt über 45 Betten, eine Intensivüberwachung, drei Operationssäle, einen ambulanten Operationssaal sowie über eine Station mit Hotelcharakter. Seit über 12 Jahren sind die MEOCLINIC MEOPRAXEN besonders bei internationalen und privaten Patienten beliebt.
www.meoclinic.de

Frank Michaelis

Frank Michaelis ist Gründer von ESiS Medical, einer der führenden Personalberatung im Gesundheitswesen. Seit über 15 Jahren berät er erfolgreich sowohl kommunale Kliniken, konfessionelle Träger als auch die größten privaten Klinikbetreiber im deutschsprachigen Raum.
www.esis-medical.de


Molecular Health GmbH, vertreten durch Friedrich von Bohlen

MOLECULAR HEALTH ist ein innovatives biomedizinisches Unternehmen mit Sitz in Heidelberg, das molekulare Daten in klinisch verwertbare Informationen umwandelt, um für jeden einzelnen Krebspatienten optimale Behandlungsoptionen zu bestimmen. Die von Molecular Health entwickelte Software TreatmentMAP ist europaweit das erste registrierte Medizinprodukt dieser Art für die personalisierte Krebsmedizin. Molecular Health wurde nach DIN EN ISO 13485 für das Design, die Entwicklung und die Produktion von Softwaresystemen zur integrierten Analyse von klinischen und genetischen Patientendaten zur Unterstützung von Behandlungsentscheidungen sowie für die Bereitstellung zugehöriger Dienstleistungen geprüft und zertifiziert.
www.molecularhealth.com

Dr. rer. pol. Gerhard Müller-Kröncke

Dr. rer. pol. Gerhard Müller-Kröncke ist seit 1977 in Berlin als Steuerberater, seit 1988 als Wirtschaftsprüfer in eigener Praxis tätig, seit 2002 als Gesellschafter-Geschäftsführer der MKKD Müller-Kröncke und Droege GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft. Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in der konzeptionellen betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Beratung und in der Prüfung von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft und von Non-Profit-Gesellschaften im privaten und öffentlichen Bereich. Dr. Gerhard Müller-Kröncke promovierte nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre 1974 an der FU Berlin.

N

To top

Dr. Alicia Navarro Urena

Alicia Navarro Urena ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Vorsitzende des Vereins für Psychiatrie und seelische Gesundheit e.V. 

Annabelle Neudam

Annabelle Neudam ist Geschäftsführerin von 4QD-Qualitätskliniken.de GmbH. Das Rehaportal von Qualitätskliniken.de macht die Qualität von Rehakliniken öffentlich und unterstützt so Patienten und Angehörige bei der Wahl der passenden Einrichtung. Anhand anschaulicher Informationen zur Qualität, zur Ausstattung und zum Leistungsangebot können Nutzer die teilnehmenden Kliniken miteinander vergleichen. Die Bewertungen basieren auf Daten zur Behandlungsqualität, Patientensicherheit, Patientenzufriedenheit und Organisationsqualität und sind nach wissenschaftlichen Kriterien erhoben und untereinander vergleichbar. Im Portal der unabhängigen und trägerübergreifenden Initiative nehmen aktuell 119 Rehabilitationseinrichtungen aus ganz Deutschland teil. Sitz der „4QD – Qualitätskliniken.de GmbH“ ist Berlin.
www.qualitaetskliniken.de

O

To top

Oberberg GmbH, vertreten durch Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Matthias J. Müller

Die Oberberg-Akutkliniken behandeln Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen, Depression, Angst und Burn-out-Syndrom. In den internistischen Abteilungen werden zeitgleich die somatischen Leiden behandelt. Die Oberbergklinik Berlin/Brandenburg in Wendisch Rietz wurde als dritte Oberberg-Klinik 1997 eröffnet.
www.oberbergkliniken.de

Heike Ostermann, Steuerberaterin, Fachberaterin im ambulanten Gesundheitswesen (IHK)

Frau Ostermann leitet die Niederlassung der Treuhand Hannover GmbH in Berlin-Mitte. Als apothekeneigenes Steuerberatungsunternehmen fühlen wir uns verpflichtet, eine an den Bedürfnissen unserer Mandanten orientierte Beratung auf höchstem Niveau für die Heilberufe zu bieten. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns. Deshalb setzen wir nicht nur auf wirtschaftlichen Erfolg, sondern unterstützen die Heilberufe auch in ihrer unabhängigen Berufsausübung. Neben den klassischen Leistungen der Steuerberatung bietet die Treuhand Hannover auch ein umfangreiches betriebswirtschaftliches Beratungsangebot. Die mandantenspezifische ganzheitliche Beratung auf Basis valider und statistisch signifikanter Daten ist ein Teil unserer Unternehmensphilosophie.
www.treuhand-hannover.de

