. Interview mit Dr. Andrea Grebe

Steuerung eines großen Klinikkonzerns – das Beispiel Vivantes

Dr. Andrea Grebe, Vorsitzende der Geschäftsführung beim Klinikkonzern Vivantes, äußert sich zu aktuellen Herausforderungen für Krankenhäuser, zum Investitionsbedarf für die Berliner Kliniken, zum Stand der Kooperation zwischen Charité und Vivantes, zum Ärzte- und Pflegekräftemangel, zu Qualität und Patientensicherheit bei Vivantes und zur Versorgung ausländischer Patienten in Berlin.

Steuerung eines großen Klinikkonzerns - das Beispiel Vivantes

Hauptkategorien: Berlin , Gesundheitspolitik , Medizin , Pflege
 

Weitere Nachrichten zum Thema Vivantes

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Mehr zum Thema
 
. Weitere Nachrichten
 
 
. Kliniken
. Interviews
Pflegekräfte sind in der Coronakrise wichtiger denn je und gleichzeitig besonders gefährdet. Das persönliche Engagement ist und bleibt dennoch hoch. Über Wertschätzung, Sicherheitsrisiken und die Gefahr der Selbstausbeutung in Pflegeberufen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Pflegeexperten Thomas Meißner gesprochen.
Noch müssen Ärzte in Deutschland keine Triagierung von COVID-19-Patienten vornehmen. Doch was wenn, die Intensivkapazitäten auch hier zu Lande nicht reichen? Gesundheitsstadt Berlin hat über das bedrückende Thema mit Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen gesprochen. Die Charité-Medizinerin befasst sich als Mitglied des Deutschen Ethikrats und einer soeben eingerichteten Task Force des Berliner Senats intensiv mit dem Worst-Case-Szenario „Triagierung“.