. Zentrum für Qualität in der Pflege

Woran erkenne ich einen guten Pflegedienst?

Wie kann ich die Qualität eines ambulanten Pflegedienstes bewerten? Was kann ich von einem professionellen Pflegedienst erwarten? Antwort auf diese Fragen gibt jetzt ein neuer, kostenloser Ratgeber.
Pflege beurteilen

Woran können Laien gute Pflegequalität erkennen?

Verlässliche Informationen über die Qualität von professionellen Pflegeangeboten sind gesucht. 96 Prozent der Deutschen gaben in einer Befragung des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) an, dass sie sich solche Infos wünschen. Drei Viertel der Befragten legen dabei besonderen Wert auf professionelle Hygiene, Wundversorgung und Ernährung. Doch oft können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen nur schwer einschätzen, ob die Leistungen, die sie mit einem ambulanten Pflegedienst vereinbart haben, fachlich richtig und angemessen sind. Ihnen soll jetzt der Ratgeber „Gute Pflege erkennen“ helfen, den das ZQP neu und kostenlos herausgibt. Er fasst den rechtlichen, ethischen und fachlichen Rahmen zusammen, in dem sich qualitativ gute Pflege abspielen sollte.

Pflegebedürftige und Angehörige oft verunsichert

„Wir wissen, dass Pflegebedürftige und ihre Angehörigen häufig über die Qualität der Pflege verunsichert sind und ihnen nicht klar ist, was sie von professioneller Pflege erwarten können. Dadurch kann es zu Missverständnissen kommen. Unser Ratgeber hilft sowohl bei der Einordnung als auch der Wertschätzung von Pflegeangeboten“, so Dr. Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des ZQP.

Wie sollte die Körperpflege durch einen Pflegedienst ablaufen? Hätte der Pflegedienst mehr tun müssen, um einen Dekubitus zu vermeiden oder ist das Druckgeschwür schicksalshaft entstanden? Welche fachlichen Anforderungen gelten in Bezug auf die Verabreichung von Medikamenten oder die Betreuung von Menschen mit Demenz? Solche Fragen stellen sich viele Menschen, deren Angehörige durch Pflegedienste betreut werden. Der Ratgeber erläutert nicht nur den fachlichen und sonstigen Rahmen für das Handeln der Pflegedienste, sondern gibt auch Tipps dazu, wohin sich Angehörige mit Fragen und Problemen wenden können.

 

Wie finde ich den passenden Pflegedienst?

Einige Merkmale sollten Angehörige schon bei der Auswahl eines Pflegedienstes beachten. So ist es wichtig, dass der Pflegedienst das gesamte Spektrum der Pflegetätigkeiten anbietet, dass die pflegebedürftigen Verwandten brauchen. Dabei sollten individuelle Wünsche berücksichtigt und auch angepasst werden können. Hilfreich ist es zudem, wenn immer die gleichen Pflegekräfte die Angehörigen versorgen und sie einen festen Ansprechpartner mit guter Erreichbarkeit haben. Preise und Leistungen sollten transparent dargestellt werden. Lassen Sie sich auf jeden Fall einen Kostenvoranschlag erstellen, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben.

Weitere Qualitätsmerkmale für Pflegedienste sind laut ZQP: Pflegestandards und Richtlinien werden angewendet. Der Pflegedienst beschäftigt überwiegend Pflegefachkräfte und zwar zum größten Teil in Festanstellung. Er hat ein Fehler- und Beschwerdemanagement.

Foto: picture-alliance – fotolia.com

Autor: Angela Mißlbeck
Hauptkategorie: Pflege
Lesen Sie weitere Nachrichten zu diesen Themen: Pflege , Ambulante Pflege , Qualität
 

Weitere Nachrichten zum Thema Pflegequalität

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.