P

To top

Parexel International GmbH, vertreten durch Oliver Fuhrmann

Parexel International ist ein weltweit operierendes, unabhängiges Auftragsforschungsinstitut. Schwerpunkte sind die Planung und Durchführung von klinischen Prüfungen von Arzneimitteln und die wissenschaftliche Beratung von bio-/pharmazeutischen Unternehmen. In Deutschland arbeiten für Parexel mehr als 1.500 Mitarbeiter, 2001 wurde die Parexel-Akademie in Berlin gegründet.
www.parexel.com

Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e.V., vertreten durch Dr. Gabriele Schlimper

Der Paritätische Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Unter seinem Dach sind rund 700 eigenstän­dige, gemeinnützige Organisationen und Selbst-hilfegruppen zusammengeschlossen. Sie sind in der Bildung, der Kinder- und Jugendhilfe, der Betreuung und Unterstützung von älteren Menschen und Familien, in der ambulanten und stationären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Beratung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, der interkulturellen Arbeit und Migrationssozialarbeit, der AidsHilfe, der Drogen- und Suchthilfe und in der Gesundheits-förderung und -versorgung tätig. Insgesamt sind rund 55.000 hauptamtliche Mitar-beiterinnen und Mitarbeiter im Verbandsbereich beschäftigt. Bei den Mitglieds-organisationen des Paritätischen sind insgesamt rund 75.000 Menschen organisiert.
www.paritaet-berlin.de

Paulinenhaus Krankenanstalt e.V., vertreten durch H. Wolfgang Fixson und Fr. Birgit Drischmann

Das mehrfach für Transparenz und Qualität zertifizierte Paulinenkrankenhaus für Innere Medizin in Berlin bietet Akutversorgung und ist spezialisiert auf die Weiterbehehandlung von Patienten vor und nach herzchirurgischen Eingriffen in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin und der Charité. Das Haus verfügt über fünf Normalpflegestationen mit 127 Betten und 21 Betten im Intensivpflegebereich.
www.paulinenkrankenhaus.de

Simone Pfister

Simone Pfister ist seit August 2013 Mitgeschäftsführerin der BELOW TIPPMAN & COMPAGNIE Personalberatung GmbH. Sie besetzt Führungs- und Fachfunktionen für nationale und internationale Kunden der Life Sciences Branche. Frau Pfister hat Politikwissenschaften studiert und verfügt über mehr als 19 Jahre Erfahrung in HR-Themen, zuletzt acht Jahre in der Personalberatung bei Kienbaum Executive Consultants. Stationen hiervor waren Heidrick & Struggles Executive Search und die Holtzbrinck Verlagsgruppe. Newplacement, Management Audit und Business Coaching runden ihr personalwirtschaftliches Profil ab.
www.bt-personalberatung.de/

Pfizer Deutschland GmbH, vertreten durch Peter Albiez

Seit Gründung des Unternehmens 1849 in New York ist Pfizer als forschender Arzneimittelhersteller tätig, in Deutschland seit 1958. Schwerpunkt ist die Entwicklung und Produktion von Medikamenten gegen Krankheiten wie Krebs, Schlaganfall oder Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Die Deutschlandzentrale befindet sich seit 2008 in Berlin.
www.pfizer.de

Philips GmbH Market DACH, vertreten durch Jürgen Jost

Royal Philips ist ein führender Anbieter im Bereich der Gesundheitstechnologie. Ziel des Unternehmens mit Hauptsitz in den Niederlanden ist es, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und sie mit Produkten und Lösungen in allen Phasen des Gesundheitskontinuums zu begleiten: zur Förderung des gesunden Lebens, aber auch in der Prävention, Diagnostik, Therapie sowie der häuslichen Pflege. Die Entwicklungsgrundlagen dieser integrierten Lösungen sind fortschrittliche Technologien sowie ein tiefgreifendes Verständnis für die Bedürfnisse von medizinischem Fachpersonal und Konsumenten. Das Unternehmen ist führend in diagnostischer Bildgebung, bildgestützter Therapie, Patientenmonitoring und Gesundheits-IT sowie bei Gesundheitsprodukten für Verbraucher und in der häuslichen Pflege. Philips beschäftigt in Deutschland an zahlreichen Standorten 4400 Mitarbeiter. Der deutsche Unternehmenssitz ist Hamburg.

www.philips.de

 

 

Platane 19, vertreten durch Dieter Scheytt

Platane 19, Verein zur Wiedereingliederung psychisch Kranker e.V., ist seit Mitte der 70er Jahre ein Träger der ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Der gemeinnützige Verein unterhält Betreuungs- und Behandlungseinrichtungen und bietet kompetente Hilfen, Unterstützung, Betreuung und Beratung für psychisch kranke und abhängigkeitskranke Menschen sowie Menschen in Krisensituationen an. Die Tochtergesellschaft, die Platane 19 gemeinnützige GmbH hält als Integrationsfirma Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für den betreuten Personenkreis vor. Platane 19 orientiert sich an den Prinzipien einer gemeindeintegrierten psychiatrischen Versorgung, übernimmt Versorgungsverantwortung, kooperiert mit anderen Diensten im Versorgungsgebiet und arbeitet aktiv in den bezirklichen und überbezirklichen Fachgremien mit.
www.platane19.de

