. Fortbildung

Prävention von sexualisierter Gewalt

Beratungs- und Bildungszentrum des Erzbistums Berlin, Ahornallee 33, 14050 Berlin
CME-Punkte: 20
Kosten: 150,- EUR

Die Prävention von sexualisierter Gewalt gehört spätestens nach dem Offenbarwerden von Missbrauchsfällen in katholischen Einrichtungen zum integralen Bestandteil der Arbeit mit minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen. Kliniken stehen als Kompetenzorte der Gesundheitsversorgung angesichts der besonderen Vulnerabilität von Patientinnen und Patienten vor besonderen Herausforderungen, sexualisierte Gewalt zu verhindern, zu erkennen und zu beenden. Leitungskräften mit strategischer oder operativer Verantwortung kommt dabei eine besondere Verantwortung zu. Ziel der Intensiv-Schulung ist es, auf der Basis grundlegender Informationen im Themenfeld sexualisierte Gewalt Aufgaben und Funktionen von Leitungen in der Prävention und Intervention zu identifizieren und Führungskräfte in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken.

Inhalte der Schulung sind insbesondere:

  • präventive Grundhaltung und achtsamer Umgang im Krankenhausalltag
  • Definition, Formen, Prävalenz und Folgen von sexualisierter Gewalt
  • Täterstrategien
  • Begünstigende Faktoren in Institutionen
  • Nähe- und Distanz im Arbeitsalltag
  • Risiko-Analyse und institutionelle Präventionsmaßnahmen
  • Konstruktive Fehler- und Organisationskultur
  • Intervention und Umgang mit Verdacht
  • Institutionelles Schutzkonzept

15.10.2018            09:00 - 16:15 Uhr 

16.10.2018            09:00 - 16:15 Uhr 

Referentinnen
Angelika May und Hilde Hellbernd
S.I.G.N.A.L. e.V., Intervention im Gesundheitsbereich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt

Veranstalter
Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Praxis Dr. Becker, Wittenbergplatz 2, 10789 Berlin
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.