. Fortbildung

Polypoint PEP - Grundlagen zur EDV gestützten Dienstplanung

Gesundheitsakademie, Eingang Groninger Str. 27, Glastür, 1. OG rechts, Seminarraum 16
Gebühr: 140,- EUR
(entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité)

Der Umgang mit dem Dienstplanprogramm Polypoint PEP (Personaleinsatzplanung) steht im Vordergrund der Fortbildung.

Ziel:
Die Fortbildung vermittelt Grundlagen, Funktionalität und den Umgang mit den wichtigsten Funktionen von Polypoint PEP, die für die Erstellung eines Einsatzplanes (Dienstplan) benötigt werden.

Inhalte:
• Aufbau des Planblatts
• Berechnung Soll und Ist Arbeitszeit
• Anlegen des Bedarfsprofils
• Abwesenheitsplanung
• Erstellung Sollplan
• Bearbeitung Istplan
• Ändern von Zeitstempeldaten
• Springerfunktion
• Druckfunktionen und Kontrollmöglichkeiten
• Tarifrechtliche und arbeitsrechtliche Grundlagen

Methoden:
Mit ihrer persönlichen PEP-Kennung üben die Teilnehmer/innen unter Anleitung auf dem ihnen zugeordneten Planblatt.

Zielgruppe:
Dienstplanverantwortliche Mitarbeiter/innen aller Berufsgruppen

9:00 - 15:00 Uhr

Veranstalter
Charité Gesundheitsakademie

| Das neue Bundesteilhabegesetz gilt wegen seiner Personenzentrierung als großer Wurf. Über den aktuellen Stand der Umsetzung hat Gesundheitsstadt Berlin am 29. November mit verantwortlichen Akteuren aus Berlin diskutiert. Demnach stehen den großen Chancen auch einige Herausforderungen gegenüber.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH, Reinickendorfer Straße 61, 13347 Berlin
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.