Prenzlkomm gGmbH, vertreten durch Andrea Kiesinger

Der psychiatrische Verbund der Prenzlkomm gGmbH leistet vielfältige Hilfestellungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Neben den Einrichtungen einer Kontakt- und Beratungsstelle, einem Tageszentrum, einem Integrativen Behandlungszentrum und Wohnprojekten, bietet Prenzlkomm unterschiedliche Therapien an, darunter Ergo- und Reittherapie.
www.prenzlkomm.de

procuratio Gesellschaft für Dienstleistungen im Sozialwesen mbH, vertreten durch Hans Geisser und Frank-Michael Frede

procuratio gehört zu den zehn größten Dienstleistungsunternehmen für Krankenhäuser, Reha-Kliniken und Senioreneinrichtungen in Deutschland. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen in den Bereichen Catering, Reinigung, Logistik und Facility Management an. Die maßgeschneiderten Lösungen umfassen Beratungsprojekte, Management- oder Vollserviceverträge einschließlich Analyse, Beratung und Finanzierung sowie die Zusammenarbeit in Form von gemeinsamen Servicegesellschaften. Das spezielle Catering-Modell Sous-VidePLUS „Gutes Essen - Ohne teure Küche“ ist direkt auf das Gesundheitswesen ausgerichtet. „Frischer als frisch“ werden die Speisen hier erst kurz vor dem Verzehr regeneriert – qualitativ besser und äußerst wirtschaftlich. Zudem können die Patienten täglich aus 18 Gerichten, wie im Restaurant, wählen.
www.procuratio.com/

PVS berlin-brandenburg-hamburg GmbH & Co.KG, vertreten durch Jürgen Möller

Die Privatärztliche VerrechnungsStelle berlin-brandenburg-hamburg GmbH & Co.KG ist eine berufsständische Organisation der Ärzteschaft. Der Verein wurde 1927 von Ärzten gegründet und wird von Ärzten geleitet. Aufgabe ist u. a. die Durchführung der privaten Honorarabrechnung für Ärzte, Zahnärzte, Chefärzte, Kliniken und Klinik-Verwaltungen.
www.pvs-portal.de

Q

To top

R

To top

Dr. Johann Christoph Ragg

Gründer und Chefarzt der angioclinic-Venenzentren in Berlin. Als Arzt und Physiker ist er bereits seit 25 Jahren in der Entwicklung von Diagnose- und Therapieverfahren in den Gefäßtechniken aktiv.

Dirk Reddel

Geschäftsführer REDCOM Medizincontrolling GmbH

Julia Rondot

Julia Rondot ist geschäftsführende Gesellschafterin der medhochzwei Verlag GmbH. Der medhochzwei Verlag wurde im Oktober 2009 von ihr neu gegründet und publiziert Fachmedien für das Gesundheitswesen. Davor war Julia Rondot als Bereichsleitung für den nun ausgegründeten Verlagsbereich Gesundheitswesen innerhalb der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm tätig.
www.medhochzwei-verlag.de/

Dipl.-Kfm. Rolf Rossbach

Dipl.-Kfm. Rolf Rossbach ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Kongress- und Veranstaltungsagentur RRC-Congress GmbH und organisiert in dieser Funktion bundesweit Fachkongresse, Fachseminare und Workshops, insbesondere im medizinischen Bereich. Rossbach ist außerdem Gründer und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung e. V. Als Netzwerker bringt Rolf Rossbach in vielfältigen Projekten Gesundheitswirtschaft und Politik zusammen.
www.rrc-congress.de

Marek Rydzewski

Marek Rydzewski (42) studierte Kulturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und der Aston University Birmingham in Großbritannien. Bei der AOK Nordost war er in verschiedenen Führungspositionen tätig und verfügt über Expertise in den Bereichen Kundenservice, Vertrieb, Versicherung, Digitalisierung und Transformation. Als Leiter des Bereiches Versorgungsmanagement der AOK Nordost ist er für die integrierte Gesundheitsversorgung von rund 1,8 Millionen Privatkunden in der Region Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verantwortlich. Darüber hinaus ist er seit 2003 für die deutsch-polnische Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden Gesundheitswesen verantwortlich.

