Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
 
21.06.2021

Podcast: Digitalisierung und Datenschutz im Gesundheitssystem

Prof. Dr. Ferdinand Gerlach

Prof. Dr. Ferdinand Gerlach

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung im Gesundheitssystem einen Schub gegeben. Dennoch hat Deutschland einen erheblichen Entwicklungsrückstand bei der Digitalisierung im Vergleich zu anderen Ländern. Gesundheitsstadt Berlin sprach mit Prof. Dr. Ferdinand Gerlach, dem Vorsitzenden des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, über den Aufbau eines digitalen und lernenden Gesundheitssystems, einen zeitgemäßen Datenschutz sowie ein besseres digitales Monitoring der Corona-Pandemie.

Foto: Andreas Reeg

Hauptkategorie: Podcasts
 

Weitere Nachrichten zum Thema

04.05.2021

Bei der Bewältigung der Coronakrise in Deutschland sind deutliche Schwächen erkennbar geworden. Insbesondere die Digitalisierung des Gesundheitssystems und eine bessere Nutzung medizinischer Daten zur Versorungssteuerung müssen vorangetrieben werden. Eine erste Bewertung zur Bewältigung der Pandemie hat Gesundheitsstadt Berlin in einem Podcast mit dem Vorstandsvorsitzenden des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, vorgenommen.

28.01.2021

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist es wichtig, Veränderungen des SARS-CoV-2 Virus – so genannte Mutationen - zu erfassen. Beispielsweise ist die englische Virusvariante B.1.1.7. deutlich infektiöser als die Ursprungsvariante. Mittlerweile ist die englische Virusvariante in Deutschland nachgewiesen. Über die Kontrolle von Virusmutationen und die Konsequenzen für unser Verhalten sprach Gesundheitsstadt Berlin mit dem Labormediziner und Vorstandsvorsitzenden der Akkreditierten Labore in der Medizin e.V., Dr. Michael Müller in einem Podcast.

 

Aktuelle Nachrichten

 
Weitere Nachrichten


Einfach nicht zur Ruhe kommen: Die Ursache dafür liegt oft im Stress und Leistungsdruck des Alltags und der Reizüberflutung durch den digitalen Gerätezauber. Was helfen kann: Handy abschalten, Fernseher gar nicht erst anschalten, in der Natur die Stille suchen, Entspannungsverfahren nutzen oder auf die Heilkraft pflanzlicher Wirkstoffe vertrauen.
 
Interviews
Aducanumab ist das erste in den USA zugelassene Medikament, das die Alzheimer typischen Amyloid-Plaques zum Verschwinden bringt. Aber kann der neue monoklonale Antikörper mit dem Handelsnamen Aduhelm auch den Gedächtnisverlust stoppen? Und warum ist die Notfallzulassung in den USA durch die US-Food and Drug Administration (FDA) so umstritten? Darüber hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Neurologen und Alzheimer-Experten Prof. Johannes Levin vom LMU Klinikum München gesprochen.

Chronische Fatigue gehört zu den häufigen Langzeitfolgen einer Covid-Infektion. Oft bessert sich der zermürbende Erschöpfungszustand nach einigen Wochen oder Monaten von allein. Doch einige Patienten entwickeln das Vollbild einer myalgischen Enzephalopathie/ Chronisches Fatigue Syndrom (ME/CFS). Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen von der Charité über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten des schweren Krankheitsbilds gesprochen.

Logo Gesundheitsstadt Berlin