. Porträt

Prof. Dr. med. Uwe Ulrich

Position

Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin
Prof. Dr. med. Uwe Ulrich, Gynäkologie und Endometriosezentrum, Martin-Luther-Krankenhaus Berlin

Prof. Dr. med. Uwe Ulrich

Prof. Dr. Uwe Ulrich hat sich auf die operative Therapie von bösartigen gynäkologischen Tumoren wie Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkörperkrebs und Vulvakarzinom spezialisiert.

Ein weiterer besonderer Schwerpunkt des Gynäkologen sind die Diagnostik und Therapie der Endometriose und minimal-invasive Operationstechniken. So hat Prof. Uwe Ulrich an seiner Klinik die laparoskopische Chirurgie zur Behandlung gynäkologischer Tumoren und der schweren Endometriose eingeführt.

Entsprechend seiner Schwerpunkte wurde die Frauenklinik des Martin-Luther-Krankenhauses als Endometriosezentrum der Stufe III sowie - durch die Deutsche Krebsgesellschaft -  als Gynäkologisches Krebszentrum zertifiziert.

Behandlungsschwerpunkte

  • Therapie bösartiger gynäkologischer Tumoren bzw. Erkrankungen
  • hochspezialisierte gynäkologische Tumorchirurgie beim Eierstockkrebs      (Ovarialkarzinom), Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom), Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom) und Vulvakarzinom inklusive Multiviszeralchirurgie, radikaler Techniken und Rekonstruktion bei ausgedehnten Befunden sowie inklusive laparoskopischer minimal-invasiver Techniken
  • minimal-invasive Chirurgie bei gutartigen gynäkologischen Erkrankungen: zum Beispiel Myome, gutartige Eierstockbefunde, Unfruchtbarkeit
  • Diagnostik und Therapie der Endometriose, insbesondere die chirurgische Behandlung durch minimal-invasive, laparoskopische Operationen

Berufliche Stationen

  • 1994 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitäts-Frauenklinik Ulm
  • 1998 Habilitation im Fach "Gynäkologie und Geburtshilfe", Universität Bonn
  • Leitender Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Bonn
  • Seit 2006 Chefarzt der Frauenklinik des Martin-Luther-Krankenhauses Berlin
  • Seit 2007 Leiter Endometriosezentrums am Martin-Luther-Krankenhaus

Aktuelle Position

Seit 2010 Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums (DKG) am Martin-Luther-Krankenhaus

Anzeige
 

Anzeige
 

Zum Weiterlesen
| Millionen Menschen nehmen täglich ASS zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen ein. Eine neue Studie zeigt nun, dass die Standarddosis die meisten Menschen nicht schützt. Offenbar wurde das Körpergewicht bislang unterschätzt.
. Mehr zum Thema
Caspar-Theyß-Straße 27-31
14193 Berlin

Anzeige
 

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.