Nachrichten zum Thema Brustkrebs
| Kognitive Beeinträchtigungen bei Krebs, das so genannte Chemobrain, tritt bei einigen Patienten paradoxerweise schon vor Therapiebeginn auf. Wissenschaftler aus München vermuten dahinter posttraumatischen Stress.
| Liegt eine Mutation an den Genen BRCA1 oder BRCA2 vor, beträgt das Risiko für Eierstockkrebs 60 Prozent, das für Brustkrebs sogar über 80 Prozent. Während sich betroffene Frauen zur Prophylaxe von Brustkrebs einer intensiven Früherkennung unterziehen können, gibt es zur Entfernung der Eierstöcke keine Alternative.

Ihre Auswahl: Brustkrebs

Weitere Schlüsselwörter:
Gentest
Biomarker
IQWiG
Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)
Patientengespräch
Nutzenbewertung