Nachrichten zum Thema Autoimmunerkrankungen
| Konzentrations- und Gedächtnisschwäche: Das sind typische Symptome bei Menschen mit Schilddrüsenunterfunktion. Warum dies so ist, haben jetzt erstmals Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen herausgefunden. Schilddrüsenhormone fördern demnach die Bildung von Nervenzellen im Lern- und Gedächtniszentrum des Gehirns. Ein Mangel daran kann die Gehirnleistung deshalb schmälern.

Ihre Auswahl: Autoimmunerkrankungen

Weitere Schlüsselwörter:
Multiple Sklerose
Neurologie
Schwangerschaft