. Top-Termin

Professionelles Entlassmanagement: Verordnen im Krankenhaus ab 1. Oktober 2017

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade, Lützowufer 15, 10785 Berlin

Eine überraschende gesetzliche Neuregelung, ein schnelles Entscheiden bei DKG und Krankenkassen (beides Anfang Juni!) hat es möglich gemacht: Ab 1. Oktober 2017 gelten neue Rahmenbedingungen für die Entlassung des Patienten. Neben den Entlassrezepten müssen auch Entlasspläne erstellt, Entlassbriefe inhaltlich angepasst und Patienten- und Zuweiserinformationen geschrieben werden.

Die Umsetzung des neuen Entlassmanagements stellt die Krankenhausleitungen und ihre Mitarbeiter vor gewaltige Aufgaben. Sie müssen nach ihrer Dringlichkeit bewältigt werden. Vieles muss sofort in Gang gesetzt, manches kann vertagt werden. Das Haus braucht eine Handvoll Experten, die die neuen Vorgaben und ihre praktischen Herausforderungen kennen. Die  banale  Frage  nach  dem  Drucker  für  Rezepte  und  AU-Bescheinigungen  eröffnet  quasi im Schlepptau eine Menge weiterer organisatorischer Fragen. Wo und durch wen wird verordnet? Müssen Dienstpläne umgestellt und die Entlassplanung neu organisiert werden?  Wie  und  bei  welchen  Patienten  gestaltet  sich  die  Zusammenarbeit  mit  dem  Entlassmanagement und wo müssen die Prozesse neu überdacht werden?

In diesem Workshop werden die Fakten vermittelt und die Fragen einmal aus organisatorischer und einmal aus pflegerischer Sicht beleuchtet. Die Teilnehmer werden befähigt, im eigenen Haus die notwendigen Kompetenzen an Kollegen und Mitarbeiter weiterzugeben

09:30 - 17:00 Uhr

Referenten
Gabriele Prahl,
Geschäftsführerin, GfG Gesellschaft für Gesundheitsökonomie & -management mbH, Hamburg
 
Barbara Glasmacher,
Geschäftsbereich Medizin, Abteilungsleitung Case Management/Sozialdienst, Klinikum Dortmund gGmbH, Dortmund

Veranstalter
ZENO Veranstaltungen GmbH

Fon: (06221) 5880 - 80
E-Mail: info(at)zeno24.de

| Immer mehr Menschen nehmen regelmäßig Protonenpumpenhemmer ein. Doch einer Beobachtungsstudie zufolge ist die längere Einnahme der Medikamente mit einem signifikant erhöhten Sterberisiko assoziiert.
. Top-Termine
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

Patientenzentrum des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau,Stadtrandstraße 555, 13589 Berlin
. Interviews
Die Berichterstattung über Methadon als Krebsmittel weckt große Hoffnungen. Doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus, wenn Ärzte ein Medikament außerhalb des Zulassungsbereichs (Off-Label) verschreiben? Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem Medizinrechtler Prof. Dr. Christian Dierks gesprochen, welche Risiken Ärzte eingehen und ob Patienten einen Anspruch auf einen individuellen Heilversuch mit Methadon haben.
Kinder, Job – und Reha? Mit der „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ passt alles unter einen Hut, meint Christoph Gensch von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Interview verrät der Reha-Experte, was es mit dem neuen Modellprojekt auf sich hat.
. Personen Hauptstadtregion