. Porträt

Priv.-Doz. Dr. Parwis Mir-Salim

Position

Leiter der Klinik für HNO-Heilkunde und des Hörzentrums Berlin (HZB), Vivantes Klinikum im Friedrichshain
Priv.-Doz. Dr. Parwis Mir-Salim

Priv.-Doz. Dr. Parwis Mir-Salim

Zu den Behandlungsschwerpunkten von Dr. Parwis Mir-Salim gehören die Mittelohrchirurgie, gehörverbessernde Operationen, Nasennebenhöhlenchirurgie, sowie Schädelbasischirurgie und chirurgische Therapie von malignen Kopf-Hals-Tumoren.

Spezialisiert ist Dr. Mir-Salim auf Hörstörungen jeder Art und in allen Altersstufen. 60 Prozent der über 80-Jährigen leiden unter einer Hörstörung, die zu Hörverlust führen kann und ca. 3-5 von tausend Neugeborenen leiden an einer schweren angeborenen Hörstörung.

Bei gehörlos geborenen Kindern aber intaktem Hörnerv besteht die Möglichkeit eines Cochlea Implantats. Das sogenannte CI ist eine Innenohr-Prothese, die über Elektroden den Hörnerv elektrisch anregt und so das Erlernen von Sprachverständnis ermöglicht. Die Entscheidung hierzu wird im Hörzentrum gemeinsam mit Hörtherapeuten und weiteren Spezialisten anderer Fachdisziplinen getroffen. Cochlea Implantationen gehören zu den besonderen Schwerpunkten von Dr. Mir-Salim.

Auch im Falle einer im Mittelohr bedingten Schwerhörigkeit können verschiedene Behandlungsmöglichkeiten wie gehörverbessernde Operationen oder implantierbare Hörgeräte angeboten werden. 

Dr. Mir-Salim ist Vorsitzender der Oto-Laryngologischen Gesellschaft zu Berlin (OLGB).

Berufliche Stationen

  • 1983–1988 Studium der Humanmedizin an der FU Berlin
  • 1988–1993 Assistenz- und Oberarzt im Virchow-Klinikum Berlin
  • Hospitationen am Queens Medical Center Nottingham, UK  und an der House Ear Clinic in Los Angeles, USA
  • 1994–1996 Leitender Oberarzt des Stadtkrankenhauses Wolfsburg
  • 1996-2001 Oberarzt Universitätsklinik Halle-Wittenberg
  • 2001–2002 leitender Oberarzt an der Charité Berlin

Behandlungsschwerpunkte

  • Ohr

    • Cochlea-Implantate bei allen Alterstufen
    • Spezielle Mikrochirurgie des Mittelohrs
    • Hörverbessernde Operationen, implantierbare Hörgeräte

  • Nase

    • Endonasale Rekonstruktion bei verengten oder verschlossenen Tränengängen
    • Chirurgie bei chronischen Entzündungen von Nase und Nasennebenhöhlen

  • Gesicht

    • Plastische und kosmetische Chirurgie

  • Hals und Rachen

    • Bösartige Tumoren des Schlundes und Kehlkopfes
    • Behandlung von Halslymphknotenmetastasen
    • Laserchirurgie 
    • Schnarchoperationen

Aktuelle Position

Seit 2003 Leiter des Hörzentrums Berlin im Vivantes Klinikum im Friedrichshain.

Foto: ©2015 Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Autor:

Weitere Informationen zu Priv.-Doz. Dr. Parwis Mir-Salim

| Das Hörzentrum Berlin ist eine neue Anlaufstelle für Patienten mit Hörproblemen und Ohrerkrankungen, insbesondere dann, wenn andere nicht mehr weiterhelfen können. Das interdisziplinäre Zentrum von Vivantes ist u. a. auf kindliche Hörstörungen und Altersschwerhörigkeit spezialisiert. Seit 1. Juli 2009 ist es für Patienten geöffnet.
Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Landsberger Allee 49
10249 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Interviews
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.