. Fortbildung

Notfall-/Wiederbelebungsmaßnahmen – offen auch für Nicht-ÄBD-Ärzte

Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Masurenallee 6A, 14057 Berlin
CME-Punkte: 11
Kosten: 130,- EUR

Eine der Voraussetzungen für die Teilnahme am Ärztlichen Bereitschaftsdienst der KV Berlin ist die Teilnahme an einem ÄBD-Qualitätssicherungskurs. Diese Qualitätssicherungskurse dienen der Vertiefung der Kenntnisse über professionelles Notfallmanagement bei vitalen Bedrohungen von Patienten im Ärztlichen Bereitschaftsdienst bis zur Übergabe an den Notarzt. Sie beinhalten – überwiegend in Gruppenarbeit – Vorträge, Diskussionen und praktische Übungen für jeden Teilnehmer. Voraussetzung für das Abschlusszertifikat ist die Gewinnung praktischer Fertigkeiten in der Reanimation und der Nachweis theoretischen Basiswissens.

Themenschwerpunkte

  • Reanimation bei Erwachsenen nach den aktuellen Leitlinien in Theorie und Praxis
  • Automatisierter Externer Defibrillator, Airwaymanagement
  • Falldiskussion alltäglicher Notfälle aus dem kardiovaskulären, pulmonalen und zerebralen Bereich
  • Rechtliche Aspekte im Ärztlichen Bereitschaftsdienst – Referat und Diskussion mit einem Notarzt und Juristen

15.09.2018           09:30 - 17:00 Uhr 

Veranstalter 
KV Berlin in Zusammenarbeit mit readoxx. Notfalltraining GmbH 

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.