. Porträt

Prof. Dr. med. Johann Pratschke

Position

Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. med. Johann Pratschke

Prof. Dr. med. Johann Pratschke

Prof. Dr. Johann Pratschke leitet seit 1. Juni 2014 die Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie der Charité an den beiden Standorten Virchow Klinikum und Mitte.

Der international renommierte Chirurg hat sich auf komplexe onkologische Operationen und die Transplantationschirurgie spezialisiert. Sein besonderes Interesse gilt minimal-invasiven Operationstechniken. So haben Pratschke und sein Team beispielsweise in Berlin die ersten laparoskopischen Gastrektomien durchgeführt – also die komplette Entfernung des Magens per Schlüssellochtechnik.

Auch hoch komplexe Krebsoperationen im Bauchbereich werden unter Pratschkes Leitung immer öfter minimal-invasiv durchgeführt. Bevor Pratschke den Ruf nach Berlin erhielt, war er fünf Jahre lang Chef der Chirurgie an der Universitätsklinik Innsbruck. Insgesamt sechs Mitarbeiter sind ihm nach Berlin gefolgt, darunter die beiden Oberärzte PD Dr. Matthias Biebl und Prof. Felix Aigner.

Behandlungsschwerpunkte 

  • Onkologische Chirurgie: Behandlung von Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberkrebs, Bauchfellkrebs, Lungenkrebs und alle komplexe onkologische Operationen
  • Minimal-invasive bzw. laparoskopische Verfahren, Single-Port-Technik
  • Transplantationschirurgie: Transplantation von Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm und Multivisceraltransplantationen.
  • Hernien- und Schilddrüsenchirurgie, Adipositaschirurgie

Berufliche Stationen

  • 1997 Dissertation am Institut für Chirurgische Forschung, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1999 - 2009 Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin, später stellvertretender Klinikdirektor
  • 2003 Habilitation an der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin 
  • 2009 - 2014 Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie der Medizinischen Universität Innsbruck

Aktuelle Position

Seit 1. Juni 2014 Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie Charité – Universitätsmedizin Berlin

Autor:
 
Zum Weiterlesen
| Infliximab hat einen festen Platz in der Behandlung von Morbus Crohn. Offen ist die Frage, ob der TNF-Hemmer nach längerer Remission abgesetzt werden kann. Eine Untersuchung aus Korea liefert nun Erkenntnisse zum Wiederauftreten von Krankheitsschüben.
| Patienten müssen vor einer Operation umfassend über den geplanten Eingriff aufgeklärt werden. Forscherinnen der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnten jetzt am Beispiel der Herzkatheteruntersuchung zeigen, dass ein Comic dabei helfen kann.
. Mehr zum Thema
Charitéplatz 1
10117 Berlin
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin, Haus A, Aufgang D 06, 1. OG, Seminarraum siehe Info-Tafel am Eingang
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender