. Fortbildung

Professioneller Umgang mit Beschwerden

Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Masurenallee 6a, 14057 Berlin
CME-Punkte: 8
Kosten: 125,- EUR

Ein professioneller Umgang mit Beschwerden ist neben dem oft stressigen Praxisalltag für das Praxisteam nicht immer leicht. Das Seminar gibt Gelegenheit zu lernen, mit Beschwerden richtig umzugehen und zu handeln. Dies führt zu einem sicheren Auftreten und zu einer weniger persönlichen Betroffenheit in der konkreten Situation. Zusätzlich können die Beschwerden durch ein aktives Beschwerdemanagement mit einfachen Mitteln in der Praxis verringert und mit Hilfe einer gezielten Patientenbefragung die Zufriedenheit der Patienten in der Praxis ermittelt werden.

Themenschwerpunkte:

  • Ziele und Prozess von Beschwerdemanagement
  • Ursachen und Gründe für Beschwerden
  • Ausarbeitung eines Konzepts "Beschwerdemanagement"
  • Was geht in einem Beschwerdeführer vor?
  • Kommunikation, Umgang mit Beschwerden
  • Tendenzen bei Konflikten
  • Lösungsorientierte Fragen
  • Missverständnisse erkennen und beheben
  • Patientenbefragung
  • Qualitätsmanagement

Referentin
Katja Saalfrank, KS-Praxismanagement - Service und Dienstleistung im Gesundheitswesen 

Veranstalter
Kassenärztliche Vereinigung Berlin

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Praxis Dr. Becker, Wittenbergplatz 2, 10789 Berlin
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.