. Informationsveranstaltung

Mit Mind-Body Medizin die Selbstheilungskräfte stärken - Das Konzept der Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie

Immanuel Krankenhaus Berlin, Am Kleinen Wannsee 5 D, 14109 Berlin

Mit den Tageskliniken Naturheilkunde und naturheilkundliche Onkologie bietet die Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin chronisch erkrankten und an Krebs erkrankten Menschen neben der stationären und ambulanten Versorgung ein weiteres Behandlungsangebot im Sinne der Integrativen Medizin. In diesen Tageskliniken kommen neben naturheilkundlichen Selbsthilfestrategien vor allem Methoden und Techniken der Mind-Body Medizin zum Einsatz.

Die Mind-Body Medizin ist ein gruppentherapeutisches Konzept und bezieht sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse der Medizin, Psychoneuroimmunologie, Neurobiologie und Gesundheitspsychologie. Mit unterschiedlichen Methoden und Verfahren wird der positive wechselseitige Einfluss von Geist, Psyche (Mind), Körper (Body) und Verhalten erfahrbar gemacht und die Menschen werden darin unterstützt, selbst aktiv zur Genesung beizutragen.

Dies ist ein offenes Angebot für Betroffene und Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

17:00 - 18:00 Uhr

Veranstalter
Tagesklinik Naturheilkunde

Ansprechpartnerin: Christel von Scheidt
Fon: (030) 80505 691

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.