. Charité Mitte

Charité Mitte

Die Charité - Universitätsmedizin Berlin gehört zu den größten Universitätskliniken Europas. Der Campus Mitte befindet sich im Stadtzentrum und ist Sitz des Vorstands. Im Porträt können Sie mehr über Zahlen und Fakten der Klinik erfahren.
Charité Mitte, Krankenhaus, Berlin

Charité Mitte

Adresse: Charité Mitte, Charitéplatz 1, 10117 Germany, Berlin
Träger: Land Berlin (Gliedkörperschaft öffentlichen Rechts)
Telefonnummer: +49 30 450 50
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

3001 (Charité gesamt)

Fachabteilung (Anzahl):

17 (Charité gesamt)

Patienten im Jahr: k.A.
davon ambulant: k.A.
davon stationär: k.A.
Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

16800 (alle Zahlen konzernweit)

davon Ärzte (VK);

3920 (Professoren, Ärzte und wissenschaftl. Mitarbeiter)

davon Pflegekräfte (VK):

4135

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Universitäre Maximalversorgung

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

keine Angabe

Anzahl Einzelzimmer:

keine Angabe

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

keine Angabe

Dusche und WC im Zimmer:

keine Angabe

TV im Zimmer:

keine Angabe

Telefon im Zimmer:

keine Angabe

Internetzugang im Zimmmer:

keine Angabe

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja, ohne Aufpreis
  • Menüarten: Komponentenauswahl zum Frühstück u. Abendbrot
  • Vollkost, leichte Vollkost, ovo-lactovegetabile Kost, Spezialdiäten, Sonderkostformen (z.B. energiedefinierte Kost, eiweiß- und elektrolytdefinierte Kost, Aufbaukost)

Verkehrsanbindung

  • 200m: Bus 240, Robert Koch Platz
  • 150 m: TXL Haltestelle Karlplatz
  • 50m: Bus 147, Haltestelle Luisenstr./Charité
  • 10 Gehminuten: Hauptbahnhof
  • 10 Gehminuten: Friedrichstr. 

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

ja

Blumenladen in der Klinik:

ja

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
. Mehr zum Thema
Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité - Universitätsmedizin Berlin
Direktor Klinik für Gynäkologie am Charité Campus Mitte und Leiter des Brustzentrums der Charité
Vorstandsvorsitzender der Charité - Universitätsmedizin Berlin a.D.
Kommissarischer Direktor des Charité Comprehensive Cancer Center (CCCC), Berlin
Direktor Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin
Geschäftsführender Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité und Leiter der Europäischen Stiftung für Allergieforschung
Direktor Neurochirurgische Klinik der Charité - Universitätsmedizin Berlin
Direktor der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie Charité - Universitätsmedizin Berlin
Ärztlicher Direktor der Charité Universitätsmedizin-Berlin
. Nachrichten
Nach dem Wunsch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sollen flächendecke Fieber-Ambulanzen die Praxen entlasten, wenn die Corona-Infektionen in den Wintermonaten wieder zunehmen werden. Kinder- und Jugendärzte halten diese Idee für schädlich.
Im Vorfeld des World Health Summit sprechen Christian Drosten und Detlev Ganten über das Coronavirus im Speziellen und die globale Ausbreitung im Allgemeinen. Für den Virologen steht fest: Deutschland hat nichts besser gemacht als andere Länder. Und: Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen.
 
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Hitzewellen sind eine reale Gefahr für die Gesundheit und lassen die Mortalitätsrate ansteigen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Freiburg, Prof. Dr. Andreas Matzarakis, über Hitzewarnsysteme und die Auswirkungen von Hitzewellen auf unsere Gesundheit gesprochen.
Das Essen in deutschen Krankenhäusern hat keinen besonders guten Ruf. Dabei lässt sich mit wenig Mehraufwand viel erreichen. Der Internist und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Christian Löser erklärt die medizinischen und ökomischen Effekte einer gesunden Ernährung im Krankenhaus.
Pflegekräfte sind in der Coronakrise wichtiger denn je und gleichzeitig besonders gefährdet. Das persönliche Engagement ist und bleibt dennoch hoch. Über Wertschätzung, Sicherheitsrisiken und die Gefahr der Selbstausbeutung in Pflegeberufen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Pflegeexperten Thomas Meißner gesprochen.