. Porträt

PD Dr. med. Jan-Peter Braun

Position

Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin
PD Dr. med. Jan-Peter Braun

PD Dr. med. Jan-Peter Braun

In der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin sorgt PD Dr. med. Jan Braun mit seinem ärztlichen und pflegerischen Team für die anästhesiologische Betreuung rund um jede Operation. Da die meisten Operationen und diagnostischen Eingriffe nur mit Hilfe einer Narkose möglich sind, legt er großen Wert auf effektives Schmerzmanagement, da viele Patienten sich über Schmerzen infolge eines Eingriffes Sorgen machen.

Außerdem hat PD Dr. med. Jan-Peter engagiert die Qualitätsindikatoren für die Intensivmedizin mit erarbeitet und zur Etablierung des Peer-Review-Verfahrens in Deutschland als Instrument der medizinischen Qualitätsverbesserung beigetragen.

Die Messung der Qualität mittels Kennzahlen bildet die Grundlage für die kontinuierliche Verbesserung der Ergebnisse in Kliniken und Krankenhäusern. In diesem Verfahren werden Ergebnisse von Behandlungen in Abteilungen mit anderen Ergebnissen von Abteilungen gleicher Fachrichtung verglichen. Auffällige Ergebnisse werden offen durch die Chefärzte der jeweiligen Abteilungen diskutiert und analysiert. Damit werden mögliche Schwachstellen in den Behandlungsabläufen identifiziert und ggf. beseitigt.

Behandlungsschwerpunkte

  • Allgemeinanästhesie
  • Regionalanästhesie
  • Geburtshilfe
  • Perioperative Schmerztherapie
  • Intensivmedizin

Berufliche Sationen

  •  1985-1992 Studium der Humanmedizin an der Universität Kiel
  •  1992-1997 Facharztausbildung zum Anästhesisten und Intensivmediziner am Elbeklinikum Stade und an der Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • 2000-2006 Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin an der Charité Berlin
  • 2007 Habilitation an der Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • 2009 Federführend tätig in der Steuerungsgruppe für intensivmedizinisches Peer Review und intensivmedizinische Qualitätsindikatoren der DIVI
  •  2009-1014 leitender Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin an der Charité Berlin
  • 2014-2016 Chefarzt für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am HELIOS Klinikum Hildesheim

Aktuelle Position

Seit 2016 leitet er die Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin.

 

Zum Weiterlesen
| Chronisch gewordene Infektionen mit Hepatitis B und C können lange symptomfrei verlaufen. Ob ein Screening sinnvoll sein könnte, sollte nun das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersuchen. Das Ergebnis des Vorberichts: Ob der Nutzen den Schaden eines Screenings überwiegt, ist aufgrund fehlender Studien nicht zu sagen.
. Mehr zum Thema
Caspar-Theyß-Straße 27-31
14193 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.