. Interdisziplinäres Zentrum

Vivantes eröffnet Hörzentrum Berlin

Das Hörzentrum Berlin ist eine neue Anlaufstelle für Patienten mit Hörproblemen und Ohrerkrankungen, insbesondere dann, wenn andere nicht mehr weiterhelfen können. Das interdisziplinäre Zentrum von Vivantes ist u. a. auf kindliche Hörstörungen und Altersschwerhörigkeit spezialisiert. Seit 1. Juli 2009 ist es für Patienten geöffnet.
Vivantes eröffnet Hörzentrum Berlin

PD Dr. Parwis Mir-Salim

Die neue Institution am Vivantes Klinikum im Friedrichshain leistet umfassende Diagnostik und Behandlung von Hörstörungen. Zentrumsleiter und Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Privatdozent Dr. Parwis Mir-Salim, nennt Beispiele: "Neben der Behandlung von Akustikusneurinomen, also Tumoren im Ohr, sind wir auf kindliche Hörstörungen und Altersschwerhörigkeit spezialisiert." Viele Menschen haben Hörstörungen: Von den über 80-jährigen Deutschen leiden über 60 Prozent an Hörverlusten. Etwa vier von 1.000 Kindern haben schwerwiegenden Hörstörungen, was die Sprach- und Sprechentwicklung und auch die seelische und körperliche Gesundheit beeinträchtigen kann.

Zu den besonderen Leistungen des Hörzentrums Berlin gehört eine spezielle Hördiagnostik. Hierzu zählt auch das Neugeborenen-Hörscreening. Das Zentrum bietet ausserdem die Einbringung von Hörimplantaten (Cochlear Implant), hörverbessernde Operationen, Hörrehabilitation durch Hörgeräteversorgung sowie Hör- und Sprachtherapie, die Behandlung von hörbehinderten Kindern und Kindern mit auditiven Wahrnehmungsstörungen und die operative Behandlung von Akustikusneurinomen an.

Schon bislang betreuen und behandeln die Ärzte im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) und in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Vivantes Klinikum im Friedrichshain jedes Jahr etwa 1.400 Patienten mit Ohrerkrankungen oder Hörstörungen. "Wir sind für niedergelassene Ärzte und fachlichen Beratungsstellen keine Konkurrenz, sondern Partner und bieten im Krankenhaus zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten an", erklärt Dr. Parwis Mir-Salim.

Zu den neun Kooperationspartnern zählen unter anderem das Cochlear Implant Centrum Berlin Brandenburg, Hörgeräteakustiker und die Überregionale Koordinierungs- und Beratungsstelle für Hörgeschädigte Brandenburg (ÜKBH).

KontaktVivantes Klinikum im FriedrichshainHörzentrum BerlinLandsberger Allee 49, 10249 Berlin, Tel. 130231379www.vivantes.de

Weitere Nachrichten zum Thema Vivantes

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
Lärm wird immer mehr als Gesundheitsgefahr wahrgenommen. Dennoch kommt der Lärmschutz – auch in Betrieben – offenbar häufig noch zu kurz. Der Tag gegen den Lärm will auf diesen Umstand aufmerksam machen und die Bevölkerung über Lärmschutzmaßnahmen aufklären.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Maritim proArte Hotel Berlin, Friedrichstraße 150-153, 10117 Berlin
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.