Programm | 14.03.2024

09:00
Begrüßung und Einleitung

Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp  |  Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer  BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin  
Dr. med. Iris Hauth  |  Vorsitzende Gesundheitsstadt Berlin   
Prof. Dr. med. Jörg-Wilhelm Oestmann  |  Klinik für Radiologie Charité –  Universitätsmedizin Berlin und Programmleiter der Fachtagung KRITIS  
PD Dr. med. Peter Bobbert  |  Präsident Berliner Ärztekammer und Vorstandsmitglied  Bundesärztekammer

09:30
Vortrag: Neue Wirklichkeit – Bedrohungsszenarien für Deutschland

Generalmajor Andreas Henne  |  Kommandeur Kommandobereich Territoriales Führungskommando der Bundeswehr und Stellvertreter des Befehlshabers (Kdr KdoBer TerrFüKdoBw und StvBefh)

10:00
Bericht aus Israel

Brigadegeneral Prof. Elon Glassberg  |  Surgeon General & Commander IDF Medical Corps

11:15
Realität im Krankenhaus – Und was noch kommt!

Frank Kleemann  |  Leiter Digitalisierung & IT consus.health GmbH
Dr. Martin C. Wolff  |  Geschäftsführer KRITIS & Cyber Beratungsgesellschaft mbH und Leiter des Internationalen Clausewitz-Zentrums an der Führungsakademie der Bundeswehr

12:00
Panel: KRITIS – Sicherheit auf allen Ebenen?

Generalarzt Dr. Ralf Hartmann | Kommandeur und Ärztlicher Direktor Bundeswehrkrankenhaus Berlin
Oberstabsarzt Marvin Schulz  |  9. Kompanie Fallschirmjägerregiment 31 ( FschJgRgt 31): »Kritische Analyse des Problembewusstseins und des Stands der Vorbereitung deutscher Krankenhäuser auf Bedrohungen«
André Solarek | Leitung Stabsstelle Katastrophenschutz und Notfallrettung Charité – Universitätsmedizin Berlin
Dr. Friederike von Holtum  |  Referatsleiterin III A Zivil- und Katastrophenschutz, Cybersicherheit und Aufsicht über Feuerwehr/Rettungsdienst, Senatsverwaltung für Inneres – Land Berlin: »Das Land als Akteur in der Cybersicherheit und in der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge«

14:00
Vortrag: Managementhaftung für Cyberrisiken

Dr. Michael Vothknecht  |  Mitglied der Geschäftsleitung Unternehmensbereich Financial Lines, Ecclesia Gruppe

14:20
Vortrag: Mehr als nur versichert – ganzheitliches Management der Cyber-Risiken

Robert Drexler  |  Leiter Ecclesia Cyber, Ecclesia Gruppe

14:40
Vortrag: Komplexe Bedrohungslagen in der Zukunft – interdisziplinäre Ansätze zur Erhöhung der Resilienz von Gesundheitseinrichtungen

Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs  |  Studiengangsleiter Internationale Not- und Katastrophenhilfe B.A. Akkon-Hochschule Berlin

15:00
Panel: Quo vadis? Quid facere? – Wo führt das hin? Was tun?

Simon Batt-Nauerz  |  Leitung Geschäftsbereich Infrastruktur und Nachhaltigkeitsmanagement Charité - Universitätsmedizin Berlin
Albrecht Broemme  |  Vorstandsvorsitzender Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit (ZOES)
Lars Huwald  |  Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) Landeskriminalamt Berlin
Jean Kolarow  |  Chief Security Officer (CSO) Berliner Wasserbetriebe
Dr. med. Eiko Spielmann  |  stellvertretender Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Berliner Feuerwehr

