Psychische Erkrankungen

Angststörungen und Depressionen sind mittlerweile Volkskrankheiten und immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an ADHS und Essstörungen. Wie entstehen diese Psychischen Erkrankungen, wie kann man sie erkennen und was kann man dagegen tun? Wir informieren Sie über neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft und halten Sie über Alternativen zu Medikamenten auf dem Laufenden, zum Beispiel die (online-) Psychotherapie oder Verhaltenstherapie. Auf unserer Seite finden Sie außerdem Informationen zu Schlafstörungen, Burnout und Boreout und was Sie dagegen tun können. Auch wenn Sie Informationen über Psychosen wie Bipolare Störungen oder Schizophrenie sowie zu Suchterkrankungen und Hirndoping suchen, sind Sie auf unserer Seite richtig. Aktuelle Ansätze gegen die Stigmatisierung psychisch Kranker oder posttraumatische Belastungsstörungen von Flüchtlingen haben wir ebenfalls für Sie auf dem Schirm.

Nachrichten zum Thema Psychische Erkrankungen
| Kinder suchtkranker Eltern sind besonderen Belastungen ausgesetzt und haben ein hohes Risiko, später selbst eine Sucht oder andere psychische Erkrankungen zu entwickeln. Gesundheitsstadt Berlin hat mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler über die Situation betroffener Kinder und die Notwendigkeit von Unterstützungsangeboten gesprochen.
| Fast sechs Tuben Zahnpasta verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Die Auswahl am Verkaufsregal ist verwirrend groß. Was eine gute Zahnpasta ausmacht, erläutert Prof. Stefan Zimmer.
| Die Suizidrate unter Patienten, die unter bipolaren Störungen leiden, ist vergleichsweise hoch. Nun konnten Forscher zeigen, dass Lithium das Suizidrisiko besser senken kann als Valproat. Den Wissenschaftlern zufolge könnte durch eine konsequente Lithiumtherapie jeder achte Selbsttötungsversuch von bipolaren Patienten vermieden werden.