. Führendes Schlaganfallzentrum

ukb wird überregionale Stroke Unit

Die Schlaganfall-Spezialstation der Klinik für Neurologie im Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) ist jetzt als "überregionale Stroke Unit" für Berlin und Brandenburg zertifiziert worden. Damit gehört die Klinik zu den drei führenden Schlaganfallzentren in der Region. Die Stroke Unit ist rund um die Uhr auf die Behandlung von Schlaganfall-Patienten vorbereitet.
ukb wird überregionale Stroke Unit

Foto: ukb

 

Unter der Leitung von Dr. med. Ingo Schmehl hatte die Klinik für Neurologie ihren seit 2002 bestehenden Versorgungsauftrag zur interdisziplinären Akutversorgung von Schlaganfallpatienten gemäss den bundesweiten Qualitätsstandards der Deutschen Schlaganfallgesellschaft (DSG) und der Deutschen Stiftung Schlaganfall-Hilfe kontinuierlich erweitert.

Zertifikat für überregnionales Schlaganfallzentrum

Das bis 2013 gültige Zertifikat wurde im Rahmen einer systematischen Prüfung der Struktur- und Prozessqualitätskriterien durch eine unabhängige Expertenkommission erstellt und bestätigt. Demnach erfüllt die Klinik alle notwendigen Voraussetzungen einer überregionalen Stroke Unit. Dazu gehören unter anderem ein multimodales Monitoring der Vitalparameter, die kontinuierliche Schulung des Pflegeteams, eine 24-Stunden-Einsatzbereitschaft der radiologischen und neurologischen Abteilungen und eine Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlaganfallregister (ADSR).

 

Stroke Unit

So ist die Stroke Unit auch an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr auf die komplexe rehabilitative Schlaganfall-Behandlung vorbereitet. Zum diagnostischen Spektrum gehören das hochauflösende CCT, die CT-Angiographie und die Ultraschalldiagnostik hirnversorgender Arterien, das Diffusions-CT, die Magnet-Resonanz-Tomographie und die digitale Subtraktionsangiographie. Die therapeutischen Massnahmen umfassen intravenöse, intraarterielle und kombinierte Lysen und die mechanische Rekanalisierung. Zur Rehabilitation steht permanent ein Team von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Neurolinguisten und Neuropsychologen bereit.

 

Weitere Nachrichten zum Thema Schlaganfall

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
Digitale Innovationen ans Krankenbett bringen: Alexander Meyer vom Deutschen Herzzentrum Berlin ist das gelungen - dank des BIH Digital Health Accelerator-Programms. Am Dienstag ging die „Talentshow“ für digitale Ideen in die zweite Runde.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.