. Vitanas Krankenhaus für Geriatrie

Vitanas Krankenhaus für Geriatrie

Das Vitanas Krankenhaus im Märkisches Viertel in Berlin-Reinickendorf ist eine Spezialklinik für Geriatrie und hat als einziges Berliner Krankenhaus eine spezielle Station für Patienten mit Demenz. Informieren Sie sich in unserem übersichtlichen Klinikporträt über die Leistungen der Klinik.
Vitanas Krankenhaus für Geriatrie, Klinik, Berlin

Vitanas Krankenhaus für Geriatrie

Adresse: Vitanas Krankenhaus für Geriatrie, Senftenberger Ring 51, 13435 Germany, Berlin
Träger: Vitanas GmbH & Co. KGaA
Telefonnummer: +49 30 40057 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

90

Fachabteilung (Anzahl):

1

Patienten im Jahr:

1450

davon ambulant: k.A.
davon stationär: k.A.
Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

95,35

davon Ärzte (VK);

13,33

davon Pflegekräfte (VK):

53

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Diagnostik und Therapien von geriatrischen Erkrankungen (Altersheilkunde), Hypertonie (Bluthochdruck), Herzrhythmusstörungen, Physikalische Therapie, Schmerztherapie, Behandlung von Wundheilungsstörungen
  • als einziges Krankenhaus in Berlin eine spezielle Station für Patienten mit Demenz
  • angelehnt an das Psychobiografische Pflegemodell von Professor Erwin Böhm

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

52

Anzahl Einzelzimmer:

6

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

46

Dusche und WC im Zimmer:

Ja

TV im Zimmer:

Ja

Telefon im Zimmer:

Ja

Internetzugang im Zimmmer:

Nein

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer
  • Chefarztbehandlung

Verkehrsanbindung

  • U- oder S-Bahn bis Bahnhof Wittenau, dann Buslinien 122 und 221 bis zur Haltestelle „Senftenberger Ring Nord“ (direkt vor der Tür)

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

ja

Blumenladen in der Klinik:

ja

Restaurant/Café in der Klinik:

nein/ja

 
. Nachrichten
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das massenhafte Auftreten des Eichenprozessionsspinners hat in diesem Jahr bei besonders vielen Menschen zu allergischen Reaktionen der Haut führt. Die giftigen Brennhaare der Raupen können aber auch sprichwörtlich ins Auge gehen. Am Universitätsklinikum Münster mussten diese Woche sechs Menschen am Auge operiert werden. Dr. Lamis Baydoun, Oberärztin der UKM-Augenklinik, berichtet, was vorgefallen ist.
Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden. Bei manchen Bürgern löst das Thema aber auch Ängste und Sorgen aus. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Prof. Dr. Erwin Böttinger, einem der weltweit führenden Forscher im Bereich Digital Health, über die elektronische Patientenakte und andere digitale Lösungen gesprochen.