. Mandelentzündung

Was bringt die Tonsillektomie bei Erwachsenen?

Welchen Nutzen haben Erwachsene langfristig von einer Mandeloperation (Tonsillektomie)? Das wollten Forscher von der HNO-Klinik am Marienhospital Gelsenkirchen wissen. Ihre Studie wurde jetzt im Deutschen Ärzteblatt International veröffentlicht.
Bei häufigen Mandelentzündungen kann bei Erwachsenen eine OP sinnvoll sein

Erwachsene profitieren von der Mandeloperation

Mit mehr als 400.000 Eingriffen pro Jahr in Ländern der Europäischen Union ist die Tonsillektomie, also die Entfernung der Gaumenmandeln, eine der häufigsten Operationen. Dennoch sind Langzeituntersuchungen zur Lebensqualität selten.

Im Rahmen der aktuellen Studie wurden  114 Patienten befragt, bei denen im Jahr 2004 die Mandeln entfernt worden waren. In den vorangegangenen 12 Monaten hatten sie mindestens an drei akuten Mandelentzündungen gelitten. Die Probanden waren zwischen 18 und 62 Jahren alt. Mithilfe eines standardisierten Fragebogens wurden sie am Tag vor der Operation zu ihrer Lebensqualität befragt.

Was bringt die Tonsillektomie bei Erwachsenen?

Von den 114 Patienten konnten 85 Prozent nach 14 Monaten und 62 Prozent nach circa sieben Jahren erneut befragt werden. Dabei ergab sich auch langfristig eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität.

Die Zahl der jährlichen Halsschmerz-Episoden beziehungsweise Mandelentzündungen sank von zehn vor Operation auf zwei nach der Operation. Die Anzahl der Arztbesuche, die Schmerzmittel- und Antibiotika-Einnahmen sowie die Arbeitsfehltage gingen über den gesamten Zeitraum ebenfalls signifikant zurück.

Tonsillektonie verbessert bei Erwachsenen die Lebensqualität?

Fazit der Forscher: Die Tonsillektomie ist mit einer über Jahre stabilen Verbesserung der Lebensqualität, des Gesundheitszustands und einer geringeren Nutzung medizinischer Ressourcen verbunden.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich nach sieben Jahren eher die Patienten an der Befragung beteiligten, die die Operation als Erfolg empfanden. Andererseits hatten die Forscher nicht den Eindruck, zumal es auch enttäuschte Reaktionen gab.

Foto: Dan Race

Autor: red
Hauptkategorie: Medizin

Weitere Nachrichten zum Thema Mandelentzündung

| Erwachsene mit wiederkehrenden Halsschmerzen profitieren möglicherweise von einer Mandelentfernung. Wie eine aktuelle Studie aus Finnland zeigt, leiden operierte Patienten seltener unter schweren Pharyngiten und weisen weniger Fehlzeiten am Arbeitsplatz auf.

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
Wer regelmäßig Sport treibt, wird seltener krank und kann den Alterungsprozess in einigen körperlichen Bereichen um zehn Jahre zurückdrehen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Langzeitstudie „Gesundheit zum Mitmachen“.
Die (hATTR) Amyloidose ist eine seltene Erbkrankheit mit einer geringen Lebenserwartung. Hoffnung macht jetzt ein neues Medikament, das bereits die klinischen Phase III erfolgreich absolviert hat. Die Zulassung könnte schon nächstes Jahr erfolgen.
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Die Blutvergiftung, fachsprachlich „Sepsis“, ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Und sie gilt als die am häufigsten vermeidbare. Gesundheitsstadt Berlin hat anlässlich des Welt-Sepsis-Tags am 13. September mit Prof. Konrad Reinhart von der Universität Jena über das Thema gesprochen. Der Vorsitzende der deutschen Sepsis-Stiftung vertritt die These: Die tatsächliche Zahl der Sepsis-Fälle ist doppelt so hoch wie die der registrierten.
Kinder suchtkranker Eltern sind besonderen Belastungen ausgesetzt und haben ein hohes Risiko, später selbst eine Sucht oder andere psychische Erkrankungen zu entwickeln. Gesundheitsstadt Berlin hat mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler über die Situation betroffener Kinder und die Notwendigkeit von Unterstützungsangeboten gesprochen.
Die Berichterstattung über Methadon als Krebsmittel weckt große Hoffnungen. Doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus, wenn Ärzte ein Medikament außerhalb des Zulassungsbereichs (Off-Label) verschreiben? Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem Medizinrechtler Prof. Dr. Christian Dierks gesprochen, welche Risiken Ärzte eingehen und ob Patienten einen Anspruch auf einen individuellen Heilversuch mit Methadon haben.