. Glutenunverträglichkeit

Verwandte von Zöliakie-Patienten können erkrankt sein ohne es wissen

Eltern, Geschwister und Kinder von Menschen mit Zöliakie haben ebenfalls ein hohes Risiko für diese Erkrankung. Sie wissen es bloß nicht, weil sie bei ihnen oft asymptomatisch oder ohne Symptome verläuft.
bauchschmerzen, magenschmerzen, glutenunverträglichkeit, weißbrot, weizen, gluten, zöliakie

Auch Verwandte von Zöliakie-Patienten können erkrankt sein - ohne es zu wissen

Eltern, Geschwister und Kinder von Zöliakie-Patienten haben ein hohes Risiko für diese Erkrankung. Sie wissen es bloß nicht, weil sie bei ihnen oft asymptomatisch oder ohne Symptome verläuft. Das geht aus einer aktuellen Studie der Mayo Clinic hervor.

Die Forscher entdeckten Zöliakie bei 44 Prozent der Angehörigen ersten Grades, bei denen Screening-Tests durchgeführt wurden. Von diesen Patienten hatten 94 Prozent atypische oder gar keine Symptome.

Immunreaktion auf Getreide-Eiweiß Gluten

Zöliakie ist eine Immunreaktion auf die Aufnahme von Gluten, einem Eiweiß, das in Weizen, Roggen, Gerste und anderen Getreidesorten vorkommt. Die Immunreaktion kann im Laufe der Zeit die Schleimhaut schädigen, die den Dünndarm auskleidet, und zu Problemen bei der Nährstoffaufnahme führt.

Es kommt zu Durchfall, Müdigkeit, Gewichtsverlust und anderen Komplikationen. Es gibt keine Heilung für Zöliakie, aber die Patienten können die Symptome mit einer strengen Diät ohne Gluten kontrollieren.

 

Verwandte von Zöliakie-Patienten können erkrankt sein ohne es wissen

Die Studie analysierte eine Stichprobe von 104 Patienten, bei denen zwischen 1983 und 2017 Zöliakie diagnostiziert wurde. Anschließend identifizierten die Forscher 477 Verwandte ersten Grades und untersuchten 360 von ihnen auf Zöliakie.

Unter diesen Verwandten wurde bei 160 Zöliakie diagnostiziert. Die durchschnittliche Zeitspanne zwischen der Diagnose des ersten Patienten und der seines Verwandten betrug etwas weniger als 6 Monate. Das heißt: Verwandte von Zöliakie-Patienten können erkrankt sein ohne es wissen.

Langzeitkomplikationen durch Screening vermeiden

Der Test auf Zöliakie bei Familienmitgliedern könne Langzeitkomplikationen wie Ernährungsdefizite, neue Autoimmunerkrankungen und Dünndarmkrebs verhindern, heißt es weiter in einer Mitteilung der Mayo Clinic.

"Gastroenterologen und Allgemeinmediziner sollten sich nach der Familiengeschichte von Zöliakie erkundigen, sei es bei Eltern, Geschwistern oder Kindern. Wenn diese während des Klinikbesuchs anwesend sind, müsste ihnen ein Screening-Tests angeboten werden", sagt  Dr. Imad Absah, pädiatrischer Gastroenterologe an der Mayo-Klinik und Hauptautor der Studie. Die Untersuchung wurde im Fachmagazin Mayo Clinic Proceedings veröffentlicht.

Foto: M. Dörr & M. Frommherz/fotolia.com

Lesen Sie weitere Nachrichten zu diesen Themen: Glutenunverträglichkeit (Zöliakie)
 

Weitere Nachrichten zum Thema Zöliakie

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
Schichtarbeit, Jetlag, Alter: Störungen im Melatonin-Haushalt können zu Schlafproblemen führen und damit die Gedächtnisleistung beeinträchtigen. Nach einer Studie der Universität Louisiana enthalten Pistazien deutlich mehr Melatonin als viele andere Früchte. Außerdem: Pflanzenstoffe, die die Behandlung von Typ-2-Diabetes unterstützen können.
Viele Epilepsie-Patienten profitieren von modernen Antikonvulsiva. Doch die Medikamente helfen nicht immer in ausreichender Weise. Sinnvoll könnte dann eine Operation sein. Diese Möglichkeit wird jedoch immer noch selten angeboten - zu selten, wie einige Experten finden.
Das Robert Koch-Institut verzeichnet einen Rückgang der HIV-Neuinfektionen: 2018 haben sich demnach 100 Personen weniger mit dem Aids-Virus infiziert als im Vorjahr. Ob die HIV-Präexpositionsprophylaxe – kurz PrEP – dahintersteckt, kann noch nicht mit Sicherheit beantwortet werden.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Friedrich von Bodelschwingh-Klinik Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Landhausstraße 33 – 35, 10717 Berlin
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Senioren fühlen sich heute jünger als früher – und sind es Studien zufolge auch. Doch woran liegt das und was bedeutet Alter heute überhaupt? Über diese und andere Fragen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem renommierten Alternspsychologen Prof. Dr. Hans-Werner Wahl gesprochen.