16:00
Zusammenfassung und Schlussworte

Pressespiegel

Vorberichterstattung

Tagesspiegel Exklusiv (15.01.2024): „Krankenhäuser nie so bedroht wie heute“: Topmediziner warnt vor Cyberangriffen auf Kliniken | https://www.tagesspiegel.de/politik/krankenhauser-nie-so-bedroht-wie-heute-topmediziner-warnt-vor-cyberangriffen-auf-kliniken-11032603.html

ntv DER TAG (15.01.2024): Experte warnt: Immer mehr Cyberattacken auf Krankenhäuser | https://www.n-tv.de/der_tag/Experte-warnt-Immer-mehr-Cyberattacken-auf-Krankenhaeuser-article24662380.html

FOCUS online (15.01.2024):Sabotage in unseren Kliniken: Experten beunruhigt - Cyberattacken auf Krankenhäuser steigen alarmierend an | https://www.focus.de/gesundheit/krankenhaeuser-nie-so-bedroht-wie-heute-topmediziner-warnt-vor-cyberangriffen-auf-kliniken_id_259576250.html

Kommunal (07.02.2024):IT-ANGRIFFE: Wie können Deutschlands Kliniken sich schützen? | https://kommunal.de/deutschlands-kliniken-bedroht-Cyberangriffe-krieg

Behörden Spiegel (13.02.2024):Fast schon prädestiniert – Podcast mit Dr. Daniel Dettling | https://www.behoerden-spiegel.de/2024/02/13/fast-schon-praedestiniert/

KTM Krankenhaus Technik + Management (März 2024, 51. Jahrgang): Fachtagung Krankenhaus in Krise, Terror, Krieg | Print, Seite 6

 

 

Nachberichterstattung

aerzteblatt.de (15.03.2024): Politik- Das Gesundheitswesen muss sich besser auf Krieg, Terror und Katastrophen vorbereiten | https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/150014/Das-Gesundheitswesen-muss-sich-besser-auf-Krieg-Terror-und-Katastrophen-vorbereiten

stern+ (16.03.2024): Krankenhäuser im Krieg - Wie sich Mediziner und Militärs auf den Ernstfall vorbereiten | https://www.stern.de/panorama/wissen/krankenhaeuser-und-krieg--wie-widerstandsfaehig-ist-das-gesundheitssystem--34548702.html (Bezahlschranke)

Tagesspiegel Background (15.03.2024): RESILIENZ-Krankenhäuser in der Krise | https://background.tagesspiegel.de/gesundheit/krankenhaeuser-in-der-krise (Bezahlschranke)

Behörden Spiegel (April 2024): Mehrtägiger Blackout als Super-GAU - Kritische Infrastruktur mehreren Gefahren ausgesetzt | Print, Seite 35 | https://www.behoerden-spiegel.de/die-zeitung/

Health&Care Management (04.04.2024): Kritische Infrastrukturen - KRITIS: Wer den Frieden will … | https://www.hcm-magazin.de/kritis-wer-den-frieden-will-385489/

Deutsches Ärzteblatt | Jg. 121 | Heft 7 (05.05.2024):  Noch nicht ausreichend auf den Ernstfall vorbereitet (Print, A-460 / B-403) | https://www.aerzteblatt.de/archiv/238459

KTM Krankenhaus Technik + Management (Mai 2024, 51. Jahrgang): Fachtagung Krankenhaus in Krise, Terror, Krieg | Print, Seite 26-29 | Wie sich deutsche Kliniken auf mögliche Bedrohungslagen vorbereiten sollten - Krankenhaus in Krise, Terror und Krieg

kma - Klinik Management aktuell (2024; 29(04): 38-40 DOI: 10.1055/s-0044-1787631): TERROR UND KRIEG - Auf den Ernstfall nur bedingt vorbereitet

Weitere Artikel

Tagesspiegel (20.03.2024): Lücken im Katastrophenschutz: Berlin muss sich der Zeitenwende stellen | https://www.tagesspiegel.de/berlin/lucken-im-katastrophenschutz-berlin-muss-sich-der-zeitenwende-stellen-11389561.html (Bezahlschranke)

Pressekontakt 

Esther Beuth-Heyer, Telefon: 030-700 117 614, E-Mail: beuth-heyer[at]gesundheitsstadt-berlin[dot]de