. Fortbildung

Rahmenbedingungen für die Aufbereitung von Medizinprodukten

Kassenärztliche Verinigung Berlin, Masurenallee 6a, 14057 Berlin
CME-Punkte: 8
Kosten: 125,- EUR

Ziel der Fortbildung ist es, dem letztendlich Verantwortlichen (Praxisinhaber) die wesentlichen Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Aufbereitung nach den gesetzlichen und normativen Vorgaben zu erläutern und ihre Bedeutung, auch hinsichtlich ihrer rechtlichen Konsequenzen, nahezubringen. Dieses Seminar richtet sich daher in erster Linie an den Praxisinhaber und auch an medizinisches Personal, das mit der Organisation der Aufbereitung von Medizinprodukten (MP) betraut ist. Sie erhalten einen Überblick zur Einstufung von Medizinprodukten, des Aufbereitungsprozesses sowie der Grundlagen von Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. Eingegangen wird auch auf die zur sachgerechten Aufbereitung von Medizinprodukten erforderlichen baulichen, materiellen und personellen Voraussetzungen.

Anhand von praktischen Übungen können im Rahmen der Fortbildung individuelle praxisnahe Fragen direkt vor Ort besprochen werden. Dieser Kurs ersetzt nicht die Sachkunde zur Aufbereitung von Medizinprodukten.

Themenschwerpunkte:

  • Rechtliche und normative Grundlagen
  • Bauliche/räumliche, materielle und personelle Voraussetzungen
  • Grundlagen zur Aufbereitung von Medizinprodukten (MP): Einteilung und praktische Übung zur Einstufung (unkritisch; semikritisch A und B; kritisch A, B und C), Aufbereitungskreislauf  und Implementierung in praxisinternes Hygienemanagement/QM
  • Dokumentation und Qualitätssicherung

25.09.2018         13:00 - 19:00 Uhr 

Referentin
Cornelia Görs
SeminarZentrum für medizinische Berufe

Veranstalter 
Kassenärztliche Verinigung Berlin

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.