. Krebs-Experten

Neuer Tumor-Lotse bei Vivantes

Wo kann man sich bei Vivantes gegen Krebs behandeln lassen? Und welcher Krebs-Experte ist der richtige? Antworten kann der neue Tumor-Lotse geben. Der Berliner Klinikkonzern hat ab Februar 2010 einen zusätzlichen Ansprechpartner für Menschen mit Krebs. Der Vivantes Tumor-Lotse vermittelt jedem Anrufer den richtigen Spezialisten.
Neuer Tumor-Lotse bei Vivantes

Foto: DAK

Fast 15.000 Berliner erkranken jährlich neu an Krebs. Ein Grossteil dieser Patienten wird an den neun Krankenhausstandorten und in der Ambulanten Rehabilitation von mehr als zwei Drittel der 1.500 Ärzte bei Vivantes versorgt: An 70 von insgesamt 98 Fachkliniken engagieren sich bei Vivantes Krebsspezialisten in hoch qualifizierten Teams, die Patienten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und anerkannten Methoden behandeln.

Tumor-Lotse

Der Vivantes Tumor-Lotse vermittelt jedem Anrufer den richtigen Spezialisten. "Wir beraten jeden Anrufer persönlich und individuell und können so für ihn den passenden Krebs-Experten bei Vivantes finden", erläutert Dr. Kristina Zappel, Leiterin der Geschäftsstelle des Vivantes Tumorzentrum, die die Hotline des Tumor-Lotsen selbst betreut.

Dr. Zappel erklärt auch, was der neue Tumor-Lotse nicht kann: "Wir können am Telefon leider keine Diagnosen stellen, Prognosen aussprechen oder individuelle medizinische Beratung durchführen. Aber bei uns erfahren Sie, wer Ihnen bei Vivantes im Falle einer Krebserkrankung am besten weiterhelfen kann." Auch niedergelassene Ärzte erhalten beim Vivantes Tumor-Lotsen notwendige Informationen für ihre Patienten.

Der Tumor-Lotse ist ab sofort unter folgender Telefonnummer erreichbar:

Telefonnummer (030) 130 232272

Präsenzzeiten Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr; Donnerstag 10.00 - 12.00

Weitere Informationen unter: www.vivantes.de/tumorzentrum
oder per E-Mail: tumorzentrum(at)vivantes.de

Weitere Nachrichten zum Thema Vivantes

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Interviews
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.