. Fortbildung

Refresherseminar Reise- und Tropenmedizin

NH Hotel Berlin Alexanderplatz, Landsberger Allee 26-32, 10249 Berlin
CME-Punkte: 8
Kosten: 190,- EUR

Refresherseminar Reise- und Tropenmedizin - Aktuelle und ausgewählte Themen der Reise- und Tropenmedizin 

Themenschwerpunkte: 

  • Epidemiologische Trends von Bedeutung: Aktuelle Daten, Änderungen von Krankheitsspektren und Änderungen von Prävalenzen wichtiger Krankheiten in Reiseländern 
  • Aktuelle Entwicklungen – Reiseimpfungen / Impfungen: Update und neue Impfstoffe oder Impfstoffkombinationen 
  • Malariaprävention 2018: Update im Vergleich zum Stand vor Jahresfrist und neue Malariamedikamente und Ihre Indikation 
  • Tuberkulose - ein vernachlässigtes Risiko in der Reisemedizin?

Die Voraussetzung für die Teilnahme am Refresherkurs ist der 32 stündige Grundkurs der DTG, oder eine vergleichbare Fortbildung.

29.09.2018          09:00 - 16:30 Uhr 

Referenten 
Dr. med. Burkhard Rieke
DTM&H (Liv.), Internist, Tropenmedizin, Infektiologie, Reisemedizin (DFR), 1. Vizepräsident der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin

Andreas Kaunzner
Gesundheitsamt Aschaffenburg, Mitglied im Vorstand des Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitswesens e.V. 

Veranstalter 
MedPrä GmbH

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.