. Porträt

Prof. Dr. med. Hans Behrbohm

Position

Chefarzt der Abteilung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Plastische Operationen sowie stellv. Ärztlicher Direktor an der Park-Klinik Weissensee, Berlin
Prof. Dr. med. Hans Behrbohm

Prof. Dr. med. Hans Behrbohm

Mit der Weiterentwicklung mikrochirurgischer Verfahren im Hals-Nasen-Ohren-Bereich hat Prof. Dr. Hans Behrbohm Techniken entwickelt, die für den Patienten schonend und für die Behebung der Beschwerden effektiv sind. Eine davon ist die Biostatische Chirurgie - ein mikrochirurgisches Verfahren zur Behebung chronischer Nasennebenhöhlenentzündungen.

Zudem ist Behrbohm die Verfeinerung des Verfahrens bei Nasenscheidewand-Operationen gelungen. Vieles geschieht endoskopisch - aber auch Lasertechnik setzt der erfahrene Professor ein, der für seine funktionelle und ästhetische Nasen-Chirurgie bekannt ist. Neben verschiedenen minimal-invasiven Verfahren hat der HNO-Experte auch Instrumente auf dem Gebiet der Gesichts- und Nasenchirurgie entwickelt, die fein und präzise für die filigrane Anatomie des Schädels geeignet sind.

Plastische Gesichtschirurgie, gehörverbessernde Eingriffe im Ohr und Operationen der Speicheldrüsen gehören ebenso zu den Schwerpunkten von Hans Behrbohm, der bereits über 25.000 Operationen in seinem Fachgebiet durchgeführt hat.

Behandlungsschwerpunkte

  • Endoskopische Chirurgie der Nase, Nebenhöhlen und Schädelbasis
  • Funktionell-ästhetische Chirurgie der Nase
  • Chirurgie der Speicheldrüsen
  • Gehörverbessernde Chirurgie des Mittelohrs
  • Kinder-HNO
  • Laserchirurgie
  • Chirurgie des alternden Gesichts

Berufliche Stationen

  • 1980 Promotion an der Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Assistenzarzt, später Oberarzt an der Universitäts-HNO-Klinik der Charité
  • 1990 Habilitation im Fach HNO/Plastische Operationen an der Charité
  • Seit 1997 Chefarzt der HNO-Abteilung / Plastische Chirurgie an der Park-Klinik Weissensee

Aktuelle Position

Seit 2011 stellv.  Ärztlicher Direktor an der Park-Klinik Weissensee, Berlin

Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Schönstr. 80
13086 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.