. Porträt

Prof. Dr. med. Walter Burger

Position

Ehemaliger Leiter des Diabeteszentrums für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin | Westend
Prof. Dr. med. Walter Burger

Prof. Dr. med. Walter Burger

Prof. Dr. Burger ist die Etablierung einer hochspezialisierten Diabetesversorgung im ambulanten und stationären Bereich in den DRK Kliniken Berlin Westend gelungen, sowie die Einrichtung einer diabetologischen 24-Stunden Rufbereitschaft für Patienten und Kollegen.

Seit Oktober 2006 hat der Diabetologe die Leitung des Diabeteszentrums für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin Westend inne, das einzige zertifizierte Zentrum dieser Art in Berlin. Das Zentrum ist Teil des Hedwig von Rittberg Zentrums für Kinder und Jugendliche. Professor Burger befasst sich seit 1977 mit der Betreuung von diabeteskranken Kindern und Jugendlichen und ihren Familien. Zusammen mit einem interdisziplinären Diabetesteam hat Professor Burger ein ganzheitliches Betreuungskonzepts für diabeteskranke Kinder und Jugendliche und deren Familien entwickelt: das Berliner Transitionsprogramm, das bundesweit auf grosses Interesse stösst.

Mit Transition ist der Wechsel aus der Kinder- und Jugendmedizin in die Erwachsenenmedizin gemeint. Das Berliner Transitionsprogramm strukturiert und regelt den Übergang chronisch kranker Jugendlicher in die Erwachsenenmedizin. Es ist als ein Versorgungsforschungsprojekt angelegt. Zudem erforscht der Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin wissenschaftlich die Diagnostik und den Verlauf diabetesassoziierter Folgeschädigungen bei Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus.

Behandlungsschwerpunkte

  • Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus aller Alterstufen in Dauerbetreuung und bei Komplikationen
  • Bei schwerwiegenden psychosozialen Problemen Kooperation mit der am Standort der DRK Kliniken Berlin | Westend befindlichen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und anderen psychosozialen Einrichtungen.
  • Insulinpumpentherapie
  • Einsatz kontinuierlicher Glukosemessung
  • Intensive Kooperation mit Schulen, Kindergärten, Horten, ambulanten Pflegediensten zur Sicherstellung der umfassenden Betreuung der Patienten
  • Berliner Transitionsprogramm: Ganzheitliches Betreuungskonzept für Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus und ihren Familien

Berufliche Stationen

  • 1978 Promotion an der Freien Universität Berlin
  • Leitender Oberarzt der Notfallambulanz und Aufnahmestation der
    Universitätskinderklinik KAVH der Freien Universität Berlin
  • 1993 Habilitation im Fach Pädiatrie
  • Ärztliche Tätigkeit in der stationären und ambulanten Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus, Charité - Universitätsmedizin, Berlin
  • 2006 bis 2015 Leiter des Diabeteszentrums für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin Westend
Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Kinder bekommen normalerweise keinen Hautkrebs – es sei denn sie leiden an der seltenen Erbkrankheit Xeroderma Pigmentosum (XP). Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem XP-Spezialisten Prof. Steffen Emmert über die Fortschritte in der Diagnostik und die Suche nach einer wirksamen Therapie.