Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
 

Vivantes Klinikum Kaulsdorf

Das Vivantes Klinikum Kaulsdorf gehört zum kommunalen Klinikverbund Vivantes und hat sechs Fachabteilungen. Behandlungsschwerpunkte und weitere Daten im Überblick bietet unser Klinikporträt.

Vivantes Klinikum am Urban

Adresse: Vivantes Klinikum Kaulsdorf, Myslowitzer Str. 45, 12621 Germany, Berlin
Träger: Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Telefonnummer: +49 30 13017 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

465

Fachabteilung (Anzahl):

9

Patienten im Jahr:

42.000

davon ambulant:

26.000

davon stationär:

16.000

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

535

davon Ärzte (VK);

121

davon Pflegekräfte (VK):

303

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Psychiatrie (Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie) mit ambulanter Gedächtnissprechstunde
  • Geriatrie
  • Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Endoprothetik
  • Allgemein- und Visceralchirurgie
  • Gastroenterologie
  • Diabetologie - DDG-zertifizierte Behandlungseinrichtung für Typ1- und Typ2-Diabetes Stufe I
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Rettungsstelle

Wahlleistungen

  • Chefarztbehandlung
  • Einbettzimmer: 107,10 Euro pro Tag
  • Zweibettzimmer: 61,50 Euro pro Tag

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

170

Anzahl Einzelzimmer:

49

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

88

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer: 95,92 € (Psychiatrie: 66,17 €)
  • Zweibettzimmer: 50,84 € (Psychiatrie: 25,34 €)

Verkehrsanbindung

Standort Myslowitzer Straße:

  • 1 Gehminute: Busse 164 u. 195 "Myslowitzer Str./Klinikum"
  • 10 Gehminuten: S5 "Kaulsdorf"

Standort: Brebacher Weg

  • 5 Gehminuten: Busse X69 und 154 "Rapsweg/Unfallkrankenhaus"
  • 8 Gehminuten S 5, U 5 "Wuhletal"
 

Auf den ersten Blick bewegt sich die Belastung von Obst und Gemüse mit Pflanzenschutzmittel-Rückständen in Deutschland weiter auf niedrigem Niveau. Das zeigt eine Auswertung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Schaut man jedoch genauer hin, zeigen sich deutliche Unterschiede – vor allem zwischen einheimischer und Importware.

Nachrichten


Eine deutliche Mehrheit der Deutschen unterstützt eine Impfpflicht gegen Covid-19 – vor allem für Erwachsene, aber auch für Kinder. Das zeigt eine Repräsentativbefragung der Universität Hamburg. Die Impfbereitschaft stieg zugleich um 4 auf 86 Prozent. Im Süden und Westen Deutschlands ist sie am stärksten. Und: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Misstrauen gegenüber dem Staat und dem Impfen.
 
Interviews
Aducanumab ist das erste in den USA zugelassene Medikament, das die Alzheimer typischen Amyloid-Plaques zum Verschwinden bringt. Aber kann der neue monoklonale Antikörper mit dem Handelsnamen Aduhelm auch den Gedächtnisverlust stoppen? Und warum ist die Notfallzulassung in den USA durch die US-Food and Drug Administration (FDA) so umstritten? Darüber hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Neurologen und Alzheimer-Experten Prof. Johannes Levin vom LMU Klinikum München gesprochen.

Chronische Fatigue gehört zu den häufigen Langzeitfolgen einer Covid-Infektion. Oft bessert sich der zermürbende Erschöpfungszustand nach einigen Wochen oder Monaten von allein. Doch einige Patienten entwickeln das Vollbild einer myalgischen Enzephalopathie/ Chronisches Fatigue Syndrom (ME/CFS). Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen von der Charité über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten des schweren Krankheitsbilds gesprochen.

Logo Gesundheitsstadt Berlin