. Fortbildung

Workshop Kurs zur Dünndarm-Kapselendoskopie

Mercure Hotel Berlin City, Invalidenstraße 38, 10115 Berlin
CME-Punkte: 17
Preis: 200,- EUR

Nach wie vor ist die Videokapselendoskopie des Dünndarms ein fest etabliertes Untersuchungsverfahren. Im ambulanten Bereich ist die Kostenerstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen für die Indikation einer unklaren gastrointestinalen Blutung/ungeklärte Eisenmangelanämie geregelt.

Der Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die Durchführung und Auswertung der Kapselendoskopie zu erlernen.
Das Kurssystem wurde über viele Jahre so angepasst,dass neben den Kursvorgaben der DGVS die Qualitätskriteriender Kassenärztlichen Vereinigungen berücksichtigt und dadurch die ambulante Abrechnung möglich sind. Der Schwerpunkt liegt daher auf den praktischen Übungen der Applikation und Auswertung. Befunde bei Blutungen, Entzündungen und Tumoren werden systematisch abgearbeitet. Interpretationen und Fehler können in derGruppe diskutiert und Erfahrungen können ausgetauscht werden.

Der Kurs wendet sich an Anfänger und bietet erfahrenen Kollegen ausreichend Möglichkeit für Diskussionen. Eigene Videos können anonymisiert mitgebracht und diskutiert werden.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 15. Februar 2018

02.03.2018                   09:00 - 18:30 Uhr

03.03.2018                   09:00 - 14:00 Uhr

Referenten
Dr. med. Ellen Nötzel
Gastroenterologische Praxis, Potsdam

Dr. med. Dr. habil. Martin Keuchel
Bethesda Krankenhaus Bergedorf

Dr. med. Michael Philipper
Gastroenterologische Praxis, Düsseldorf

PD Dr. med. Christian Bojarski
Charité Universitätsmedizin Berlin

Veranstalter
Sana Klinikum Lichtenberg
Innere Medizin I: Gastroenterologie

Ansprechpartner: Birgit Melters-Witt
Fon: 0170 7971213
E-Mail: birgit.melters-witt@medtronic.com

| Dass Kokain dem Herzen schadet und einen Herzinfarkt auslösen kann, ist schon lange bekannt. Nun ist ein Fall bekannt geworden, bei dem die Droge zu einem tödlichen Riss des Herzmuskels (Myokardruptur) geführt hat.
. Top-Fortbildungen
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.