S

To top

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, vertreten durch Dr. Matthias Suermondt

Mit dem Zusammenschluss von Sanofi-Synthelabo und Aventis entstand im August 2004 sanofi-aventis. Das pharmazeutische Unternehmen forscht und produziert in Deutschland, insbesondere im Bereich der Insuline. In Berlin ist die Marketing- und Vertriebszentrale von sanofi-aventis Deutschland angesiedelt.
www.sanofi.de

Dr. med. Hans-Peter Schlaudt

Dr. Schlaudt studierte Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und promovierte dort in Kooperation mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum. Aus seiner klinischen Tätigkeit wechselte er als Berater zur international führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG. 1998 gründete er als geschäftsführender Gesellschafter die auf Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen spezialisierte Unternehmensberatungsgesellschaft JOMEC GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Geschäftsbesorgung, Management und Sanierung von Kliniken und sozialen Einrichtungen sowie Strategieentwicklung und Reorganisation.
www.jomec.de

Dr. Nikolai von Schroeders

Dr. Nikolai von Schroeders ist Arzt und Gesundheitsökonom. Er ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling und international anerkannter Experte zu Vergütungsthemen im stationären Sektor. Hauptamtlich ist er Geschäftsführer der DLMC GmbH und der KSB Klinikberatung. Als Gründer des Buchungsportales www.krankenhaus.de schafft er Patienten den digitalen Zugang zur Behandlung im Krankenhaus.

Martin Schröter

Martin Schröter, geschäftsführender Gesellschafter der Lenus GmbH, ist seit mehr als 20 Jahren im Facility Management tätig, und erlernte ursprünglich den Beruf des Gebäudereiniger-Handwerks mit anschließender Weiterbildung zum Betriebswirt (IHK). Seine beruflichen Stationen führten ihn über den Markt der Krankenhausdienstleistungen in den Bereich Consulting mit Schwerpunkt infrastrukturelle Dienstleistungen sowie Instrumentenaufbereitung. Bei der Lenus GmbH verantwortet Martin Schröter u.a. Vertrieb, Marketing, Consulting und Konzeption.
www.lenus.de/

SHAM Niederlassung Deutschland – Société Hospitalière d’Assurances Mutuelles – VvaG nach französischem Recht, vertreten durch Peter Jeurissen

SHAM ist ein Versicherer auf Gegenseitigkeit und bietet eine umfassende Palette von Versicherungen für die medizinische Haftung und das Risikomanagement an. Der Grundgedanke: Nur wenn Risiken beherrschbar sind, sind diese auch bezahlbar. SHAM verknüpft demnach Risikomanagement mit Versicherungsschutz und verfolgt im ersten Schritt das Ziel durch Vorbeugung und Bewältigung von Risiken Schadensfälle zu vermeiden. Bei dem Versicherungsverein handelt es sich um eine Personen- und keine Kapitalgesellschaft. Der Aufsichtsrat besteht ausschließlich aus Krankenhaus-geschäftsführern – Sham arbeitet also nicht nur für, sondern mit den Mitgliedern. Mit rund 11.000 versicherten Einrichtungen in Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland ist SHAM führender Versicherer für Heilwesenshaftpflichtversicherungen in Europa.
www.sham.com/de/

Siemens Healthineers (Siemens Healthcare GmbH), vertreten durch Ulrich Jasper Seetzen

Die Siemens Healthcare GmbH ist einer der größten Technologieanbieter für die Gesundheitsbranche und einer der führenden Hersteller von bildgebender Medizin-technik, Labordiagnostik und klinischen IT-Lösungen. Das Unternehmen ist mit rund 44.000 Beschäftigten auf der ganzen Welt vertreten und erzielte im Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzvolumen von 12,9 Milliarden Euro.
www.healthcare.siemens.de

Dr. Tobias Silberzahn

Dr. Tobias Silberzahn ist Partner bei McKinsey in Berlin. Er ist Mitglied der Pharma & MedTech Practice und der Innovation Practice. Bei McKinsey arbeitet Tobias Silberzahn hauptsächlich in den Bereichen Pharmazeutika, Medizinprodukte, sowie für Startup-Unternehmen im Gesundheitswesen und für Gesundheitsministerien. Tobias Silberzahn leitet McKinseys globales Health Tech Network, eine Community von mehr als 600 digitalen Gesundheitsunternehmen. Er berät Kunden an der Schnittstelle zwischen F&E und Handel bei strategischen, digitalen, analytischen und organisatorischen Themen. Tobias Silberzahn veranstaltet den McKinsey MedTech R & D Roundtable, das CMC-Forum für technische Entwicklung mit kleinen Molekülen und das CMC-Forum für Biologika (CMC = Chemistry, Manufacturing and Controls).

Dr. Roman Skoblo

Vorsitzender der Landesgruppe Berlin, Berufsverband Deutscher Laborärzte e. V.

