. Porträt

Prof. Dr. Friedel Reischies

Position

Ärztlicher Direktor der Friedrich von Bodelschwingh Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Berlin
Prof. Dr. Friedel Reischies

Prof. Dr. Friedel Reischies

Prof. Dr. Friedel Reischis ist medizinischer Direktor einer modernen, hochqualifizierten Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Unter seiner kompetenten Leitung arbeiten erfahrene und engagierte Psychiater, Psychologen, psychiatrische Pflegekräfte sowie Therapeuten und Sozialarbeiter zusammen.

Intensive Fortbildungen aller Mitarbeiter gewährleisten eine Behandlung nach den neuesten Erkenntnissen der Forschung. In ruhiger und entspannter Atmosphäre bietet das Haus seinen Patienten verschiedene Formen der Psychotherapie an, darunter Einzel-, Gruppen- und Verhaltenstherapie, ebenso Bewegungs- und Ergotherapie.

Zudem ist die Klinik auf die Behandlung von Demenz Erkrankten spezialisiert. Patienten ab einem Lebensalter von 65 Jahren profitieren von speziellen kognitiven Trainings und Übungen zur Alltagsbewältigung neben dem sonstigen Therapieangebot. Reischis hat sich mit seinen medizinisch-wissenschaftlichen Arbeiten zu den Themen Depression und alterspsychiatrische Erkrankungen internationale Reputationen erworben.

Behandlungsschwerpunkte

Psychotherapie, Bewegungs,- Musik- und Ergotherapie bei:

  • Schizophrenie
  • Depression
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Alterspsychiatrischen Erkrankungen (Demenz und Altersdepression). Ganzheitliche Behandlungskonzepte inkl. Hirnleistungs- und lebenspraktischen Trainings
  • Gedächtnissprechstunde

Berufliche Stationen

  • 1980 Promotion an Freien Universität Berlin 
  • Ärztliche und wissenschaftliche Tätigkeit an der Psychiatrischen Universitätsklink der Freien Universität Berlin
  • 1995 Habilitation im Fach Psychiatrie 
  • seit 2008 Gastwissenschaftler an der Psychiatrischen Klinik der Charité, Berlin 

Aktuelle Position

Seit 2007 Ärztlicher Direktor der Friedrich von Bodelschwingh Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Berlin

Autor:
Zum Weiterlesen
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Kinder bekommen normalerweise keinen Hautkrebs – es sei denn sie leiden an der seltenen Erbkrankheit Xeroderma Pigmentosum (XP). Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem XP-Spezialisten Prof. Steffen Emmert über die Fortschritte in der Diagnostik und die Suche nach einer wirksamen Therapie.