. Porträt

Prof. Dr. med. Arneborg Ernst

Position

Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Unfallkrankenhaus Berlin
Prof. Dr. med. Arneborg Ernst

Prof. Dr. med. Arneborg Ernst

Prof. Dr. Arneborg Ernst befasst sich vorrangig mit der Rehabilitation von Hör- und Gleichgewichtsstörungen sowie der Chirurgie des Kopf/Hals-Gebietes, einschließlich der Behandlung von Verletzungen des Gesichtsschädels und Tumoren der oberen Atemwege und der Schädelbasis (Akustikusneurinom).

Zu den innovativen Therapien des Professors und seinem Team gehören der Einsatz von Hörimplantaten bei Schwerhörigkeit und Ertaubung, die Behandlung älterer Menschen mit Gleichgewichtsstörungen (Neurofeedbacktraining) und die chirurgische Rehabilitation von Schluckstörungen nach Schlaganfall. Insbesondere Schwerhörige erreichen durch diese chirurgischen Methoden wieder ein fast normales Hörvermögen.

Behandlungsschwerpunkte

  • Implantateinsatz bei Schwerhörigkeit/Ertaubung
  • Rehabilitation bei Gleichgewichtsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
  • Moderne, minimal-invasive Kopf-Hals- insbesondere Tumorchirurgie
  • Behandlung von Akustikusneurinomen

Berufliche Stationen

  • 1983 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1991 Habilitation für HNO-Heilkunde. Eberhard-Karl-Universität Tübingen
  • Geschäftsführender Oberarzt, stv. Klinikdirektor HNO-Klinik der Med. Hochschule Hannover

Aktuelle Position

Seit 1998 Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Unfallkrankenhaus Berlin

Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Warener Str. 7
12683 Berlin
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Die Berichterstattung über Methadon als Krebsmittel weckt große Hoffnungen. Doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus, wenn Ärzte ein Medikament außerhalb des Zulassungsbereichs (Off-Label) verschreiben? Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem Medizinrechtler Prof. Dr. Christian Dierks gesprochen, welche Risiken Ärzte eingehen und ob Patienten einen Anspruch auf einen individuellen Heilversuch mit Methadon haben.
Kinder, Job – und Reha? Mit der „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ passt alles unter einen Hut, meint Christoph Gensch von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Interview verrät der Reha-Experte, was es mit dem neuen Modellprojekt auf sich hat.