Sonic Healthcare Germany GmbH & Co.KG, vertreten durch Evangelos Kotsopoulos

Sonic Healthcare ist eines der weltweit größten, medizinischen Diagnostikunternehmen und bietet Haus- und Fachärzten, Kliniken und deren Patienten ein breites Dienstleistungsspektrum der Labordiagnostik. Für die ärztlich geführte Unternehmensgruppe mit australischen Wurzeln arbeiten heute mehr als 25.000 Mitarbeiter weltweit, davon rund 4.000 an über 30 Standorten in Deutschland.
www.sonichealthcare.de/

Holger Steudemann

Geschäftsführer, Agentur WOK GmbH

Stiftung Pinel, vertreten durch Dr. Bernd Köppl

Die Stiftung Pinel hat sich die nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit psychischer und geistiger Behinderung bzw. Krankheit zur Aufgabe gemacht. Zu den Unternehmen der Stiftung Pinel gehören: Die Pinel gGmbH, deren Angebot betreutes Wohnen und Arbeiten, Freizeitgestaltung und Arbeitsmöglichkeiten beinhaltet, die AAP gGmbH für ambulante Pflege, die KPHT gGmbh für Krisenprävention und -begleitung und die MVZ gGmbH, die sich um fachärztliche Versorgung kümmert.
www.pinel.de

Benjamin Storek

Benjamin Storek ist Oberarzt am Ida-Wolf-Krankenhaus der Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH. Das Ida-Wolff-Krankenhaus in Berlin-Neukölln behandelt akute chronische alterstypische Erkrankungen. Schwerpunkte sind die Alterstraumatologie (Erkrankungen an Knochen und Gelenken nach einem Unfall) und Hirnleistungsstörungen, z.B. bei Demenz und akuter Verwirrtheit.

Roger Sturm

Roger Sturm ist Geschäftsführender Gesellschafter der QB International GmbH. Zuvor war der Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Bankbetriebslehre u. a. Direktor der Delbrück & Co Privatbankiers und Treasurer der DaimlerChrysler UK Holding London. Roger Sturm ist außerdem Dozent für den MBA Studiengang, Managerial Finance, an der amerikanischen Privathochschule, Touro College Berlin, und Vorstandsmitglied bei Gesundheitsstadt Berlin e.V.
www.qb-international.de

T

To top

Takeda Pharma

Takeda ist ein forschendes globales pharmazeutisches Unternehmen. Das Unternehmen ist in rund 70 Ländern vertreten und ist tätig in den Feldern Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, Onkologie, Urologie, Gynäkologie, Atemwegserkrankungen, immunologische Erkrankungen, Krankheiten des zentralen Nervensystems, Allgemeinmedizin, Gastroenterologie und Impfstoffe. Seit 2012 steuert Takeda von Berlin aus die Aktivitäten für den deutschen Markt, ergänzt durch weitere administrative Funktionen in Konstanz. Als Teil eines globalen Produktionsnetzwerkes betreibt Takeda in Deutschland Produktionsstätten im brandenburgischen Oranienburg sowie in Singen. Insgesamt sind rund 1.700 Mitarbeiter für Takeda in Deutschland tätig.
www.takeda.de

TANNENHOF Berlin-Brandenburg gGmbH, vertreten durch Manuela Schulze

Der TANNENHOF Berlin-Brandenburg gGmbH arbeitet seit mehr als 30 Jahren in der Kinder-, Jugend- und Suchthilfe. In Berlin und Brandenburg bietet der THBB über 300 Suchttherapieplätze in fünf stationären Einrichtungen und einer Tagesklinik, Betreutes Wohnen und Nachsorgetherapie sowie Berufsausbildungen und eine Schule zum Nachholen von anerkannten Abschlüssen an. Das neue Angebot der psychosomatischen Rehabilitation für Erwachsene gibt es seit 2013 in Berlin-Wilmersdorf. Weiter gibt es Angebote für Kinder mit besonderem pädagogischen Betreuungsbedarf. Zahlreiche Präventions- und Sportprojekte wie "Junger Fußball in Berlin" sind berlinweit bekannt.
www.tannenhof.de

Theodor-Wenzel-Werk e.V., vertreten durch Bernd Jakobs

Das Thedor-Wenzel-Werk ist ein Gesundheitsnetzwerk, das sich die Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen im stationären klinischen sowie im Pflegebereich zur Aufgabe gemacht hat. Dem Trägerverein angeschlossen sind Kliniken, stationäre Pflegeinrichtungen, ein Seniorenwohnheim sowie eine Diakonie-Station. Die Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk gelten als eine der ersten Adressen Berlins für die Behandlung von psychiatrischen, psychosomatischen und neurologischen Erkrankungen erwachsener Patienten. Das Werk bietet ambulant auch präventive Maßnahmen an und betreut mit über 700 Mitarbeitern rund 8 000 Menschen im Jahr. 
www.tww-berlin.de

