. Porträt

Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker

Position

Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin I an der Schlosspark-Klinik in Berlin
Prof. Dr. med. von Weizsäcker

Prof. Dr. med. von Weizsäcker

Prof. Dr. Fritz von Weizsäcker ist Experte für Leber- und Gallenwegserkrankungen. Lange Zeit hat er auf dem Gebiet der Hepatologie und molekularen Virologie geforscht. Zu seinen Behandlungsschwerpunkten zählen infektiöse Leberentzündungen wie Hepatitis B oder C, Fettleber-Hepatitis (Steatohepatitis) oder Fettleber (Steatosis hepatis).  

Der Chefarzt für Innere Medizin I an der Schlosspark-Klinik begreift sich selbst  vor allem als Internist. Seine Patienten betrachtet er ganzheitlich, nicht als Fälle mit fachspezifischen Problemen. 

Außerhalb der Schlosspark-Klinik engagiert sich Prof. Dr. von Weizsäcker vielfältig: Er ist Mitglied des Vorstands von Gesundheitsstadt Berlin e.V.,  der Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie in Berlin und Brandenburg e.V. (GGHBB) und Mitglied des Weiterbildungsausschusses der Berliner Ärztekammer.

Behandlungsschwerpunkte

  • Hepatologie: Leber- und Gallenwegserkrankungen (z.B. Hepatitis, Fettleber)
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (z.B. Pankreatitis) 
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Ernährungs- und Verdauungsstörungen (z.B. Maldigestion, Malabsorption)
  • Erkrankungen der Speiseröhre (z.B. Refluxösophagitis)
  • Gastrointestinale Tumore

Berufliche Stationen

  • Studium der Humanmedizin in Bonn und Heidelberg (1979- 1987)
  • PhD am Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) (1983- 1986)
  • Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie (1998)
  • Habilitation für das Fach Innere Medizin an der Universität Freiburg (1989)
  • Klinischer Oberarzt, Medizinische Universitätsklinik Freiburg (1998- 2003)
  • Professur an der Universität Freiburg (2003)
  • Leitender Oberarzt und Stellvertretender Ärztlicher Direktor, Abteilung Innere Medizin II, Universitätsklinik Freiburg (2003- 2005)

Auszeichnungen

  • Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Ph-D-Stipendium des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie
  • Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ein Postdoktorat an der Harvard Universität
  • Ehrendoktorwürde der Universität Voronezh in Russland

Aktuelle Position

Seit 2005 Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin I - Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologie und Infektiologie an der Schlosspark-Klinik in Berlin.

Autor:
Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Heubnerweg 2
14059 Berlin
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Kinder bekommen normalerweise keinen Hautkrebs – es sei denn sie leiden an der seltenen Erbkrankheit Xeroderma Pigmentosum (XP). Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem XP-Spezialisten Prof. Steffen Emmert über die Fortschritte in der Diagnostik und die Suche nach einer wirksamen Therapie.