. Porträt

Prof. Dr. med. Uwe Ulrich

Position

Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin
Prof. Dr. med. Uwe Ulrich, Gynäkologie und Endometriosezentrum, Martin-Luther-Krankenhaus Berlin

Prof. Dr. med. Uwe Ulrich

Prof. Dr. Uwe Ulrich hat sich auf die operative Therapie von bösartigen gynäkologischen Tumoren wie Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkörperkrebs und Vulvakarzinom spezialisiert.

Ein weiterer besonderer Schwerpunkt des Gynäkologen sind die Diagnostik und Therapie der Endometriose und minimal-invasive Operationstechniken. So hat Prof. Uwe Ulrich an seiner Klinik die laparoskopische Chirurgie zur Behandlung gynäkologischer Tumoren und der schweren Endometriose eingeführt.

Entsprechend seiner Schwerpunkte wurde die Frauenklinik des Martin-Luther-Krankenhauses als Endometriosezentrum der Stufe III sowie - durch die Deutsche Krebsgesellschaft -  als Gynäkologisches Krebszentrum zertifiziert.

Behandlungsschwerpunkte

  • Therapie bösartiger gynäkologischer Tumoren bzw. Erkrankungen
  • hochspezialisierte gynäkologische Tumorchirurgie beim Eierstockkrebs      (Ovarialkarzinom), Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom), Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom) und Vulvakarzinom inklusive Multiviszeralchirurgie, radikaler Techniken und Rekonstruktion bei ausgedehnten Befunden sowie inklusive laparoskopischer minimal-invasiver Techniken
  • minimal-invasive Chirurgie bei gutartigen gynäkologischen Erkrankungen: zum Beispiel Myome, gutartige Eierstockbefunde, Unfruchtbarkeit
  • Diagnostik und Therapie der Endometriose, insbesondere die chirurgische Behandlung durch minimal-invasive, laparoskopische Operationen

Berufliche Stationen

  • 1994 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitäts-Frauenklinik Ulm
  • 1998 Habilitation im Fach "Gynäkologie und Geburtshilfe", Universität Bonn
  • Leitender Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Bonn
  • Seit 2006 Chefarzt der Frauenklinik des Martin-Luther-Krankenhauses Berlin
  • Seit 2007 Leiter Endometriosezentrums am Martin-Luther-Krankenhaus

Aktuelle Position

Seit 2010 Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums (DKG) am Martin-Luther-Krankenhaus

 
Zum Weiterlesen
| Das Online-Programm iFightDepression der Deutschen Depressionshilfe scheint wirksam zu sein. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Teilnehmer ihre depressive Symptomatik damit von mittelgradig auf leicht verbessern konnten. Voraussetzung ist allerdings, dass die Selbsttherapie professionell begleitet wird.
| Viele Menschen leiden unter Schlafproblemen. Die häufigsten Gründe: Stress und falsche Gewohnheiten. Einige einfache Tricks können dazu beitragen, wieder zu einem besseren Schlafrhythmus zu finden.
| Die wegen der Corona-Pandemie nötigen Schutzmasken können Hautirritationen auslösen. Das berichten italienische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of the European Acadamy of Dermatology und Venereology.
. Mehr zum Thema
Caspar-Theyß-Straße 27-31
14193 Berlin