Träger gGmbH, vertreten durch Marion Locher und Matthias Rosemann

Die Träger gGmbH setzt sich seit 1985 für eine verbesserte Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen, einschließlich Abhängigkeitserkrankungen, und von Menschen mit geistiger Behinderung ein. Das Leistungsspektrum reicht von Leistungen zur Sozialen Teilhabe (Eingliederungshilfe) bis hin zu Leistungen der Krankenversicherung (u.a. Soziotherapie). Die Organisation ist ausschließlich in den Bezirken Reinickendorf und Mitte von Berlin aktiv. Das zentrale Anliege besteht darin, gemeinsam mit den Partnern aus dem Gemeindepsychiatrischen Verbund sicherzustellen, dass keine Bürgerin und kein Bürger wegen Art oder Schwere der Erkrankung von Hilfen ausgeschlossen wird und jeder Mensch die Unterstützung, Behandlung und Rehabilitations- und Teilhabeleistung erhält, die er individuell in der aktuellen Lebenssituation benötigt.
www.traeger-berlin.de

Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg gGmbH, vertreten durch Silvia Schmidt

Die gemeinnützige Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg gGmbH (TWSD in BB gGmbH) mit Sitz in Berlin-Mitte wurde am 10. Dezember 2009 gegründet. Als Dienstleister für ältere, pflegebedürftige, behinderte und hilfsbedürftige Menschen ist das Trägerwerk der "UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung", der "Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen" sowie dem Leitbild des Verbundes der Trägerwerke verpflichtet. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke zur Förderung der Wohlfahrtspflege im Sinne der Abgabenordnung. Der Zweck wird insbesondere durch folgende Leistungen erfüllt: Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Häusliche Krankenpflege gem. SGB V, ambulante Pflege für Pflegebedürftige gem. SGB XI, Gemeindeintegrierte Wohnprojekte für ältere und behinderte Menschen.
www.twsd-bb.de/

Daniel Tunggul

Daniel Tunggul ist Gründer und Vertriebsleiter der machtfit GmbH. Seit 2011 vermittelt die machtfit GmbH gesundheitsfördernde Maßnahmen an Unternehmen. Mit ihrer Gesundheitsplattform, die individuell an das Coporate Design der Kunden angepasst wird, bietet machtfit eine innovative Lösung für Betriebliche Gesundheitsförderung. Dabei nimmt machtfit den registrierten Unternehmen die Arbeit ab, indem sie u.a. ein vielfältiges Angebot ermöglicht und die Abrechnung übernimmt.
www.machtfit.de

U

To top

Unfallkrankenhaus Berlin (ukb), vertreten durch Dipl.-Ök. Marcus Aulmann, MBA, und die Professoren Axel Ekkernkamp und Ullrich Meier

Das Unfallkrankenhaus Berlin ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung zur Rettung und Rehabilitation Schwerverletzter und -erkrankter aus dem gesamten Bundesgebiet. In Spezialdisziplinen wie der Therapie von Brand-, Rückenmark- und Handverletzungen belegt die 1997 eröffnete Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik international eine Spitzenposition. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité ist das ukb an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt und unterhält eine enge Kooperation mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Vorgehalten werden 538 Betten, pro Jahr werden mehr als 51.000 Patienten behandelt.
www.ukb.de

Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH, vertreten durch Ulrike Hinrichs

Das UNIONHILFSWERK ist ein traditionsreicher Träger der Freien Wohlfahrtspflege mit mehr als 90 Einrichtungen, Diensten und Projekten. Unter dem Dach von vier gemeinnützigen Gesellschaften bieten mehr als 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ganze Bandbreite professioneller sozialer Dienstleistungen, darunter Kontakt- und Beratungsstellen, Pflegedienste, Mobilitätshilfe, Hospizarbeit und Wohnungslosenhilfe.
www.unionhilfswerk.de

V

To top

Henrik Vagt

Henrik Vagt ist als Geschäftsführer Wirtschaft & Politik verantwortlich für die Interessenvertretung der Berliner Wirtschaft sowie als Geschäftsführer Beratung & Service für das Servicegeschäft der IHK Berlin. Nach dem Studium der Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht in Heidelberg, Aix-en-Provence (Frankreich) und Berlin Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin. Seit 2008 in verschiedenen Funktionen bei der IHK Berlin tätig.
www.ihk-berlin.de

VAMED Management und Service GmbH, vertreten durch Mirco Möller

Als Landesgesellschaft der österreichischen Vamed Gruppe entwickelt Vamed in Deutschland seit den 1980er Jahren Modelle zur technischen Betriebsführung von Gesundheitseinrichtungen. Schwerpunkte sind Planung, Management und Betrieb von Infrastruktur, Technik und Gebäuden. Der deutsche Standort befindet sich in Berlin.
www.vamed.de

Vanguard AG, vertreten durch Marcus Bracklo

1998 in Berlin gegründet ist Vanguard heute ein international aufgestellter Hightech-Konzern. Das Unternehmen bietet Systemlösungen zur Aufbereitung von Medizinprodukten sowie In-house-Sterilisationssysteme an. Darüber hinaus entwickelt Vanguard eine Fülle von Hightech-Services zur Optimierung von klinischen Betriebsabläufen.
www.vanguard-healthcare.com

