Nachrichten zum Thema Darmkrebs
| Dass Alkoholkonsum das Risiko für bestimmte Krebsarten erhöhen kann, ist bekannt. Nun haben britische Wissenschaftler genauer untersucht, warum Alkohol krebserregend wirkt. Offenbar kann er direkt und indirekt die DNA schädigen.
| Bakterien können nicht nur krank machen, sondern auch die Wirkung einer Chemotherapie beeinträchtigen. Wissenschaftler haben dies jetzt an Gemcitabin nachgewiesen, das vor allem bei Bauchspeicheldrüsenkrebs verabreicht wird.
| Der Verzehr von Nüssen kann bei Darmkrebspatienten zu einer Reduzierung des Rückfallrisikos führen. Das haben Forscher herausgefunden. Ihrer Studie zufolge reichen bereits 57 Gramm Nüsse pro Woche, um das Sterberisiko von Betroffenen zu halbieren.
| Das Risiko für Komplikationen wie Blutungen oder Darmperforationen bei Koloskopien ist sehr gering. Das hat eine Studie nun bestätigt. Wenn überhaupt Komplikationen auftreten, dann vor allem bei Patienten, bei denen wegen entdeckter Krebsvorstufen oder Tumoren eine Biopsie vorgenommen wurde.

Ihre Auswahl: Darmkrebs

Weitere Schlüsselwörter:
Alkohol
Alkoholsucht
Früherkennung
Krebsfrüherkennung