Nachrichten zum Thema Herzrhythmusstörungen
| Die Mehrzahl der Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler (EMAH) kann zwar über Jahre hinweg ein weitgehend beschwerdefreies Leben führen, doch dauerhaft geheilt werden können nur die wenigsten. Die übrigen benötigen ein Leben lang die Nachsorge durch einen Spezialisten. Doch genau daran hapert es oft, wie die Deutsche Herzstiftung betont.
| Die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Stiftung für Herzforschung warnen vor einer Unterversorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH). Eine bundesweite Kampagne soll EMAH sensibilisieren, ihre spezielle lebenswichtige Nachsorge nicht zu vergessen.
| Am Lebensende kann sich der Nutzen von implantierbaren Defibrillatoren (ICD) ins Gegenteil verkehren, da sie immer wieder schmerzhafte Elektroschocks versetzen und damit den Sterbeprozess erheblich stören können. Doch ist es rechtlich und ethisch vertretbar, die Geräte einfach abzuschalten?

Ihre Auswahl: Herzrhythmusstörungen

Weitere Schlüsselwörter:
Vorhofflimmern
Schlaganfall