Nachrichten zum Thema Langes Leben
| Lesen verlängert das Leben – das ist das Ergebnis einer Studie US-amerikanischer Forscher. Am wirkungsvollsten scheint dabei das Lesen von Büchern zu sein, doch auch wer regelmäßig Zeitungen liest, tut seiner Gesundheit etwas Gutes.
| Ein Klassenkamerad auf dem Abiturtreffen sieht so aus, als habe er gerade die 40 erreicht, der andere wirkt, als habe er die 50 weit überschritten. Warum Menschen unterschiedlich schnell altern, erforschen Wissenschaftler wie Prof. Alexander Bürkle von der Universität Konstanz.
| In Folge des Alterungsprozesses kommt es bei vielen Menschen zur Gebrechlichkeit, einem komplexen Syndrom, das bei Therapieentscheidungen berücksichtigt werden sollte. Eine Studie hat nun gezeigt, dass Ärzte sehr gut auf den ersten Blick erkennen können, wer gebrechlich ist und wer nicht.
| Forscher vom Deutschen Krebsforschungszentrum haben erstmals errechnet, wie viele Lebensjahre ein Mensch durch ungesunden Lebensstil verliert. Demnach kann die Kombination aus Alkohol, Zigaretten, rotem Fleisch und Übergewicht die Lebenserwartung um bis zu 17 Jahre senken.
| Kaum zu glauben: In den Metropolen Berlin und Hamburg lebten bis vor zehn Jahren anteilig die meisten Hochbetagten – also Menschen, die 105 Jahre oder älter wurden. Das haben Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung jetzt herausgefunden.

Ihre Auswahl: Langes Leben

Weitere Schlüsselwörter:
Alzheimer
Alter
Neurologie