Ziele & Aktivitäten

Gesundheitsstadt Berlin e.V. geht auf eine Initiative der IHK und des Senats sowie mehrerer führender Persönlichkeiten des Berliner Gesundheitswesens zurück, die unter Moderation von Volker Hassemer bei der Konrad-Adenauer-Stiftung im Jahre 2002 die Bündelung der Kräfte des Berliner Gesundheitswesens anstrebten.

Gesundheitsstadt Berlin e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Die Ziele des Vereins Gesundheitsstadt Berlin e.V.:

  • Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege durch Vernetzung und verbesserte Zusammenarbeit der Ärzte und Leistungserbringer im Gesundheitswesen in der Region Berlin/Brandenburg
  • Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege durch Unterstützung der Prävention und Gesundheitsförderung in der Region Berlin/Brandenburg
  • Bündelung und Koordinierung von Initiativen und Aktivitäten im Bereich der öffentlichen Gesundheitspflege in der Region Berlin/Brandenburg
  • Stärkung des Bewusstseins in Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit für die öffentliche Gesundheitspflege
  • Kommunikation der Bedeutung der medizinischer Forschung und Entwicklung zur Linderung/Heilung schwerer Krankheiten
  • Unterstützung der Gesundheitswissenschaft und medizinischen Forschung in der Hauptstadtregion


Die Aktivitäten:

  • Veranstaltung regelmäßiger Gesundheitsforen zur Zusammenführung aller Interessen aus Wissenschaft und Forschung, Medizin, Pflege und Prävention in der Region Berlin/Brandenburg
  • Vorstellung interessanter Projekte zur Stärkung des Gesundheitswesens
  • Förderung herausragender medizinischer Leistungen in Berlin/Brandenburg
  • Förderung herausragender Modelle auf dem Gebiet der Prävention
  • Aufbau von nachhaltigen Beziehungen ins Ausland insbesondere mit dem Ziel, die jeweiligen Gesundheitssysteme bei der Eindämmung von Infektionskrankheiten - etwa durch Wissenstransfer - zu unterstützen
  • Verbesserung des Wissenstransfers im Gesundheitsbereich, insbesondere durch Veranstaltungen und Mitveranstaltungen medizinischer und wissenschaftlicher Art
  • Information und Aufklärung über medizinische und medizinnahe Leistungen in der Region Berlin/Brandenburg zugunsten der Patienten
  • Projekte zur Verbesserung der Transparenz über die Qualität der Medizin und Pflege (u.a. Klinikführer und Pflegeheimvergleich in Kooperation mit Der Tagesspiegel)