Medizinische Forschung

Es wird geforscht: Nieren aus dem 3D-Drucker, der Einsatz bewährter Medikamente auf neuen Gebieten. Die Digitalisierung gibt der Forschung neue Möglichkeiten, Forschungsergebnisse zu bündeln und auszuwerten. Wir stellen Ihnen Ergebnisse, Studien und Vorhaben vor, die sich mit der Heilung und Verbesserung von Lebensbedingungen bei seltenen Erkrankungen und den großen Volkskrankheiten befassen. Gibt es Alternativen zu Tierversuchen? Wie steht es mit der Ethik in der Medizin? Lesen Sie, was sich auf dem spannenden Feld der medizinischen Forschung tut.

Nachrichten zum Thema Medizinische Forschung
| Seit einiger Zeit mehren sich die Hinweise, dass das sogenannte „Kuschelhormon“ Oxytocin Angststörungen reduzieren kann. Dies haben nun Forscher der Universität Regensburg bestätigt. Demnach kann Oxytocin soziale Phobien wirksam lindern.
| Schon lange suchen Forscher nach einer Pille, die Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) hilft. Einfach löschen lassen sich die Erinnerungen zwar nicht. Doch es gibt Hinweise, dass der Betablocker Propranolol eine Reaktivierungstherapie unterstützen kann.
| Das Fibromyalgiesyndrom ist eine mysteriöse Erkrankung, die oft mit Sport behandelt wird. Nun haben Wissenschaftler die Effekte von Tai Chi und Aerobic verglichen. Demnach schneidet Tai Chi besser ab als das Ausdauertraining.
| Zehn Millionen Menschen stecken sich jedes Jahr mit Tuberkulose an. Doch die Chancen stehen gut, dass es bald eine TB-Impfung gibt. Ein Impfstoff-Kandidat hat bereits die klinische Phase II erreicht.