. Gesundheitsinformationen online

Zertifikat für gesundheitsberater-berlin.de

Das Gesundheitsportal www.gesundheitsberater-berlin.de wurde als Internetseite mit dem "HONcode" Zeichen zertifiziert. Damit wurden dem gemeinsamen Portal von Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin "vertrauensvolle Gesundheitsinformationen" bescheinigt.
www.gesundheitsberater-berlin.de

www.gesundheitsberater-berlin.de

Der so genannte HONcode, der für Gesundheitsseiten im Internet ein grosses Renommee besitzt, definiert strenge Regeln etwa zu den Quellen und zur Qualität der medizinischen Informationen, zum Datenschutz, zur Transparenz der Finanzierung und der Anzeigenpolitik. Die Einhaltung der Regeln wird von der in der Schweiz ansässigen gemeinnützigen HON-Stiftung geprüft und mit einem Siegel zertifiziert, das auf dem Portal sichtbar ist.

Darüber hinaus wurde die Kliniksuche auf gesundheitsberater-berlin.de jetzt umfassend aktualisiert. Die Informationen in der Datenbank basieren nun auf den jüngst veröffentlichten gesetzlichen Qualitätsberichten für das Jahr 2010.

Gesundheitsberater-Berlin.de

Das Internetportal gesundheitsberater-berlin.de ist zum einen eine Datenbank, die die Suche nach den individuell am besten geeigneten Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen ermöglicht. Zum anderen informiert es mit zahlreichen Artikeln über Krankheiten und deren Behandlung sowie über Themen rund um die Pflege. Mit Informationen zu mehr als 500 Anbietern und mehr als 1200 redaktionellen Texten ist es das grösste derartige Portal in der Region.

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Interviews
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.