. Informationsveranstaltung

Patienteninfoabend Endoprothetik: Künstliche Gelenke, Arthrose, Rehabilitation

Veranstaltungszentrum des Martin-Luther-Krankenhauses in der 3. Etage, Caspar-Theyß-Straße 33 / Ecke Paulsborner Straße

Künstliche Gelenke, Arthrose, Rehabilitation – welche Methoden helfen wirklich, wann ist eine Operation sinnvoll, wie schnell ist man anschließend wieder fit?

Informieren Sie sich über künstliche Gelenke, moderne Operationsverfahren und Rehabilitation. Für Interessierte, Betroffene und Angehörige.

17:00 - 18:00 Uhr

Referenten
Prof. Dr. med. Wolf Petersen
Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Karl Schmoranzer
Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Leiter des Endoprothetikzentrums

Veranstalter
Martin-Luther-Krankenhaus

| Einfach eine Tablette schlucken, um beim Sex eine HIV-Infektion zu verhindern: Immer mehr Menschen in Deutschland machen davon Gebrauch – sofern sie genug verdienen. Künftig soll diese Option allen Angehörigen von Risikogruppen offenstehen. Als erste große Krankenkasse hat die DAK angekündigt, die Kosten für die „Prä-Expositionsprophylaxe“ (PrEP) zu übernehmen.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH, Reinickendorfer Straße 61, 13347 Berlin
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.