. Unfallkrankenhaus Berlin

Unfallkrankenhaus Berlin

Das Unfallkrankenhaus in Berlin-Biesdorf ist vorrangig für die Behandlung von Unfallverletzten und Notfallpatienten zuständig. Weitere Informationen zur Klinik erhalten Sie im Porträt.
Unfallkrankenhaus Berlin, Klinik, Berlin

Unfallkrankenhaus Berlin

Adresse: Unfallkrankenhaus Berlin, Warener Str. 7, 12683 Germany, Berlin
Träger: Verein für Berufsgenossenschaftliche Heilverfahren Berlin e.V.
Telefonnummer: +49 30 5681 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

550

Fachabteilung (Anzahl):

21

Patienten im Jahr:

87769

davon ambulant:

55000

davon stationär:

19628

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

1107

davon Ärzte (VK);

238

davon Pflegekräfte (VK):

469

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Zentrum für Schwerbrandverletzte
  • Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie
  • Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte
  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Interventionelle Kardiologie mit zwei Herzkatheterlaboren
  • Neurologie mit überregionaler Stroke-Unit und Frührehabilitation
  • Sportmedizin
  • Notfalltraining
  • Telemedizin (Teleradiologie und Teleneurologie)
  • Klinische Forschung

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

280 (mit Einzel-, Doppel-und Vierbettzimmern)

Anzahl Einzelzimmer:

77

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

165

Dusche und WC im Zimmer:

Ja

TV im Zimmer:

Ja

Telefon im Zimmer:

Ja, Kosten auf Anfrage

Internetzugang im Zimmmer:

Ja, Kosten auf Anfrage

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Vollkost, leichte Kost, Vegetarisch

Wahlleistungen

  • Einbett-und Zweibettzimmer
  • Chefarztbehandlung

Verkehrsanbindung

  • Pkw: Zufahrt über Alt- Biesdorf B1/5, Blumberger Damm und Altentreptower Straße
  • Bus: Linie 154 und X69 vom U-Bhf Elsterwerdaer Platz
  • S- und U- Bahn: S5 / U5 Bhf. Wuhletal, 15 Min. Fußweg

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

ja (medizinische Fachbibliothek)

Blumenladen in der Klinik:

ja

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
. Mehr zum Thema
Direktor der Klinik für Urologie und Neuro-Urologie am Unfallkrankenhaus Berlin
Chefarzt der Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie am Unfallkrankenhaus Berlin
Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Unfallkrankenhaus Berlin
Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Unfallkrankenhaus Berlin
Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer Unfallkrankenhaus Berlin
Chefarzt des Zentrums für Schwerbrandverletzte mit plastischer Chirurgie am Unfallkrankenhaus Berlin
Direktor der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin
Direktor der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie des Unfallkrankenhauses Berlin
Direktor des Instituts für Radiologie am Unfallkrankenhaus Berlin und Leiter des Instituts für Radiologie am Sana Klinikum Lichtenberg
. Nachrichten
Der Verzehr roher Karotten löst bei vielen Menschen Allergien aus. Entgegen einer weit verbreiteten Auffassung können aber auch gekochte Karotten diesen Effekt haben. Das ergibt sich aus einer Studie der Universität Bayreuth. Personen, die hier sensibel reagieren, raten die Wissenschaftler deshalb dazu, auf den Verzehr von Karotten ganz grundsätzlich zu verzichten.
Wie genau sich das Coronavirus SARS-CoV-2 über Aerosole in Innenräumen ausbreitet, ist immer noch nicht genau erforscht. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass auch die Luftfeuchtigkeit eine Rolle spielen könnte. Das könnte vor allem im kommenden Winter zu Problemen führen.
 
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Interviews
Hitzewellen sind eine reale Gefahr für die Gesundheit und lassen die Mortalitätsrate ansteigen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Freiburg, Prof. Dr. Andreas Matzarakis, über Hitzewarnsysteme und die Auswirkungen von Hitzewellen auf unsere Gesundheit gesprochen.
Das Essen in deutschen Krankenhäusern hat keinen besonders guten Ruf. Dabei lässt sich mit wenig Mehraufwand viel erreichen. Der Internist und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Christian Löser erklärt die medizinischen und ökomischen Effekte einer gesunden Ernährung im Krankenhaus.
Pflegekräfte sind in der Coronakrise wichtiger denn je und gleichzeitig besonders gefährdet. Das persönliche Engagement ist und bleibt dennoch hoch. Über Wertschätzung, Sicherheitsrisiken und die Gefahr der Selbstausbeutung in Pflegeberufen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Pflegeexperten Thomas Meißner gesprochen.