. Porträt

Priv. Doz. Dr. Manfred Hummel

Position

Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Fachabteilung Innere Medizin am Paulinenkrankenhaus
Priv. Doz. Dr. Manfred Hummel

Priv. Doz. Dr. Manfred Hummel

Dr. Hummel ist Experte bei der Behandlung chronisch fortgeschrittener Herzinsuffizienz. Zum Therapiespektrum bei verminderter Pumpfunktion des Herzens gehört die individuelle medikamentöse Behandlung, bei schwerwiegendem Verlauf die Vorbereitung auf eine Herztransplantation und die Behandlung in der Wartezeit auf eine Herztransplantation. Der Chefarzt führt die kardiologische Behandlung unmittelbar nach operativen Eingriffen am Herzen,  wie Herzklappenrekonstruktionen bzw. Herzklappenersatz, sowie nach Eingriffen an Herzkranzgefäßen oder der Hauptschlagader (Aorta) durch. 

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Behandlung von Patienten nach Herz- und Lungentransplantation. Operationen und Transplantationen des Herzens und der  Lunge werden im DHZB (Deutschen Herzzentrum Berlin) durchgeführt. Die postoperative Behandlung erfolgt danach im Paulinenkrankenhaus.

Dr. Hummel ist Mitglied der Kommission Medizin der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Zudem berät er als Mitglied der Ethikkommission der Charité-Universitätsmedizin Berlin über ethische und rechtliche Aspekte bei der klinischen Forschung. 

Behandlungsschwerpunkte

• Herzinsuffizienzbehandlung 
• Transplantationsmedizin (Behandlung von Patienten vor  Lungen- und   Herzimplantationen/ Behandlung von Patienten nach Lungen- und   Herzimplantationen)
• Herzklappenkrankungen mit Herzinsuffizienz
• Kardiologische Behandlung nach Herzoperationen 
• Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Innere Medizin der Ärztekammer Berlin

Berufliche Stationen

• 1980 – 1985 Facharztausbildung an der Inneren Abteilung der     Schloßparkklinik
• 1985 – 1989 Oberarzt an der Inneren Abteilung der Schloßparkklinik
• 1989 – 2001 Oberarzt im Deutschen Herzzentrum Berlin und Leiter der       Transplantationsambulanz 

Aktuelle Position

Seit  2001 ist Dr. Hummels Ärztlicher Leiter des Paulinenkrankenhauses und Chefarzt der Fachabteilung Kardiologie

Autor:
 
 
 
Zum Weiterlesen
| Sie hat keine Kalorien und trotzdem soll sie dick machen: Kohlensäure. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie, die bereits letztes Jahr durchgeführt wurde und nun wieder in die Schlagzeilen geraten ist. Doch stimmt das wirklich?
. Mehr zum Thema
Dickensweg 25-39
14055 Berlin
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.