Nachrichten zum Thema Sterberate
| Die Distanzbestimmungen der Coronakrise sollen allen voran Personengruppen schützen, deren Sterblichkeitsrisiko besonders groß ist. Doch Einsamkeit und Isolation schaden nicht nur dem Herz-Kreislauf-System und der psychischen Gesundheit. Sie erhöhen ihrerseits die Sterblichkeit. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) hin.
| Arme und arbeitslose Menschen haben eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit zu sterben als wohlhabende Altersgenossen. Eine neue Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung zeigt, wie der sozioökonomische Status die Sterblichkeit beeinflusst.

Ihre Auswahl: