Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt

Ihre Auswahl:

14.11.2011

Die AOK Nordost befragt zurzeit knapp 12.000 Versicherte in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern über ihre Erfahrungen bei einem Krankenhausaufenthalt. Die Ergebnisse der Befragung, fliessen in die Qualitätsbewertung des AOK-Gesundheitsnavigators ein und sollen anderen Versicherten bei der Wahl eines geeigneten Krankenhauses helfen.

14.11.2011

Erbsen und Dicke Bohnen sind gesund. Jetzt wollen Wissenschaftler die heimischen Pflanzen nutzen, um funktionelle Lebensmittel daraus herzustellen. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert ein entsprechendes Forschungsprojekt mit 2,2 Millionen Euro. Wissenschaftler von der TU Berlin forschen mit.

07.11.2011

Nach der Pleite der City BKK haben Berliner Ärzte die Versicherten nicht weggeschickt, obwohl viele Patienten noch keine neue Krankenkasse gefunden hatten. In 1 700 Fällen versuchen die Ärzte nun die Kosten von der KV Berlin erstattet zu bekommen. Doch die darf seit 1. Juli gar nicht mehr zahlen. Bleiben die Ärzte nun auf den Behandlungskosten sitzen?

07.11.2011

Grüner Tee, genauer die darin enthaltene Substanz EGCG, kann möglicherweise bei vielen Volkskrankheiten helfen. Wissenschaftler des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch hatten 2006 eine erste heisse Spur entdeckt. Seither wird weltweit die Wirkung von EGCG erforscht. Im Visier der Berliner Forscher stehen unter anderem Parkinson und Alzheimer.

01.11.2011

Im Gespräch mit Gesundheitsstadt Berlin erklärt der Präsident der Bundesärztekammer Dr. Frank Ulrich Montgomery, warum der Arztberuf an Attraktivität verloren hat und warum die Gesundheitspolitik allein den Ärztemangel auf dem Land nicht lösen kann.

Seit Anfang Oktober 2011 ist auf dem Dach des Unfallkrankenhauses Berlin ein fabrikneues Hubschraubermodell, der Eurocopter des Typs EC 145 rund um die Uhr startbereit. Damit können schwer verletzte oder erkrankte Patienten noch sicherer auf dem schnellsten Wege in die Spezialklinik in Marzahn transportiert werden.

31.10.2011

Dr. Ralph Schoeller, Chefarzt der Kardiologie in den DRK Kliniken Berlin | Westend, hat zum 1. September 2011 Position des Ärztlichen Leiters am Standort Westend übernommen. Seine Chefarztposition behält er aber bei. Dr. Schoeller löst damit Professor Heribert Kentenich in dieser Funktion ab, der aus Altersgründen ausgeschieden ist.

24.10.2011

Die Stiftung KinderHerz hat dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) ein hochmodernes 4-D-kardiovaskuläres Ultraschallgerät gespendet. Das 114 000 Euro teure Gerät wurde dringend benötigt. Mit der nicht-invasiven Diagnostikmethode können Kinderherzchirurgen zum Beispiel entscheiden, ob Kinder mit angeborenen Herzfehlern eine neue Herzklappe benötigen.

24.10.2011

Die Ayurveda-Medizin ist von der WHO als medizinische Wissenschaft anerkannt und wird weltweit an medizinischen Universitäten systematisch erforscht. Berlin nimmt dabei eine zentrale Rolle ein: Am Immanuel Krankenhaus wird derzeit ein Forschungsprojekt zur Wirksamkeit von Ayurveda bei Kniegelenksarthrose durchgeführt - unterstützt vom indischen Gesundheitsministerium.

Logo Gesundheitsstadt Berlin