. Chefarztwechsel

Neuer Chefarzt bei Vivantes

Privatdozent Dr. Hans Josef Erli wird zum 1. April 2010 neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Vivantes Humboldt-Klinikum. Er war zuletzt Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Luisenhospitals Aachen. Dr. Erli tritt die Nachfolge von Privatdozent Dr. Rainer Letsch an, der in Altersteilzeit geht.
PD Dr. Hans Josef Erli

PD Dr. Hans Josef Erli

Die besonderen Schwerpunkte des neuen Chefarztes der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie sind Wirbelsäulenchirurgie, wiederherstellende Chirurgie des Skeletts, minimalinvasive und endoskopische Verfahren.

Der neue Chef

"Ich freue mich, im Vivantes Humboldt-Klinikum eine starke Unfallchirurgie zu übernehmen, auf der ich gut aufbauen kann", sagte Dr. Hans Josef Erli anlässlich seines Wechsels nach Berlin. "Die Veränderungen im Gesundheitswesen erfordern heute innovative Ansätze insbesondere im unfallchirurgisch-orthopädischen Gebiet. Die Implementierung moderner Verfahren und Technologien ist hier genauso notwendig wie das Einbinden von Spezialisten zur Erweiterung des Spektrums und die Verzahnung von ambulanter und stationärer Medizin."

Vivantes-Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Vivantes Humboldt-Klinikum leistet jährlich rund 2.000 stationäre und 15.000 ambulante Patientenbehandlungen. Das Spektrum umfasst neben der Versorgung akuter Verletzungen auch die Behandlung von Verletzungsfolgen und von degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Geeignete kleinere Eingriffe (z. B. hand- und fusschirurgische Operationen, Implantatentfernungen) werden auf Wunsch des Patienten ambulant durchgeführt.

Weitere Nachrichten zum Thema Vivantes

| Die Berliner Universitätsklinik Charité und das kommunale Klinikunternehmen Vivantes haben ein gemeinsames Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Strahlentherapie eröffnet. Das neue Zentrum bietet zwei Teilchenbeschleuniger der neuesten Generation und einen Planungs-Computertomografen (CT) zur ambulanten strahlentherapeutischen Versorgung von Krebspatienten in Berlin.

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Weitere Nachrichten
. Top-Fortbildungen
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.