. Porträt

Prof. Dr. med. Daniel O. Kendoff

Position

Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie am Helios Klinikum Berlin-Buch
Prof. Dr. med. Daniel O. Kendoff

Prof. Dr. med. Daniel O. Kendoff

Prof. Dr. med. Daniel O. Kendoff Behandlungsschwerpunkt in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist die Endoprothetik. Dabei führt er sowohl primäre als auch wiederholende endoprothetische Operationen durch. Insbesondere hat er sich auf die Behandlung von infizierten Prothesen spezialisiert. Prothesen werden mit einer Wahrscheinlichkeit von  0,5% -2%  schon während der Operation mit Erregern infiziert ( z.B. Staphyllokokken). Eine solche Prothese muss häufig ersetzt werden, da eine Entzündung das umliegende Knochengewebe zerstören kann, wodurch die Prothese instabil wird.

Die Endoprothetik ist  der Forschungsschwerpunkt von Prof. Kendoff. Unter anderem war er an der Entwicklung einer Operationstechnik beteiligt, die es ermöglicht, infizierte Prothesen in einer Operation - statt den üblichen zwei - Operationen auszutauschen. Zudem war er an der Entwicklung des minimal-invasiven Zugangs zur Hüftprothese (dieser ist besonders weichteilschonend) und einer Roboter-assistierten (Teil-)Prothese beteiligt.

Prof. Kendoff möchte langfristig die Inhalte und Verfahren der Helios ENDO Klinik Hamburg, welche die größte Klinik Europas auf dem Gebiet der Endoprothetik ist, auch nach Berlin übertragen und in der hier zu gründenden Helios ENDO Klinik Berlin umsetzten.

Prof. Kendoff ist außerdem als Reviewer für eine Vielzahl an wissenschaftlichen Journalen tätig.

Behandlungsschwerpunkte

  • Endoprothetik
  • Infektionen von Prothesen 

Berufliche Stationen

  • Seit 2015 Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie am Helios Klinikum Berlin-Buch
  • 2012 Außerplanmäßige Professur an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2010-2015 Oberarzt in der Helios ENDO Klinik in Hamburg
  • 2009-2010 Facharzt in der Helios ENDO Klinik in Hamburg
  • 2008 Habilitation an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2007-2008 Stipendium am Orthopaedic Department des Hospitals for Special Surgery in New York, USA
  • 2002-2007 Assistenzarzt an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 1999 Elective Orthopaedic Surgery im Hospital for Special Surgery in New York, USA
  • 1998 Emergency Medicine am Hennepin County Medical Center in Minneapolis, Minnesota, USA
  • 1997-2001 Studium der Humanmedizin an der Semmelweiss Universität für Medizin in Budapest und an der Universität Essen
  • Aktuelle Position

    Seit 2015 ist Prof. Dr. med. Daniel O. Kendoff Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie am Helios Klinikum Berlin-Buch.

     

Zum Weiterlesen
| Chronisch gewordene Infektionen mit Hepatitis B und C können lange symptomfrei verlaufen. Ob ein Screening sinnvoll sein könnte, sollte nun das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersuchen. Das Ergebnis des Vorberichts: Ob der Nutzen den Schaden eines Screenings überwiegt, ist aufgrund fehlender Studien nicht zu sagen.
. Mehr zum Thema
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.