Thilo Veil

Thilo Veil beteiligt sich an Start-ups im E-Health Bereich mit Kapital, Know-How und Kontakten (3K). Veil war unter anderem Gründer und langjähriger Vorstand der xx-well.com AG, Berlin, dem deutschen Marktführer für Online-Coaching. Seine aktuelle Eigengründung "Töchter & Söhne" bietet Hilfe für pflegende Angehörige über digitale Medien, siehe auch www.curendo.de.
www.tv-b.org

Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), vertreten durch Ulrike Elsner und Marina Rudolph

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen der sechs Ersatzkassen BARMER GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse - KKH, HEK - Hanseatische Krankenkasse und hkk. Zusammen versichern sie mehr als 25 Millionen Menschen in Deutschland. Der vdek als Nachfolgeorganisation des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK) wurde am 20. Mai 1912 unter dem Namen "Verband kaufmännischer eingeschriebener Hilfskassen (Ersatzkassen)" in Eisenach gegründet. Sein Hauptsitz mit rund 240 Mitarbeitern befindet sich in Berlin. Auf der Landesebene sorgen 15 Landesvertretungen und eine Geschäftsstelle in Westfalen-Lippe mit insgesamt weiteren rund 340 Mitarbeitern für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.
www.vdek.com

Verband der Privatkrankenanstalten Berlin-Brandenburg e.V., vertreten durch Lutz-Peter Sandhagen

Im Verband der Privatkrankenanstalten Berlin-Brandenburg e.V. (VPK) sind Kliniken und Pflegeeinrichtungen in privater Trägerschaft organisiert. Der VPK vertritt die Interessen der Mitglieder in den politischen und fachlichen Gremien und unterstützt sie mit zahlreichen Serviceleistungen. Außerdem engagiert sich der VPK in Initiativen zur Weiterentwicklung der Pflegelandschaft.
www.vpkbb.de

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V., vertreten durch Christian Amsinck

Die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB) ist der wirtschafts- und sozialpolitische Spitzenverband der Region. Ihm gehören rund 60 Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände aus Berlin und Brandenburg an. Neben den regionalen Verbänden der Industrie, von Handel und Dienstleistungen sowie des Handwerks sind auch bundesweit tätige Verbände Mitglied der UVB.
www.uvb-online.de

Verlag Der Tagesspiegel, vertreten durch Ulrike Teschke

Der Tagesspiegel liefert täglich Hintergründe und Analysen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Berlin. Gründliche Recherchen, unabhängige Berichterstattung und kritische Kommentare überzeugen täglich 306.000 Leser (Leseranalyse Berlin 2013). 54 Prozent der Politik-Entscheider in der Hauptstadt (Entscheidungsträger-Analyse Berlin 2013) nutzen den Tagesspiegel. Dem Leitspruch „Rerum cognoscere causas“, was so viel bedeutet wie „Den Dingen auf den Grund gehen“, bleibt der Tagesspiegel seit über 65 Jahren treu. Als Zeitung aus der Hauptstadt ist er im In- und Ausland bekannt und zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands.
www.tagesspiegel.de

VIA Verbund für Integrative Angebote Berlin gemeinnützige GmbH, vertreten durch Thomas Gervink

Der VIA Unternehmensverbund betreut und beschäftigt Menschen mit Behinderungen. Zum Kerngeschäft des Verbundes mit seinen drei Tochtergesellschaften gehören Betreutes Wohnen und Beschäftigungstagesstätten für psychisch kranke Menschen, ein Qualifizierungszentrum für soziale Berufe sowie eine Berufsfachschule für Altenpflege. Die VIA Pflege gGmbH betreut Senioren ambulant,  in Tagespflegen und Wohngemeinschaften. Die VIA Werkstätten stellen handwerkliche Produkte in hochwertigem Design her und betreiben ein Gästehaus und Schullandheim am Wannsee. Die Pfefferbett gGmbH beherbergt als Integrationsbetrieb Menschen aus aller Welt in einem Hostel auf dem Pfefferberg und in Appartements im Zentrum Berlins.
www.via-berlin.de

Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH, vertreten durch Dr. Eibo Krahmer und Prof. Dr. Dr. Alfred Holzgreve

Vivantes ist Deutschlands größter kommunaler Krankenhauskonzern. Zum Vivantes Netzwerk für Gesundheit gehören neun Krankenhäuser, 12 Pflegeheime, zwei Seniorenwohnhäuser, eine ambulante Rehabilitation, sowie Tochtergesellschaften für Catering, Reinigung und Wäsche. Vivantes ist mit seinen Einrichtungen in ganz Berlin präsent.
www.vivantes.de

