. Pflege

Zahnarzt versorgt Pflegebedürftige zu Hause

Ältere Menschen oder Pflegebedürftige sind oft nicht mehr in der Lage, eine Zahnarztpraxis aufzusuchen. In solchen Fällen kommt der Zahnarzt nach Haus. Ein neues Faltblatt informiert Betroffene, Angehörige und Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste über die so genannte aufsuchende Betreuung.
Auch Ältere brauchen noch eine gute Zahnarzt-Versorgung

Gesunde Zähne sind auch im Alter noch wichtig

Gesunde Zähne bedeuten mehr als problemfreies Essen und Sprechen, auch der allgemeine Gesundheitszustand wird durch die Mundgesundheit beeinflusst. Daher ist die zahnärztliche Versorgung bis ins hohe Alter wichtig - besonders dann, wenn Betroffene die regelmäßige Pflege der Zähne nicht mehr selber durchzuführen können.

Die Zahnarzt-Besuch in den eigenen vier Wänden oder im Pflegeheim wird mittlerweile von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Vor Ort kann der Zahnarzt Prothesen anpassen, Zahnbeläge entfernen oder pflegende Angehörige und Pflegepersonal über die Handhabung von Zahnersatz informieren.

Kasse zahlt für Pflegebedürftige Transport zum Zahnarzt

Übernommen wird auch der Transport in eine Zahnarztpraxis, wenn aufwendigere Behandlungen wie das Ziehen von Zähnen, aufwändige Füllungen und umfangreiche Veränderung von Zahnersatz nötig sind. Für die Fahrt mit dem Taxi oder einem Krankentransport muss eine Verordnung vorliegen, zudem zahlen Patienten einen Eigenanteil.

Mehr Informationen gibt es im Faltblatt „Vorsorge ist unser Anliegen - Zahnärztliche Betreuung zu Hause für Ältere, Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung“. Herausgeber sind die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), die Bundeszahnärztekammer (BZÄK), die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa).

Infoblatt über zahnärztliche Versorgung zum Download

Das Infoblatt steht auf den Websites von KZBV, BZÄK, BAGFW und bpa zum kostenlosen Download bereit. Zahnarztpraxen können über die KZBV-Website kostenlose Exemplare für die Auslage im Wartezimmer bestellen. Pflegedienste finden Bezugsquellen unter www.bagfw/veroeffentlichungen/publikationen, bei der jeweiligen bpa-Landesgeschäftsstelle oder bestellen online über eine Datenbank der KZBV.

Foto: Andres Rodriguez

Hauptkategorie: Pflege

Weitere Nachrichten zum Thema Gesunde Zähne

| Zahnimplantate sind mittlerweile eine langlebige – wenn auch recht teure und aufwendige Alternative zu herkömmlichem, die Lücke nur überbrückenden Zahnersatz. Die künstlichen Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingeschraubt werden, können auch bei älteren Patienten mit gutem Erfolg eingesetzt werden. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universitätsmedizin Göttingen.
| Kinder haben heute seltener Karies als 1991. Zugleich ist die Anzahl der eigenen Zähne bei Senioren höher als vor 25 Jahren. Dennoch haben die Zahnärzte noch genug zu tun. Zum 25. Tag der Zahngesundheit gibt die Initiative pro Dente 25 Tipps für die richtige Zahnpflege. So halten die Zähne länger.

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
Fibromyalgie wird oft als Weichteilrheuma bezeichnet. Doch die chronische Schmerzerkrankung ist laut der Deutschen Fibromyalgie Vereinigung kein Rheuma. In Kürze soll eine neue Version der S3-Leitline erscheinen.
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

Bürgersaal Zehlendorf, Teltower Damm 18, 14169 Berlin
. Kliniken
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Kinder bekommen normalerweise keinen Hautkrebs – es sei denn sie leiden an der seltenen Erbkrankheit Xeroderma Pigmentosum (XP). Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem XP-Spezialisten Prof. Steffen Emmert über die Fortschritte in der Diagnostik und die Suche nach einer wirksamen Therapie.
Mehr als jeder dritte Pflegebedürftige wird über Nacht zum Pflegefall. Angehörige müssen dann nicht nur die Pflege organisieren, sondern einen Berg an Bürokratie bewältigen. Töchter & Söhne-Gründer Thilo Veil will sie dabei unterstützen.