Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt

Ihre Auswahl:

Die knapp 300 in Berlin und Brandenburg ansässigen Medizintechnikunternehmen haben mit ihren rund 10 000 Mitarbeitern in 2009 einen Umsatz von mehr als 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Damit ist die Branche in der Region auch in Zeiten der weltweiten Wirtschaftskrise weiter gewachsen. Dies geht aus dem soeben erschienen Medizintechnikreport 2010/2011 hervor.

01.07.2011

In Berlin erkranken jedes Jahr rund 16 000 Menschen neu an Krebs. Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem Geschäftsführer der Berliner Krebsgesellschaft, Dr. med. Hubert Bucher, über den hohen Bedarf an medizinischer Information und psychosozialer Beratung und wie die Berliner Krebsgesellschaft Krebspatienten und Angehörigen in Krisensituationen unmittelbar hilft.

Die gesetzlich krankenversicherten Berliner müssen sich auf erhebliche Einschränkungen bei der Medikamentenversorgung einstellen. Das Landesschiedsamt hat am 22. Juni 2011 die Richtgrössen für die Arzneimittelverordnungen in fast allen ärztlichen Fachgruppen erheblich abgesenkt. Vielen Berliner Ärzten stehen jetzt Regresse ins Haus.

Das hat Vorbildcharakter: Im Rahmen seines Engagements für krebskranke Kinder finanziert der Personaldienstleister Hays jetzt eine Arztstelle in der Kinderonkologie der Charité. Eine angehende Fachärztin hat die Halbtagsstelle übernommen und kümmert sich um die schwer kranken Kinder im stationären Bereich und in der ambulanten Tagesklinik der Charité.

Der Vivantes-Konzern und die privaten Sana Kliniken wollen am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) ein gemeinsames Gesundheitszentrum betreiben. Darauf haben sich beide Unternehmen verständigt. Die Eröffnung des interdisziplinären Gesundheitszentrums ist zur Inbetriebnahme des Flughafens voraussichtlich im Juni 2012 geplant.

Qualität in der Altenpflege muss messbar sein. Deshalb wurden im Auftrag des Bundesgesundheit- und des Bundesfamilienministeriums entsprechende Messinstrumente unter die Lupe genommen. Der Abschlussbericht zur "Entwicklung und Erprobung von Instrumenten zur Beurteilung der Ergebnisqualität in der stationären Altenhilfe" wurde am 17. Juni 2011 veröffentlicht.

13.06.2011

Mit "Rezeptbasierten-Restaurant-Kohortenstudie" machte das Robert Koch-Institut Sprossen als die wahrscheinliche Ursache des EHEC-Ausbruchs ausfindig, noch bevor am Freitag, 10. Juni der EHEC-Erreger O104:H4 erstmals auf dem verdächtigen Gemüse nachgewiesen werden konnte. Dank der Detektivarbeit der Berliner Experten gilt der Täter nun als überführt.

13.06.2011

1986 wurde das Deutsche Herzzentrum Berlin gegründet. Seither hat sich das DHZB zu einer der weltweit führenden Einrichtungen entwickelt. Patienten aus aller Welt mit angeborenen Herzfehlern und Hochrisiko-Patienten mit stark eingeschränkter Herzfunktion werden in der Hochleistungsklinik behandelt. Am 12. Juni 2011 wurde das Jubiläum im Roten Rathaus gefeiert.

Für Krebspatienten gibt es eine neue Anlaufstelle: Die Interdisziplinäre Ambulanz für medikamentöse Tumortherapie am Benjamin-Franklin-Klinikum in Steglitz. Die am 1. 2011 Juni eröffnete Einrichtung der Charité soll eine Rundumversorgung von Tumorpatienten gewährleisten. Dazu gehören neben medizinischer Betreuung auch psychologische Hilfe, Diätberatung und ein Sozialdienst.

Das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) und der Multidienstleister Dussmann haben am 1. Juni den deutschlandweit ersten Dussmann KulturKindergarten auf dem Gelände des ukb in Berlin-Marzahn eröffnet. Die betriebsnahe Kita bietet Mitarbeitern des ukb und Anwohnern 80 Kindergartenplätze, extrem langen Öffnungszeiten und ein besonderes pädagogisches Konzept.

Logo Gesundheitsstadt Berlin