W

To top

Univ. Prof. DDr. Ferdinand Rudolf Waldenberger

Prof. DDr. Waldenberger ist Herzchirurg, Wissenschafter und Universitätslehrer. Der Arzt leitet das grösste, nichtuniversitäre Klinikum Österreichs, das Klinikum Klagenfurt. Er hat einen Lehrstuhl für Gesundheitsökonomie und Organisationsethik an der SFU Wien und ist Autor zahlreicher Publikationen.
www.klinikum-klagenfurt.at/ueber-uns/organisation/medizinische-direktion/

Cornelia Wanke

Cornelia Wanke führt gemeinsam mit ihrem Mann das eigene Unternehmen Wanke Consulting, das Beratung, Eventmanagement und Seminare sowie Workshops insbesondere für die Gesundheitswirtschaft anbietet. Zuvor war Cornelia Wanke als stellvertretende Chefredakteurin von G&G und beim AOK-Bundesverband sowie beim IKK e.V.  in der Gesundheitspolitik aktiv.
www.wankeconsulting.com

WISAG Facility Management Holding GmbH & Co. KG, vertreten durch Matthias Meyer

Die WISAG unterstützt alle technischen und infrastrukturellen Prozesse rund um Gesundheitsimmobilien. Die Leistungen sind im Einzelnen: Facility Management, Medizin-, Sicherheits- und Gebäudetechnik, Gebäude- und Krankenhausreinigung, Sicherheit und Service, Garten- und Landschaftspflege sowie Care Catering. Egal ob die WISAG eine oder mehrere Aufgaben übernimmt – dank jahrzehntelanger Erfahrung im Gesundheitswesen bleibt stets im Blick, was wichtig ist: Zuverlässigkeit, Kostentransparenz und Planungssicherheit.
Seit 2016 führt das Unternehmen regemäßig Onlinestudien zu Hygieneherausforderungen im Gesundheitswesen durch. Mehr dazu auf www.hygieneradar.de.
www.wisag.de

WISO S.E. Consulting GmbH, vertreten durch Guido Pschollkowski

Die WISO S.E. Consulting GmbH wurde 1997 von Ulf Fink, Senator a.D. als dritte Säule der WISO-Gruppe gegründet. Das Unternehmen konzipiert und veranstaltet Tagungen, Symposien und Kongresse rund um die Themen Gesundheit, Gesundheitspolitik, Gesundheitswirtschaft, Management im Gesundheitswesen, Pflege und ärztliche Fortbildung. Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, der von WISO veranstaltet wird, hat sich in den zwölf Jahren seines Bestehens mit rund 8.000 Teilnehmern zum zentralen Treffpunkt der Gesundheitsbranche entwickelt.
www.wiso-consulting.de  

X

To top

Y

To top

Z

To top

Ralph Zallmann

Das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Berlin der FAW ist eine Spezialeinrichtung zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung. Es berät, unterstützt und fördert Menschen bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive mit dem Ziel der (Wieder-)Eingliederung in den Arbeitsmarkt.
www.faw.de

Prof. Dr. Heinz Zeichhardt, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. Heinz Zeichhardt forscht und arbeitet am Institut für Infektionsmedizin Abteilung für Virologie, Charité - Campus Benjamin Franklin. Zeichhardt befasst sich mit Übertragungsketten von Viruserkrankungen und gilt als einer der führenden Experten bei Fragen zur Schweingerippe und Vogelgrippe.
www.charite.de

ZeitRaum gGmbH, vertreten durch Christian Thomes

Seit mehr als 40 Jahren realisiert ZeitRaum Angebote für psychisch erkrankte Menschen außerhalb von psychiatrischen Kliniken. Um den Betroffenen ein Leben in einem eigenen Zuhause möglich zu machen, hat die ZeitRaum gGmbH als einer der ersten Träger Berlins das ambulant betreute Wohnen eingeführt. Mit dem Betreuten Einzelwohnen, den verschieden strukturierten Wohnprojekten und der Beschäftigungstagesstätte leistet ZeitRaum Hilfestellung für die Alltagsbewältigung und die Teilhabe am sozialen und beruflichen Leben. ZeitRaum ist Teil eines Trägerverbundes verschiedener Anbieter von ambulanten Wohnformen, ambulanter Pflege und stationärer Rehabilitation.
www.zeitraum-ggmbh.de

ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation Berlin Gartenstraße GmbH, vertreten durch Markus Frenzer und Carsten Behrenz

Das ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation befindet sich in Berlin-Mitte im historischen Gebäudekomplex des Stadtbad Mitte. Die Einrichtung verfügt über eine Kapazität von 100 orthopädischen, 50 neurologischen, 45 psychosomatischen sowie 20 uro-onkologischen Behandlungsplätzen. ZAR wurde 1996 gegründet und war ein Vorreiter in der ambulanten Rehabilitation.
www.zar-berlin.de

Logo Gesundheitsstadt Berlin