. Porträt

PD Dr. med. Olaf Schulte-Herbrüggen

Position

Ärztlicher Direktor der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Berlin
PD Dr. med. Olaf Schulte-Herbrüggen

PD Dr. med. Olaf Schulte-Herbrüggen

PD Dr. med. Olaf Schulte-Herbrüggen ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Er behandelt ein breites Spektrum an psychischen Erkrankungen. Seine besondere Expertise besteht in der Etablierung evidenzbasierter Psychotherapiekonzepte. Beispielsweise ist ein aktuelles Therapieprogramm an der Klinik darauf fokussiert, Patienten nach schweren Arbeitsunfällen intensiv psychotherapeutisch zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner klinischen Tätigkeit sind die Bereiche Gerontopsychiatrie und die Depressionsbehandlung.

Dr. Schulte-Herbrüggen hat die Therapie und Versorgung von traumatisierten Menschen und Gewaltopfern im Land Berlin maßgeblich mitbegründet und beeinflusst. Neben der Etablierung spezifischer Therapieangebote für Patienten mit Posttraumatischer Belastungsstörung und Angststörungen hat er die Traumaambulanz Berlin aufgebaut und über viele Jahre zu einem erfolgreichen Therapieangebot weiterentwickelt. Dieses Angebot steht nun mit einem neuen Standort in der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik jedem Patienten zur Verfügung.

Wichtig ist es Dr. Schulte-Herbrüggen, dass die von ihm geleiteten Einrichtungen sich insbesondere durch eine wissenschaftlich basierte klinische Versorgung auszeichnen.

Dr. Schulte-Herbrüggen ist zudem als Dozent und Supervisor an zahlreichen Fort- und Weiterbildungsinstituten im Bereich Psychotherapie engagiert.

Behandlungsschwerpunkte

  • Traumafolgestörungen
  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Gerontopsychiatrie

Berufliche Stationen

  • Seit 2017 Ärztlicher Direktor der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik
  • 2011-2017 Leiter des Bereiches Psychotraumatologie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité
  • 2012-2015 Leiter des Gerontopsychiatrischen Zentrums (Gedächtnisambulanz, gerontopsychiatrische Institutsambulanz, Tagesklinik und Station) der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité
  • 2015 Zertifikat „Gerontopsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik (DGPPN, DGGPP) 
  • 2014 Zertifikat „Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Konsiliar- und Liaison-Dienst“ (DGPPN)
  • 2010 „Spezielle Psychotraumatherapie“ (DeGPT)
  • 2010 „Therapeut in Dialektisch-Behavioraler Therapie“ (DBT-Dachverband)
  • 2010 Habilitation für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • 2009 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • 2003 Promotion, Charité – Universitätsmedizin Berlin

Aktuelle Position

Seit 2017 ist PD Dr. med. Olaf Schulte-Herbrüggen Ärztlicher Direktor der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Berlin.

 
Zum Weiterlesen
| Eine Zecke auf der Haut ist erst mal kein Grund zur Panik. Aber es ist wichtig, sie nach einer Entdeckung schnell und vor allem mit dem richtigen Instrument und der richtigen Technik zu entfernen. Je früher es geschieht, desto geringer ist die Gefahr, sich mit Borreliose zu infizieren. Beim Entfernen muss man aber ein paar Punkte beachten.
| Kinder, die in suchtbelasteten Familien aufwachsen, leiden darunter häufig ihr Leben lang. Doch Hilfe ist möglich. Das Wichtigste für die betroffenen Kinder ist, eine vertrauensvolle Beziehung zu Menschen außerhalb der Kernfamilie aufzubauen – und zu begreifen, dass sie nicht Schuld an der Krankheit ihrer Eltern sind.
. Mehr zum Thema